Magento Grundkurs (2012)

Widget-Instanzen

Testen Sie unsere 1931 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Statische Blöcke und dazugehörige Widget-Instanzen ermöglichen es, die Darstellung von Inhaltselementen auf den Frontend-Seiten zu beeinflussen.
07:41

Transkript

Normalerweise können Sie die Elemente, die Sie auf den Frontend-Seiten sehen, wie hier diese Inhaltsblöcke, ausschließlich mit XML und PHTML Dateien beeinflussen. Über statische Blöcke und dazugehörige Widget-Instanzen, die wir im Bereich CMS Widget-Instanzen finden, sind wir in der Lage, Inhaltselemente im Frontend darzustellen, ohne dass wir dazu in XML oder PHTML Dateien eingreifen müssen. Mit Widget-Instanzen können Sie somit sehr schnell im Frontend eine Grafik wie beispielsweise einen Banner an einer sehr präsenten Stelle platzieren, ohne dass Sie dazu Programmierkenntnisse benötigen. Möchten wir dies nun einmal gemeinsam tun, indem wir einen statischen Block anlegen. Gehen Sie dazu in den Bereich "CMS Statische Blöcke" und legen Sie einen neuen statischen Block an. Der Blocktitel ist in diesem Fall "Urlaubshinweis" und der Blockbezeichner ebenfalls. Der Einfachheit halber ist dieser Block sichtbar auf allen Storeviews, Sie könnten allerdings bei mehrsprachigen Websites die StoreView-Anzeige gemäß der konfigurierten Sprache anpassen. Der Text hier lautet: "Wir haben Urlaub, diese bis nächste Woche." Wir formatieren das ganze, damit es möglichst auffällig ist und speichern diesen Block. Der Block an sich ist jetzt im Frontend noch nicht sichtbar, wir werden aber über eine Widget-Instanz dafür sorgen, dass dieser Block am Kopf jeder Seite zu sehen sein wird. Dazu wählen wir "CMS Widget-Instanzen" und fügen eine neue Widget-Instanz über die Aktionsschaltfläche hinzu. Besonders wichtig sind die Einstellungen, die wir jetzt als allererstes für die Widget-Instanz vornehmen. Die Einstellungen sind deswegen so wichtig, weil wir sie später nicht mehr verändern können. Wir wählen also zuerst die Art des Widgets aus, welches wir jetzt im Frontend einbinden wollen. Da wir einen statischen Block darstellen wollen, ist unsere Widget-Art ein statischer Block. Zusätzlich müssen wir diese Widget-Instanz an eine ganz bestimmte Design-Paket-Theme Kombination binden. Das ist notwendig, weil Magento dieses Paket und das dazugehörige Theme, welches wir jetzt auswählen, überprüft und Ihnen dann die zur Verfügung stehenden Strukturblöcke anzeigt. Wir wählen daher hier unser Default-Paket mit dem Default-Theme und setzen unseren Weg durch die Widget-Instanz fort. Sie sehen jetzt auch, dass die beiden Dropdowns hier im oberen Bereich der Seite nicht mehr angeklickt und verändert werden können. Der nächste Schritt ist, der Widget-Instanz einen Titel zu geben, der auch nur für die interne Verwendung dient und auch die Widget-Instanz selbst können wir wieder einer bestimmten StoreView zuweisen. Der Einfachheit halber ist es hier bei mir gültig für alle StoreViews. Wenn wir mehrere Widget-Instanzen im gleichen Strukturblock im Frontend darstellen wollen, können wir die Reihenfolge der Widget-Instanzen durch die Eingabe einer Zahl in diesem Textfeld steuern. Der nächste Schritt ist nun, ein neues Layout-Update hinzuzufügen. Damit sagen wir Magento an welcher Stelle und unter welcher Bedingung unsere Widget-Instanz im Frontend zu sehen sein soll. Im ersten Dropdown mit dem Namen "Display On" bestimmen wir auf welcher Seitenart unser Widget erscheint. Wir haben hier die Möglichkeit, sowohl alle Ankerkategorien als auch alle Nicht-Anker-Kategorien auszuwählen oder bestimmte Artikeltypen, sowie alle Seiten, das bedeutet wirklich alle Seiten in Magento, egal welcher Art oder eine ganz bestimmte Seite. Ich möchte Ihnen jetzt nur ganz kurz zeigen, was Sie unter einer bestimmten Seite zu verstehen haben, denn hier können Sie nicht gezielt einen Artikel oder eine ganz bestimmte Kategorie heraussuchen, sondern Sie können definieren, dass dieses Widget ausschließlich auf, bspw., allen dreispaltigen Seiten nicht jedoch auf allen zwei- oder einspaltigen Seiten zu sehen sein soll. Sie können ebenso das Benutzerkonto auswählen oder verschiedene andere typische Seiten von Magento. Unser Urlaubshinweis soll allerdings auf jeder Seite zu sehen sein, deswegen ist unsere erste Option hier "Alle Seiten". Im nächsten Schritt müssen wir eine sogenannte Blockreferenz festlegen. Im Dropdown der Blockreferenz sehen wir die verschiedenen Strukturblöcke, aus denen sich unsere Seite im Frontend aktuell zusammensetzt. Schauen wir uns das einmal ganz kurz im Frontend an, ich wechsle dazu noch auf die Startseite. Wir haben hier in unserer Startseite mehrere Strukturblöcke. Da ist zum einen hier oben der Kopfbereich, wir haben eine rechte Seitenspalte, eine große Inhaltsspalte und ja mit Recht werden Sie sagen: "Herr Neitzel, ich sehe hier zwei Spalten, eine linke und eine mittlere." Sie haben vollkommen Recht, in diesem Fall ist es aber so, dass uns die Startseite ein wenig täuscht, denn es handelt sich dabei tatsächlich um eine Zweispaltige Ansicht mit rechter Seitenspalte, wohingegen die Kategorieansichten echte, wirkliche dreispaltige Layouts sind und natürlich haben wir neben all unseren Spalten auch noch unsere Fußzeile. Genau diese Blockreferenzen finden wir nun auch in unserem Backend und können neben dem Hauptinhaltsbereich, der linken Spalte oder der rechten Spalte, verschiedene Kopf- oder Fußbereiche festlegen. Wir nutzen jetzt hier unseren Strukturblock der Navigationsleiste, damit wir sicher stellen können, dass unterhalb der Navigationsleiste diese neue Nachricht erscheint. Ich habe Magento nun mitgeteilt, dass ich eine Widget-Instanz des Typ "Statischer Block" auf allen Seiten in der Navigationsleiste anzeigen lassen möchte. Das einzige, was Magento jetzt noch fehlt, ist der Hinweis um welchen statischen Block es sich handelt und diese Option definieren wir hier in der Gruppe Widget-Optionen. Wir klicken den Button "Block auswählen" und sehen hier eine Liste all unserer statischen Blöcke, unter anderem auch den Urlaubshinweis, welchen wir jetzt auswählen und anschließend die Widget-Instanz speichern. Wenn wir nun unsere aktuelle Kategorieansicht neu laden, werden wir feststellen, dass sich noch gar nichts getan hat. Wenn Sie aufmerksam waren, ist Ihnen etwas aufgefallen. Auf der vorherigen Seite ist nicht nur der Hinweis auf die erfolgreich gespeicherte Widget-Instanz erschienen, sondern auch ein Hinweis, dass einer unserer Cache-Arten nicht mehr in Kraft sind. Dazu gehen wir in die Cache-Verwaltung welche wir im Bereich "System Cache-Verwaltung" finden. Magento versucht die Geschwindigkeit im Frontend deutlich zu steigern, indem bestimmte Informationen zwischengespeichert und vorgerechnet auf der Festplatte liegen. Wir sehen hier die Ausgabe des HTMLs und unseres Layouts und genau diese beiden Cache-Arten sind dafür zuständig, dass Widget-Instanzen im Frontend dargestellt werden können. Wir markieren also in unserer Stapelverarbeitung diese beiden Cache-Arten und aktualisieren sie. Wir sehen jetzt, dass sich der Status der beiden Cache-Arten verändert hat und kontrollieren nochmal das Erscheinungsbild im Frontend und siehe da: Nun sehen wir auch unseren Urlaubshinweis. Sie sehen also, es ist sehr einfach mit Widget-Instanzen im Frontend an verschiedenen Stellen Inhalte einzubringen, ohne dass sie mit viel Programmierkenntnissen in XML oder PHTML Dateien arbeiten müssen. Gerade wenn es darum geht einzelne Banner oder Hinweise auf einen Urlaub im Frontend unterzubringen sind die Widget-Instanzen mit statischen Blöcken ein sehr mächtiges Werkzeug, mit dem Sie schnell zum Ziel kommen. Vergessen Sie bitte nicht darauf zu achten, dass die Cache-Verwaltung regelmäßig aktualisiert wird, sollten Sie diese Strukturänderung in Ihrem Frontend vornehmen. Sie können dies überprüfen, im Bereich "System Cache-Verwaltung" und idealerweise sollten die Caches dort grün markiert sein.

Magento Grundkurs (2012)

Lernen Sie als Einsteiger in die E-Commerce-Plattform Magento die Grundlagen kennen und lassen Sie sich als versierter Anwender neue Möglichkeiten und wichtige Tricks erklären.

10 Std. 14 min (135 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!