Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Werkzeugkasten für die Auftragsklärung: Kreativitätstechniken und Lückenanalyse

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kartenabfrage, Mindmap, Gap-Analyse oder Lückenanalyse gehören ebenfalls zu den grundlegenden Moderations- und Analysewerkzeugen.

Transkript

In diesem Film stelle ich Ihnen weitere Facilitationtechniken für Ihre Projektarbeit vor. Nach dem wir im vorigen Film einen Schwerpunkt auf die Umfeldanalyse gelegt hatten, geht es diesmal um grundlegende Moderations- und Analysewerkzeuge. Beginnen wir mit der "Kartenabfrage". Die Kartenabfrage ist eine Sammeltechnik, bei der zunächst Karten und Stifte an die Teilnehmer verteilt werden. Dann werden die Teilnehmer aufgefordert ihre Beiträge zu einer Fragestellung auf den Karten zu notieren, die Karten werden eingesammelt und an der Pinnwand aufgehängt, wo sie weiter bearbeitet, sortiert und in der Gruppe diskutiert werden. Sie können verschiedenstes Moderationsmaterial, von einfachen Karten, verschiedenen Formen, Post-Its oder elektrostatischen Post-It-Varianten, wie z. B. Stattys, verwenden. Sie können mit und ohne Vorlagen arbeiten. Die Vorteile der Kartenabfrage liegen in der Interaktion, alle Teilnehmer werden aktiv eingebunden, niemand kann sich verstecken. Außerdem gibt es einen haptischen Vorteil. Mit den Karten werden selbst abstrakte Begriffe und Themen greifbar. Ein weiteres Beispiel für Facilitationtechniken ist die "Mindmap". Ursprünglich als Kreativitätswerkzeug für den Einzelnen entwickelt, hilft sie ein Thema zu strukturieren, ist aber auch hervorragend als Moderationswerkzeug in der Gruppe geeignet. Von einem zentralen Knoten, mit dem Thema der Mindmap, gehen Äste mit Unterpunkten weg. Diese Äste können sich beliebig weiter verzweigen. Auf jedem Ast steht nicht viel mehr als ein Stichwort. Auch die Einbindung von Grafiken, einfachen Zeichnungen und Farben, ist erlaubt, ja sogar erwünscht, weil das Ergebnis damit noch anschaulicher und einprägsamer wird. Elektronische Mindmap-Varianten, also Mindmaps, die mit einer entsprechenden Software, wie beispielsweise dem "Mindmanager" oder "XMind" erstellt werden, haben den Vorteil, dass einzelne Äste, per Maus, mit Drag-and-Drop, umgehängt werden können; Änderungen in der Struktur sind damit leicht umsetzbar. Das Werkzeug lädt zum Experimentieren ein. Selbstverständlich können Sie auch Mindmaps ohne besonderen Werkzeuge erstellen. Papier und Bleistift genügen. Unterbrechen Sie doch kurz unser Video und probieren Sie es aus. Rekapitulieren Sie in einer kleinen Mindmap, den Projektaufrag und alles was dazu gehört. Sind Sie wieder da? Dann möchte ich Ihnen noch einen Tipp der amerikanischen Autorin Sunny Brown mitgeben, die vorschlägt zu Projektbeginn oder im Kick-Off jeweils eine Mindmap zu Projektgegenstand, Nutzen und Herausforderungen, gemeinsam im Team zu erstellen. Ich selber nutze Mindmaps auch intensiv, um mich in neue Themen einzuarbeiten oder Themen zu strukturieren. Auch bei der Entwicklung dieses Trainingsprogramms kamen verschiedene Mindmaps zum Einsatz. Eine weitere, eher analytische Facilitationtechnik, ist die "Gap-Analyse" oder Lückenanalyse. Indem Sie die aktuelle Situation dem Ziel oder der Herausforderung gegenüber stellen, identifizieren Sie möglichst detailiert die zu schließende Lücke. Angenommen, Sie wollen mit Ihrem Projekt die Lagerhaltungsprozesse, in Ihrem Unternehmen umgestalten. Sie werden zunächst die bestehenden Prozesse aufnehmen, denn das eine oder andere ist sicher gut und weiter verwendbar, andererseits kennen Sie aus der Praxis bereits typische Probleme Ihres Prozesses. Dann werden Sie sich überlegen, wie dieser Prozess künftig aussehen soll. Und dann das Delta ermitteln. Noch einmal kurz zusammengefasst. In diesem Film haben Sie mehrere Moderations- und Analysewerkzeuge kennen gelernt. Zum Beispiel: Kartenabfrage, Mindmap und Gap-Analyse. Probieren Sie es doch gleich selbst aus. Nehmen Sie Papier und Bleistift und legen Sie los!

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Projekt starten – vom Startprozess über die Auftragsklärung und Herstellung der Arbeitsfähigkeit bis zum Kick-off.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!