WordPress 4 Grundkurs

Widgets einbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Widgets dienen in WordPress dazu, die Inhalte innerhalb der Seitenleiste festzulegen. Die Webanwendung stellt hierfür zahlreiche vorgefertigte Varianten zur Auswahl.
03:44

Transkript

Viele WordPress Blogs, viele Web-Seiten sind so aufgeteilt, dass es einen großen Hauptbereich gibt, da wird der Inhalt dargestellt, und dann gibt es oftmals noch eine Seitenleiste mit dem Menü, mit einer Suchfunktion, mit dem Archiv und so weiter. Diese Seitenleiste ist manchmal auf der linken Seite, manchmal auf der rechten Seite, manchmal auch oben, hier so quer oder unten, manchmal gibt es auch zwei oder drei oder sogar noch mehr Seitenleisten, also links oben, rechts unten nochmal. Wie Sie so eine Seitenleiste einrichten, ist natürlich abhängig von ihrem Theme, aber die Inhalte von so einer Seitenleiste, die können Sie selbst bestimmen. Dazu gehen Sie nach "Design" und nicht nach "Seitenleiste", das wäre jetzt schön, sondern nach "Widgets". So ein Widget ist ein Teil einer Seitenleiste. Also es ist ein bisschen kompliziert, wenn Sie WordPress programmieren, dann heißt das Ding auch Sidebar, Seitenleiste, aber eigentlich müssen Sie hier nach "Widgets" gehen. In meinem Fall, in meinem Theme gibt es nur einen Widgetbereich, den hat man gerade gesehen auf der linken Seite, da haben wir ein Menü gesehen, wir haben die Suchfunktion gesehen, Archiv und die Kategorien. Das möchte ich jetzt mal ändern, ich möchte das Menü rausschmeißen, also gehe ich auf "Löschen". Die Kategorien möchte ich auch rausnehmen, und das Archiv auch. Und jetzt muss ich auch nicht mehr auf "Speichern" gehen, sondern ich kann mir alles direkt anschauen, und Sie sehen, hier hat sich alles verdünnisiert und nur noch die Suchfunktion ist übrig. Ich gehe noch mal zurück, "Design", "Widgets". Und Sie sehen, ich kann jetzt also hier aus den verfügbaren Widgets aussuchen, ich kann einfach den Kalender nehmen, dann ziehe ich ihn hier einfach rüber, und jetzt kann ich hier einen Titel angeben, oder auch nicht, gehe auf "Speichern". Und was Sie hier angeben können, ist natürlich abhängig vom verwendeten Widget, wenn ich jetzt hier ein Menü eingebe, dann kann ich hier nochmal einen Titel drüberschreiben, und da muss ich noch sagen, welches Menü möchte ich denn hier eigentlich angezeigt wissen. Ich gehe auf "Speichern", und dann ist alles schon draußen. Es gibt auch Plugins, die neue Widgets hinzufügen. Das heißt, kann durchaus sein, dass Sie hier andere Widgets als ich zur Verfügung haben. Ein "Allrounder" ist so ein Textmenü. Ich gehe jetzt einfach mal drauf und sage, das Ganze soll als Widget hinzugefügt werden. Und jetzt kann ich hier einen beliebigen Text einfügen, und das Schöne ist, hier kann ich auch mit HTML-Tags arbeiten. Ich kann hier beispielsweise auch ein iFrame einbinden, all das ist hier erlaubt, ich gehe auf "Speichern". Und wenn ich mir jetzt das Ganze draußen anschaue, dann sehen Sie, habe ich hier einen beliebigen Text, der auch als "h2" in dem Fall formatiert ist, der hier angezeigt wird. Ich kann entweder übers Backend gehen über "Design", "Widgets", oder ich gehe nach "Anpassen", und jetzt gehe ich hier in den Bereich "Widgets. Und dann sehen Sie hier den Widgetbereich, und hier habe ich jetzt das Menü. Ich habe "Suche: Finden", den Kalender, und wenn ich jetzt hier drauf gehe und das Ganze entferne, dann verschwindet hier auch der Kalender, und wenn ich jetzt hier die Reihenfolge ändere, dann sehen Sie, links ändere ich es und rechts habe ich es gleich in der Vorschau. Ich kann ein neues Widget hinzufügen, beispielsweise die neuesten Beiträge, "Neueste Beiträge", und dann gebe ich an, dass hier nur die letzten 3 angezeigt werden sollen, mit Veröffentlichungsdatum, ich gehe auf "Schließen", dann schiebe ich das Ganze nach oben, und dann habe ich das hier gleich. Das Ganze ist nur eine Vorschau, die Nutzerinnen und Nutzer draußen sehen das noch nicht, ich muss noch auf "Speichern" und "Publizieren" gehen, und dann ist es auch für alle freigeschaltet.

WordPress 4 Grundkurs

Lassen Sie sich die Grundlagen zu WordPress vermitteln und installieren Sie schnell Ihr erstes Blog, verändern das Aussehen und fügen weitere Plug-Ins hinzu.

3 Std. 40 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!