Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC Grundkurs

Wichtige Bedienfelder

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Arbeiten mit Korrekturebenen sind das Ebenen-Bedienfeld, um Ebenen auszublenden oder die Deckkraft anzupassen, das Korrekturen-Bedienfeld, zur Auswahl der gewünschten Korrektur, sowie das Eigenschaften-Bedienfeld von besonderer Wichtigkeit.

Transkript

Beim Arbeiten mit Korrekturebenen sollte man ein paar Bedienfelder immer im Auge halten. Und das wichtigste Bedienfeld ist meiner Meinung nach das Ebenen-Bedienfeld. Wenn ich jetzt eine Korrektur über diesem Bild haben möchte - fangen wir mal mit einer Schwarz-Weiß-Korrektur an, damit man das auch gut sieht - dann klicke ich hier jetzt im Korrekturen-Bedienfeld hier auf "Schwarz-Weiß". Und jetzt kommt auch schon das nächste Bedienfeld, nämlich das "Eigenschaften"-Bedienfeld. Und im "Eigenschaften"-Bedienfeld stelle ich natürlich alle Eigenschaften zu dieser Korrektur entsprechend ein. Diese drei Bedienfelder sind ganz. ganz wichtig, dass man sie offen hat. Und was kann man jetzt mit diesen Bedienfeldern so einstellen? Fangen wir mal hier beim "Ebenen"-Bedienfeld an. Wenn ich jetzt z.B. diese Schwarz-Weiß-Korrektur nicht sehen möchte, dann klicke ich hier auf das Auge. "Ebene aus" oder "Auge ausgeschaltet". Ich sehe jetzt wieder durch auf das Farbige Bild. Wenn ich es wieder sehen will, schalte ich es ein. Wenn ich diese Korrektur gar nicht mehr haben will, dann nehme ich sie, und ziehe sie per Drag and Drop hier auf diesen Mülleimer, dann ist sie weg. Ich erstelle sie mir noch einmal neu. Löschen kann ich sie auch, wenn diese Korrektur ausgewählt ist, und ich direkt auf den Mülleimer klicke. Jetzt fragt mich Photoshop, ob ich die Ebenenmaske löschen will, weil ich ja hier diese Ebenenmaske markiert habe. Ich sage mal: Ja, OK, löschen. Jetzt habe ich nurmehr diese Schwarz-Weiß-Einstellungsebene oder Korrektur. Wenn ich dann noch einmal auf diesen Mistkübel draufklicke, dann kann ich jetzt Schwarz-Weiß auch löschen. Wenn ich jetzt eine Einstellungsebene hier drüber liegen habe und sie blau markiert ist - also hier immer aufpassen, was markiert ist, nur die Maske oder die Ebene - wenn ich jetzt auf die "Löschen"-Taste drücke, also auf der Tastatur, dann lösche ich diese Einstellungsebene auch sofort. Was gibt es jetzt noch für eine Möglichkeit? Und zwar ist es sehr angenehm ab und zu, wenn ich jetzt z.B. sage: Schwarz-Weiß ist zwar toll, aber ich möchte trotzdem ein wenig was von der Farbe sehen. Dann kann ich hier auf die "Deckkraft" gehen, und die Deckkraft der Schwarz-Weiß-Ebene zurücknehmen. Und wenn ich jetzt die Deckkraft zurücknehme, dann sieht man, wie immer mehr von der Farbe durchkommt. Also hier im oberen Bereich kommt immer mehr Blau durch, sobald ich die Deckkraft von dieser Schwarz-Weiß-Ebene zurücknehme. Diese Schwarz-Weiß-Einstellungsebene, bzw. alle Einstellungsebenen und alle Ebenen im Generellen, können natürlich auch in der Deckkraft angepasst werden. D. h., so habe ich jetzt 100 Prozent Schwarz-Weiß, und wenn ich jetzt die Deckkraft ein wenig zurücknehme, kommt noch so ein Hauch von Farbe in meinem Bild durch. Und wenn ich die Schwarz-Weiß-Ebene nicht mehr haben will, dann kann ich sie entsprechend löschen. Was gibt es jetzt noch? Im Bedienfeld "Korrekturen" kann ich meine verschiedenen Korrekturen aussuchen. Und da sieht man hier oben einfach immer den Namen. Wenn ich jetzt über eine Korrektur drüber fahre, z.B. so wie hier "selektive Farbkorrektur" oder so wie hier "Umkehren - Neu umkehren - Einstellungsebene erstellen", dann sieht man einfach, wenn ich jetzt daraufklicke, dann hab ich hier jetzt diese "umkehren"-Einstellungsebene, für die es keine Optionen gibt. Und man sieht, das Bild ist jetzt umgekehrt worden. Und auch hier kann ich die Deckkraft wieder zurücknehmen, wobei das eigentlich weniger Sinn macht, denn ich kehre ja dann sozusagen den Effekt entsprechend um. Und bei 50 Prozent hätte ich jetzt sozusagen das umgekehrte mit dem nicht umgekehrten zusammengerechnet, und ich habe hier eine graue Ebene. Wenn ich jetzt diese Ebene lösche, ist sie natürlich wieder weg. Falls ich dieses Bedienfeld nicht offen haben will oder nicht brauche. Diese Korrekturen kann ich auch hier unten bei diesem Ying-Yang-Symbol aufrufen. Dieses Ying-Yang-Symbol heißt "neu-misch" oder "Einstellungsebene erstellen", und man sieht: Von hier Helligkeit, das ist genauso wie hier diese Helligkeit bis zu "Selektive Farbkorrektur", die Sie jetzt da unten bei den Symbolen versteckt, sind alles auch die Einstellungen, die ich hier oben im Korrektur- und Bedienfeld aufrufen kann. D. h., wenn ich jetzt z.B. Schwarz-Weiß haben will, dann suche ich mir hier "Schwarz-Weiß", habe jetzt hier meine Schwarz-Weiß-Einstellungsebene darübergelegt, und hier sofort die Eigenschaften zum entsprechenden Auswählen parat. Was kann ich jetzt in den Eigenschaften machen? Wenn sie schon offen sind, können wir sie gleich einmal anschauen. Ich mach das ein wenig größer; und zwar generell ist es jetzt so bei dem Bedienfeld, dass ich auch hier unten sagen kann: Ebene sichtbar oder nicht sichtbar. Genau das Gleiche, wie wenn ich hier auf das Auge klicken würde. Daneben kann ich diese Einstellungsebene löschen. Das ist auch wiederum das Gleiche, als würde ich hier auf diesen Mülleimer klicken. Also, diese beiden Einstellungen oder Optionen sind genau die Gleichen wie hier dieses Auge und hier dieser Mülleimer. Was sieht man dann noch? Wenn ich jetzt z.B. hier das Blau dunkler mache, oder heller - ich mache es dunkler - dann sieht man, wie ich hier unten jetzt die Möglichkeit habe, dass ich sage: "Diese Korrektur auf die Standardwerte zurücksetzen". Und daneben sieht man: Ich habe jetzt "Zum Anzeigen des vorherigen Status hier klicken". Wenn ich jetzt daraufklicke dann sehe ich, so hat meine Einstellung vorher ausgesehen und so sieht sie jetzt aus. Wenn ich das jetzt zurücksetzen will, klicke ich hier auf diesen "Zurück"-Kreispfeil, und die Einstellungen sind wieder zurückgesetzt. Wenn ich jetzt sage, ich möchte das dunkler haben oder heller, kann ich das natürlich so entsprechend anpassen. Dieses Bedienfeld bietet mir aber auch die Möglichkeit, dass ich hier auf diese selektive Anpassung, auf den Regler, klicke. Und wenn der aktiviert ist, kann ich jetzt ins Bild hineingehen. Und kann jetzt zum Beispiel sagen: Diese Farben von oben, klicken und ziehen nach links, sollen dunkler werden oder heller. Und hier werden jetzt vom gesamten Bild die Blautöne - man sieht, dieser Regler hier unten bewegt sich grade - dunkler gemacht oder heller, je nachdem, in welche Richtung ich fahre. Wenn ich z.B. hier diese Rottöne vom Dach dunkler haben will, oder heller, kann ich das genau so machen. Und ich kann das wirklich sehr schön am Bild entsprechend einstellen. Hier bei den Steinen sieht man: Da sind Gelbtöne. Und die stelle ich jetzt entsprechend so ein. Man sieht, damit kann man wirklich sehr, sehr flexibel arbeiten. Und je nach Korrektur - ich gehe jetzt z.B. auf Gradationskurven - sieht man, dass das Bedienfeld ein wenig andere Einstellungsmöglichkeiten hat, aber der untere Bereich ist immer genau gleich. Also gewöhnen Sie sich an das Arbeiten mit diesen drei Bedienfeldern: Den "Eigenschaften" von meiner Korrektur; natürlich auch hier diese Eigenschaften entsprechend vorwählen. Ich dunkle jetzt diese dunklen Bereiche ein wenig mehr ab, und lasse die hellen Bereiche ein wenig heller. Dann sieht man, im Korrekturen-Bedienfeld kann ich jetzt meine Korrektur anwenden. Das ist in diesem Fall diese Gradationskurve gewesen. Und hier herunten im Ebenen-Bedienfeld kann ich natürlich sagen: Ich möchte diese Einstellung haben, oder nicht. Ich möchte das Schwarz-Weiß haben oder nicht. Und ich kann jetzt verschiedene Optionen mit diesen drei Bedienfeldern schnell, angenehm und flexibel hier in Photoshop einstellen.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!