Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Python 3 Grundkurs

Werte zuweisen und ausgeben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Programmierung weiterer Funktionen dient dazu, passende Werte entsprechenden Variablen im Speicher zuzuweisen und diese anschließend auszugeben.

Transkript

Die nächste Funktion, die ich jetzt programmieren werde, die nenne ich mal hinzufügen, weil sie sich darum kümmern soll, dass die bmi-Werte zu den entsprechenden Namen im Datenspeicher hinzugefügt werden. So, deswegen werde ich jetzt eine neue Funktion definieren, über def wieder, und dann schreibe ich 'hinzufuegen' den Namen der Funktion, Klammer auf, Klammer zu, Doppelpunkt, dann den Anweisungsblock, und werde ich all das jetzt hier mal ausschneiden, und hier einsetzen, So, und nun die Funktion noch aufrufen, ja, und auch die Funktion würde so dann wieder funktionieren, datenspeicher ist ja eine globale Variable, name auch, und bmis, an der Stelle, ja, also, nein, an sich nicht, aber dennoch passt das hier nicht so ganz, wir wollen das ja immer noch alles gekapselt haben, deswegen werde ich wieder dafür sorgen, dass wir den Namen und den bmi-Wert hier als Funktionsparameter reinsetzen, also, da schreibe ich jetzt mal zwei Klammern hin, und werde dann dafür sorgen, dass das hier anders benannt ist. So. bmis kann ich lassen, und das muss jetzt auch noch abgeändert werden, und - das wohl auch - und dann wären wir damit fertig. Ich muss beim Aufruf noch die Parameter übergeben, und zwar name und bmi, so, das probiere ich jetzt auch nochmal aus, Der Name, Körpergröße und hier wieder die Gewichte - und das funktioniert auch! Bei der Funktion hinzufuegen werde ich Ihnen noch zwei Eigenarten von Funktionsparametern zeigen, die Python anbietet, und zwar können wir die Funktion hinzufuegen jetzt noch etwas flexibler halten, indem wir sagen, ja, gut, der Wert bmi oder der Wert b, wie er hier genannt wird, könnte ja sein, dass der nicht mit übergeben werden soll, also, es soll der Name irgendwie übergeben werden, aber hier an der Stelle soll kein bmi vorhanden sein, sondern es soll ein Wert vorbelegt werden, das kann man ganz einfach machen, und zwar - kann ich jetzt sagen: b ist gleich 0,0 dann wäre b jetzt hier vorbelegt, und ich könnte an der Stelle drauf verzichten, also, ich kann an der Stelle dann auch einmal sowas machen, und das würde dann trotzdem funktionieren. Jetzt gebe ich wieder die Größe ein, und ein Gewicht, und wie Sie sehen, hat das keine Auswirkungen gehabt, denn der vorbelegte Wert war 0,0, und ich habe bmi ja gar nicht an der Stelle übergeben. Ja, eine andere Sache, die auch noch sehr interessant ist, ist das man sagen kann, ich möchte zwar den Wert nicht vorbelegen, aber ich möchte, dass dieser Funktionsparameter optional ist, gut, das macht in unserem Fall jetzt keinen großen Sinn, ich werde das trotzdem mal vorführen, aber unser Programm wird wahrscheinlich dann auf die Nase fallen, So - das hat funktioniert, es wurde einfach überhaupt nichts hinzugefügt, der Wert war ja leer, aber es ist grundsätzlich gut, wenn Sie sich diesen Stern hier merken, und zwar weil der anzeigt, dass dieser Funktionsparameter optional ist. Und nicht nur das, wir können also an dieser Stelle mit dem Stern nicht nur aussagen, dass der Funktionsparameter b optional ist, sondern auch, dass es sich um beliebig viele Übergabeparameter b handeln kann, das heißt ich kann an der Stelle auch ganz viele Zahlen übergeben, und auch das würde dann diese Funktion hier akzeptieren. So, ich korrigiere das jetzt mal, so war das ja, und unser Programm hat jetzt nun drei Funktionen, rechnen, auswerten und hinzufuegen. Abschließend werden wir jetzt noch eine letzte Funktion programmieren, und zwar geben wir ja ganz unten hier den datenspeicher aus, und den werden wir jetzt in einer Funktion auslagern, die wir ausgeben nennen werden. Also gehe ich jetzt mal hin und definiere eine Funktion wieder über def, ausgeben, Klammer auf, Klammer zu, Doppelpunkt, und jetzt schneide ich alles raus, was für das Ausgeben zuständig war, paste das hier oben rein, das muss ich dann auch einrücken, damit das auch funktioniert, und dann, ja, ich kann jetzt da unten einfach die Funktion ausgeben aufrufen, und bin dann mit dem Programm fertig.

Python 3 Grundkurs

Lernen Sie die Entwicklungsumgebung sowie die grundlegenden Konzepte von Python kennen und schreiben Sie schon bald eigene Anwendungen.

4 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!