Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Weitere Teile platzieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt die Vorgehensweise beim Platzieren weiterer selbst modellierter Einzelteile sowie zusätzlicher Normteile in einer Baugruppe durch die Verwendung verschiedener Abhängigkeiten.
07:19

Transkript

Wir werden nun gemeinsam in unserer Baugruppe weitere selbst modellierte Einzelteile und auch Normteile platzieren. Bei der Abdeckplatte, die wir auch in diesem Zuge einbauen werden, werden wir ganz bewusst einen Freiheitsgrad offen lassen. Beginnen wir nun aber mit einer Unterlegscheibe, die wir hier auf allen vier Säulen platzieren müssen. Wählen wir also den Befehl Aus Inhaltscenter platzieren. In der Kategorie Unterlegscheiben nehmen wir die einfachen Scheiben und wählen die DIN 125 1A. Diese Scheibe platzieren wir nun viermal durch einen Links-Klick manuell in unserer Baugruppe mit der Größe 16. Über einen Rechts-Klick und OK beenden wir den Befehl. Zum Verbauen dieser Scheiben verwenden wir nun den Befehl Abhängig machen und wir wählen die Abhängigkeit Einfügen. Nun können wir jeweils eine Kreiskante der Scheibe auf die richtige Kante der Säule setzen. Jeweils mit Anwenden bestätigen wir die Eingaben. Und wir können anschließend gleich die nächsten Scheiben verbauen. (Klickt mit der Maus) Oberhalb dieser Scheiben sollte nun eine Mutter platziert werden. Wir sehen aber, dass das Gewinde an unser Säule nicht durchgängig ist. Dieses müssen wir zuvor noch ändern. Klicken wir also links im Browser auf das Plus der Komponenten-Anordnung, auf das Plus des Elementes 1 und danach markieren wir mit einem Links-Klick die Säule. Es handelt sich um diese Säule. Die können wir nun durch einen Rechts-Klick und Öffnen in einem eigenen Fenster direkt öffnen und bearbeiten. Mit einem Doppelklick auf das Gewinde im Browser können wir dieses Gewinde nun ändern. Wir wählen hier die Option Volle Länge. Speichern wird das Bauteil. Und über das X können wir die einzelne Bauteil-Datei auch wieder schließen. Nun wird die Säule richtig dargestellt und wir können im nächsten Schritt bereits die Muttern platzieren. Also auch hier verwenden wir wieder den Befehl Aus Inhaltscenter platzieren. Und über die Suchfunktion versuchen wir jetzt, die richtige Mutter zu finden. Wir wissen nur die Normbezeichnung: 28673. Und Sie sehen, hier finden wir die DIN EN 28673. Über einen Doppelklick können wir diese Mutter bereits wieder in unserer Baugruppe verbauen. Wir benötigen hier die Größe M16 X 1,5. Und auch dieses Bauteil benötigen wir viermal in der Baugruppe. Genau gleich, wie bei der Unterlegscheibe, verwenden wir nun den Befehl Abhängig machen mit der Option Einfügen. Nun setzten wir die Kreiskanten der Mutter auf eine obere Kreiskante der Unterlegscheibe. Auch diesen Ablauf müssen wir viermal durchführen. (Klickt mit Maus) Nun platzieren wir die selbst modellierte Abdeckplatte in unserer Baugruppe. Hierfür benötigen wir den Befehl Platzieren. Im Kapitel VII der Rohdaten finden wir die Abdeckplatte 1. Diese wählen wir aus. Und über Öffnen ziehen wir dieses Bauteil in unsere Baugruppe. Mit Rechts-Klick OK bestätigen wir die Eingabe. Bevor nun diese Abdeckplatte auf das Werkzeug-Gestell setzen, müssen wir noch die vier Gleitbuchen an die richtigen Positionen bringen. Wir ziehen aus dem Browser per Drag-and-Drop, also mit gedrücktem Links-Klick, diese Gleitbuchsen noch dreimal in die Baugruppe, damit wir auf jeder Ecke eine Gleitbuchse verbauen können. Auch für die Gleitbuchse nehmen wir den Befehl Abhängig machen mit der Option Einfügen und setzen diesen Punkt der Gleitbuchse auf die Innenkante der angesenkten Bohrung, sodass anschließend der Buchsenpunkt mit der Plattenfläche bündig ist. Das machen wir für alle vier Buchsen. Und schon ist auch dieser Schritt abgeschlossen. Jetzt werden wir diese Abdeckplatte mit samt der Gleitbuchsen an die richtigen Positionen am bestehenden Werkzeug setzen. Verwenden wir hierfür zuerst die Abhängigkeit Passend. Die Oberseite der Platte soll mit der Unterseite einer Unterlegscheibe passend verbaut werden. Mit zwei weiteren Passend-Abhängigkeiten können wir nun beispielsweise das Mittel der Gleitbuchse auf die Mittelachse der Führungssäulen setzen. Nehmen wir also hier die Mittelachse. Und im zweiten Schritt, die Mittelachse der Führungssäule. Über Anwenden bestätigen. Und auf der Diagonal-Seite machen wir genau das gleiche. Auch hier suchen wir uns die Mittelachse der Führungsbuchse. Und der zweite Schritt ist die Mittelachse der Säule. Nun möchte ich aber, dass sich der Oberteil unseres Werkzeugs entlang der Führungssäulen bewegen lässt. Da wir diese Passend-Abhängigkeit zur Unterlegscheibe vergeben haben, funktioniert das derzeit nicht. Also werden wir hier nun ganz bewusst einen Bewegungsfreiraum für diese Abhängigkeit definieren. Wir müssen uns über den Browser und die Abdeckplatte nun die richtige Abhängigkeit suchen. Wir sehen hier die Abhängigkeit Passend7 ist zwischen der Abdeckplatte und der Unterlegscheibe vergeben. Über einen Rechts-Klick-Bearbeiten gelangen wir wieder in das Erstellungs-Fenster. Hier klicken wir wieder rechts unten auf den Doppel-Pfeil für die erweiterten Optionen, wo wir nun Grenzwerte für diese Abhängigkeit definieren werden. Wir werden nun hier einen Maximum- und einen Minimum-Wert als Versatz für diese Abhängigkeit vergeben. Der Minimum-Wert soll bei 0 bleiben. Und das Maximum setzten wir 25 mm. Nun können wir mit einem Links-Klick unsere Abdeckplatte mit samt den Gleitbuchsen um maximal 25 mm von der Unterlegscheibe weg bewegen.

Autodesk Inventor 2014 Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 8 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!