Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Weitere Transformieren-Werkzeuge

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zusätzlich verfügt Adobe Illustrator über weitere Werkzeuge, um ein bestehendes Element zu transformieren. Diese dienen dazu, ein Objekt zu drehen, zu spiegeln, zu skalieren sowie zu verbiegen.
08:40

Transkript

Für das Transformieren gibt es noch weitere Werkzeuge, die sehr spannend sind. Und zwar möchte ich die jetzt einmal herzeigen. Zu Beginn erstelle ich mir hier wiederum ein Objekt, ich nehme jetzt hier ein Polygon, und sage z. B. sechs Ecken, "Shift"-Taste, damit ich hier jetzt so ein Sechseck habe. Optimal. Das schiebe ich mir hier in die Mitte. Okay, und was gibt es jetzt für Werkzeuge? Man findet sie hier, einerseits das Drehen- und das Spiegeln-Werkzeug ... ich zieh mir das hier nach draußen ... und daneben sieht man das Skalieren- und das Verbiegen-Werkzeug und in weiterer Folge auch noch das Form-ändern-Werkzeug. Ich ziehe mir die Werkzeuge einfach mal in diesen Bereich her. So zum Beispiel. Und jetzt zuerst das Drehen-Werkzeug. Drehen kann man ja einerseits, indem man mit dem schwarzen Pfeil einfach über diese Ecken nach draußen fährt und jetzt hier zu drehen beginnt. "Command" + "Z" für rückgängig. Ich das aber auch mit dem Drehen-Werkzeug machen, indem ich das jetzt einfach aktiviere und man sieht jetzt, dass der Mittelpunkt fürs Drehen hier in der Mitte des Objekts liegt, eigentlich in der Mitte der Ankerpunkte. Wenn ich jetzt hier irgendwo nach außen hingehe und zu drehen beginne, kann ich das Objekt hier beliebig drehen, mit gedrückter "Shift"-Taste natürlich wiederum einschränken, und in 45°-Schritten drehen. Das spannende am Drehen-Werkzeug im Vergleich zum normalen Drehen über den schwarzen Pfeil, halt über das Auswahlwerkzeug, ist, dass ich auch den Mittelpunkt woanders hinsetzen kann. Und zwar mit einem Klick kann ich z. B. sagen, ich möchte den Mittelpunkt hier haben. Und jetzt kann ich z. B. von hier nach daher drehen, wenn ich das so möchte, oder z. B. bis zu diesem Pfad hier drehen. Das heißt ich kann den Drehpunkt beliebig anpassen. Das geht noch weiter, ich mach das hier einmal rückgängig und erstelle mir nochmal ein Rechteck, z.B. in diesem Bereich hier, wechsle mit "V" auf den schwarzen Pfeil zum Verschieben, und schiebe den jetzt einmal hierher, das passt so ganz gut in der Mitte, Und wenn ich das Drehen-Werkzeug nehme, dann kann ich mit einem "Alt"-Klick hier in die Mitte her klicken, die Mitte finde ich jetzt gerade nicht, darum ist es ein guter Trick, dass ich mir hier übergangsmäßig einen Kreis reinziehe. Dann habe ich dann nämlich einen Mittelpunkt. Also wieder auf den schwarzen Pfeil das Ding hier nehmen ... ich färbe den Kreis einmal kurz ein, damit man ihn auch sieht ... also das nehmen, "R" für Drehen-Werkzeug, und jetzt kann ich einen „Alt“-Klick hier auf die Mitte machen. Dann komme ich in den Drehen-Dialog und im Drehen-Dialog kann ich jetzt um gewisse Grad, wie ich das haben möchte, mein Objekt um diesen Mittelpunkt rundherum drehen. Das Schöne ist, ich kann jetzt z. B. sagen ich möchte hier kreisförmig 12 Objekte dann kann ich da sagen "360", weil ein Kreis hat ja 360°, durch "12". Einmal auf den Tabulator und dann erhalte ich eben "30°". Und wenn ich jetzt auf kopieren klicke, dann wird dieses Element hier nach oben kopiert. Und solange das jetzt noch aktiv ist, kann ich mit "Command" + "D", oder dem Befehl Objekt/ Transformieren/Erneut transformieren "Command" + "D", dieses Objekt einfach hier rund herum transformieren, was sehr spannend ist. Und damit kann man z. B. Ziffernblätter von Uhren oder Ähnliches bauen. Ich lösche aber diese Elemente wieder weg, die brauche ich da nicht mehr, und auch diese hier in der Mitte. Neben dem Drehen- Werkzeug gibt es das Spiegeln-Werkzeug oder hier eben in dieser Gruppe herunter und das funktioniert so, dass ich einfach z. B. hier den Mittelpunkt hersetzen kann, oder den Spiegelpunkt in diesem Fall, und jetzt kann ich das Objekt da rum herum spiegeln. Damit man das ein wenig besser sieht, nehme ich mir hier das Direktauswahl-Werkzeug und ziehe einfach einmal dieses Element nach innen. So zum Beispiel. Nehme mir dieses Element gesamt mit dem schwarzen Pfeil, gehe aufs Spiegel-Werkzeug und sage, ich möchte es um diesen Punkt spiegeln. Also ein Klick, dann wird das hier mein Spiegelpunkt und jetzt kann ich das Element hier nach links spiegeln. Das schaut jetzt ein wenig aus, als würde ich es drehen, aber das ist jetzt wirklich Spiegeln. Mit gedrückter "Alt"-Taste kann ich das Objekt dann wieder nach hier links kopieren. Damit man das etwas besser sieht, nehme ich jetzt einmal diese beiden unteren Pfeile und ziehe die nach unten, markiere das wiederum, Spiegeln um diesen Punkt hier, und jetzt sieht man ganz gut, dass ich das da rüber spiegeln kann. Mit gedrückter "Alt"-Taste kann ich das kopieren, wenn ich die "Shift"-Taste mit dazu nehme, spiegele ich das genau um diese Achse hier. Also ganz praktisch. Was gibt es jetzt noch? Ich schiebe das da mal in die Mitte her. Und zwar kann ich im oberen Bereich, also wenn ich jetzt diese beiden Werkzeuge nicht mehr brauche, und in diese wechsle, aufs Skalieren-Werkzeug gehen. Zuerst mit dem schwarzen Pfeil wieder markieren und jetzt mit dem Skalieren-Werkzeug kann ich zur Mitte hin skalieren mit gedrückter "Shift"-Taste, oder wiederum nach außen mit gedrückter "Shift"-Taste so skalieren, ohne gedrückte "Shift"-Taste kann ich das jetzt wieder frei transformieren, also in diesem Fall frei skalieren. Aber ich bleibe hier bei "Shift". Das Spannende daran ist wieder, dass ich auch den Skalierpunkt, also den Mittelpunkt der Skalierung z. B. hierher setzten kann. Ein Klick. Und jetzt wird nach oben hin von diesem Punkt weg skaliert. mit gedrückter "Shift"-Taste bleibt das dann wiederum in den Proportionen erhalten. Die nächste Funktion ist das Verbiegen-Werkzeug. Auch hier kann ich den Mittelpunkt wieder irgendwo hin setzen, ich sage mal z. B. auf diesen Punkt. Und jetzt kann ich um diesen Punkt mein Objekt verbiegen. Wiederum mit gedrückter "Shift"-Taste bleiben die Verbiegungen, wenn man so will, an gewissen Proportionen hängen. Ich mach das wieder rückgängig. Der nächste Punkt oder das letzte Werkzeug ist das Form-ändern-Werkzeug. Das Form-ändern-Werkzeug kann ich so verwenden, dass ich jetzt Ankerpunkte auswähle, also von diesem Objekt hier, ich nehme da mal das Auswahlwerkzeug, das Direktauswahl-Wwerkzeug, Wechsel hier ins Form-ändern-Werkzeug, und kann jetzt die Form dieser Elemente verändern. Das heißt die Grundform oder die Grundidee dieser Formen, dieser Linien bleibt gleich. Ich markiere jetzt mal wieder diese drei Ankerpunkte, wechsle da drauf du nehme diesen. Das heißt die Grundidee dieser Form bleibt gleich, es werden aber die anschließenden hier nicht verändert, sondern nur die Grundform verändert. Das sieht man eventuell besser, wenn ich hier mal auf das Kurven-zeichnen-Werkzeug wechlse und ich hier mal eine Freiform erstelle. Ich klick einmal drauf, mit "Escape", damit das abgeschlossen wird wechsle jetzt die Form und die Fläche also die Fläche und die Kontur vielmehr. Und jetzt kann ich einfach sagen, mit dem Direktauswahl-Werkzeug, dieser Bereich hier, den möchte ich verändern, diese drei. Oder diese eigentlcih erhalten, und die anschließenden verändern. Ich klicke jetzt auf das Formändern-Werkzeug und nehme mir hier diesen Ankerpunkt, markiere diese hier, und kann jetzt diese drei Ankerpunkte in ihrer ursprünglichen Form erhalten, und die anschließenden Formen noch entsprechend anpassen, so damit die Grundidee dieser Linie erhalten bleibt. Also das sind jetzt die Werkzeuge zum Verändern der Formen. Ich persönlich verwende sehr oft das Drehen-Werkzeug, und auch wirklich sehr oft das Skalieren-Werkzeug. Wenn ich jetzt eine Form z. B. größer einstellen will, dann kann ich das ein wenig kleiner bauen, markiere mir beides, nehme hier das Skalieren-Werkzeug.. Mit gedrückter "Alt"-Taste kann ich hier den Mittelpunkt hersetzen, oder einfach nur einmal klicken, dann komme ich nicht in den Dialog. So. Und jetzt kann ich da hin das Element kleiner skalieren Ich klicke da oben hin, ziehe das da hin. Man sieht, das wird kleiner, wenn ich da unter 45° hinfahre. Wenn ich da die "Alt"-Taste dazu nehme, "Alt" und "Shift", die Maus loslasse, und mit "Command" + "D" zu klicken beginne, dann wird dieses Element zu meinem Skalierpunkt kleiner hinskaliert. Das wird jetzt in der Größe immer kleiner. Also auch diese Möglichkeit ... ich lass das einmal bestehen ... auch diese Möglichkeit ist mit dem Skalier-Werkzeug gegeben. Und so kann ich einfach die Größe an einen Skalierpunkt kleiner skalieren.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!