LINQ Grundkurs

Werkzeuge

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
LINQ Queries sind nicht immer ganz einfach zu verfassen. Es hilft also, wenn man Werkzeuge hat, die einen dabei unterstützen.
04:31

Transkript

Linq kann manchmal ganz schön nervig und auch ganz schön anstrengend sein, vor allem wenn man es mit komplexeren Aufrufen zu tun hat. Wir hatten hier nur mit einem "join" zu tun, tatsächlich können die Abfragen aber insgesamt sehr lang und sehr unübersichtlich werden. Es ist also durchaus anzuraten, sich eines Helfers zu bedienen. Der erste Helfer, den ich Ihnen zeigen möchte bzw. das erste Werkzeug, das ich ihnen zeigen möchte, ist das C#-Interactive-Window. Dieses finden Sie unter "View" "Other Windows" "C# Interactive" und hier können Sie diverse Aufrufe ausführen und zunächst erst einmal testen. So können beispielsweise Variablen anlegen, Sie können diverse Aufrufe machen, Sie können Klassen anlegen z.B., Sie können sogar in mehreren Zeilen arbeiten, wenn Sie die Shift-Taste gedrückt halten während Sie Enter drücken. Also könnte man jetzt hier beispielsweise noch eine Property einfügen, "string Name" und dann später können Sie auch auf diese Klasse zugreifen und die entsprechend weiter nutzen. Ganz interessant, und leider habe ich das etwas zu spät mitbekommen in diesem Training, Sie können problemlos Daten auf die Konsole ausgeben, indem Sie einfach hinten das Semikolon weglassen. Sie brauchen also nicht unbedingt eine Show-Methode, wie ich das geschrieben habe, da war ich jetzt etwas zu beeinflusst vom nächsten Werkzeug, das ich Ihnen zeigen möchte. Denn das ist das sogenannte LINQPad. Mit dem LINQPad haben Sie fast die gleiche Funktionalität, die Sie mit dem C#-Interactive-Window haben. Das LINQPad ist dabei wesentlich ausgereifter, da es schon viele Jahre existiert und auch ganz viele Funktionen drumrum bietet, die wir so im Visual Studio noch nicht finden. So kann man beispielsweise auswählen, ob man einfache C#-Expressions, also Ausdrücke, auswerten möchte oder ganze Statements, ob man ganze Programme hier drin testweise schreiben möchte, man kann mit VB arbeiten, man kann SQL testen und F#. Man kann sich bespielsweise auch Data-Connections anlegen. Hier in dem Fall habe ich einen "PersonContext" angelegt, der aus einem anderen Projekt stammt. Der PersonContext selbst nutzt wiederum "Entity Framework". Den Linq-Aufruf, den ich damit programmiert habe, kann ich entsprechend hier in dem Editor bearbeiten. Ich sehe dann, welcher SQL-Code entstanden ist, welcher IL-Code entstanden ist, wie die Lambda-Expressions aufgebaut sind, und ich kann debuggen. Und das Debugging ist etwas, das durchaus sehr hilfreich sein kann. Leider funktioniert es nicht unbedingt immer ganz zuverlässig. Es ist immer abhängig davon, welchen Provider man verwendet, ob das Debugging einwandfrei funktioniert. Aber nichtsdestotrotz kann es wirklich sehr hilfreich sein und hier drüben sieht man auch die entsprechenden Data- Connections, die ich habe. Einen kleinen Wermutstropfen hat das LINQPad, es kostet Geld. In der Standardfassung ist es zwar kostenlos, aber dann hat man beispielsweise nicht diese "IntelliSense". Man hat auch kein Debugging und auch die ganzen Statusinformationen, die ich gerade so wahnsinnig gelobt habe, die bekommt man nur in der Premiumfassung. Beispielsweise gibt es dann auch ein "NuGet Package Management" und so weiter und so fort. Und gerade diese Premiumfassung, die kostet etwa 100 Euro bzw. je nachdem, ob es einen Rabatt gibt, auch etwas weniger. Nichtsdestotrotz, wenn Sie wirklich viel mit Linq und SQL arbeiten, hilft dieses Tool, weil es sehr leichtgewichtig ist und trotzdem direkt auf die Probleme zugeschnitten ist, die Sie mit Linq in aller Regel haben. Also dass Sie beispielsweise nur bestimmte Teile austesten wollen, dass Sie sichergehen wollen, dass die Syntax korrekt ist, und so weiter und so fort.

LINQ Grundkurs

Lernen Sie die LINQ-Operationen kennen und erstellen Sie praktische Abfragen direkt in C# und .NET.

2 Std. 10 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!