Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Foodfotografie: Grundlagen

Werkzeuge für Essen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zusätzlich stehen zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung, um das aufzunehmende Essen optimal zu bearbeiten.
02:20

Transkript

Ich habe nun Eva Fischer von Foodtastic.at bei uns im Studio. Sie wird uns bei diesem Videotraining als Foodstylistin unterstützen. Eva, du hast uns ein paar Werkzeuge mitgebracht, mit denen du arbeitest. Kannst du uns dazu ein wenig erzählen? Ja, sehr gerne. Ich habe hier eine klassische Küchenrolle, die wird sehr oft verwendet, um Öl- oder Wasserreste vom Teller wegzumachen. Genauso auch die Wattestäbchen, einfach, um noch genauer reinzufahren, vielleicht unter dem Fleisch den Fleischsaft wegzumachen. Hier habe ich eine Sprühflasche in groß und einmal in klein. Gibt es bei jedem Drogeriemarkt. Verwende ich sehr gerne, um den Salat frischer aussehen zu lassen. Bisschen Wasser raufzuspritzen. Dann hier die Handschuhe, die werden beim Foodstyling sehr oft verwendet, gerade, wenn ich mit Lebensmitteln hantiere, die schmutzige Hände machen wie Rote Bete. Dann habe ich hier Öl, das ich gerne verwende, um das Fleisch einzustreichen oder Nudeln. Dafür verwende ich den Pinsel oder auch meine Hände. Dann die Reibe, um Parmesan oder z. B. Zitroneschale ganz frisch auf das Essen zu machen. Plastilin wird auch sehr oft verwendet beim Foodstyling, um den Teller zu positionieren oder die Gabel genau da, wo ich sie haben möchte. Dafür verwende ich auch gerne die Holzstäbe, in klein und groß, um die eine Nudel nochmal genau da zu positionieren, wo ich sie haben möchte. Die Spritze dient dazu, dass ich Wasser- oder Öltropfen vielleicht auf ein Kraut gebe, dass das auch wirklich frisch aussieht. Und die Zange verwende ich auch gerne, in klein und groß, bis hin zur Pinzette, um Dinge hinzurichten, wo ich sie haben möchte. Alles klar. Also ein eher klassisches Tool-Set, das man auch in vielen Haushalten findet. Diese ganzen Geschichten mit Haarspray für Glanz und all das, verwendet man das heutzutage? Nein, finde ich persönlich veraltet. Verwende ich auch nicht mehr. Also dieses Werkzeug, was man hier sieht, reicht vollkommen aus. Ich habe als Fotograf die Erfahrung, dass es nie genug Küchenrolle geben kann. Es gibt immer etwas zum Aufwischen oder zum Sauberpolieren. Handschuhe sind für einen Fotografen sehr wichtig, wenn er selber Hand anlegt, dass man sie abnehmen kann und nicht Objektive und die Kamera dreckig macht. Und die wichtigsten Werkzeuge sind die Hände zum Positionieren, weil da die Feinmotorik am besten ist. Ein sehr übersichtlicher Werkzeugkasten, den wir verwenden werden, um das Essen so anzurichten, wie wir es brauchen.

Foodfotografie: Grundlagen

Lernen Sie, wie Sie Essen gekonnt in Szene setzen und fotografieren, sodass dem Betrachter das Wasser im Mund zusammenläuft.

1 Std. 19 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!