Project 2013 Grundkurs

Weitere Einstellungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Rahmen weiterer wichtiger Einstellungen zur Terminberechnung können auch Veränderungen an den Arbeitszeiten vorgenommen werden.
05:30

Transkript

Es gibt noch einige weitere Einstellungen in Project 2013, vielleicht zu viele. Jedenfalls die, die ich Ihnen jetzt zeigen will, sind ganz wichtig für die Terminberechnung! Ich bin in diesem Projekt, in dem der Standartkalender eben der Projektkalender ist. Wenn ich im Kalender bin, hier ist dieser Standartkalender, in dem wir die Feiertage eingetragen haben, gibt es hier die Schaltfläche "Optionen". Hier steht im register "Terminplan" die Kalenderoptionen für dieses Projekt. Arbeitszeit-Optionen, man könnte das auch für alle neuen Projekte aktivieren. Aber ich will das jetzt nur für dieses Projekt umstellen. Hier steht Stunden pro Tag, Stunden pro Woche, Tage pro Monat. Man kann eben in dem erweiterten, da sieht man das man auch andere Einheiten eingeben kann, für die Dauer. Sie sehen, man kann Minuten eingeben, da sind die Abkürzungen die angezeigt wird, Stunden oder "H". nehmen wir mal "H". Tag, Woche und Monat. Ok. Ich habe in unserem Projekt drei Vorgänge angelegt. Vorgang eins mit einem Tag. Vorgang zwei mit einer Woche. Und Vorgang drei mit einem Monat. Diese Einheiten kann man verwenden. Man kann auch noch Stunden nehmen. Aber das ist doch unüblich. Die drei werden öfter gebraucht. Wie viel ist ein Tag? Das sehen Sie hier in diesen Optionen. In die kommt man auch hier rein. Das ist sogar meines Erachtens der bessere Weg. Hier haben Sie ja im Backstagebereich also Funktionen, die nicht im Projekt, sondern mit dem Projekt gemacht werden. Hier müssen wir noch oft rein gehen. Hier in die Optionen. Und hier Terminplanung. Hier haben Sie das, wo ich vorher vom Kalender über diese Schaltflaäche Optionen rein gekommen bin. Die Anzeige Stunden pro Tag, also wenn Sie einen Tag eingeben, dann rechnet Project acht Stunden, wenn Sie eine Woche oder fünf Tage eingeben, dann rechnet dann rechnet es 40 Stunden, und 20 Tage pro Monat. Jetzt dürfen Sie das nicht ändern, oder Sie müssen wissen, was Sie tun. Wenn Sie sagen, wir arbeiten eben nur 35 Stunden pro Woche, und Sie geben das hier ein, dann werden Sie sich wundern. Diese Angaben hier haben nichts mit Ihrer Arbeitszeit zu tun, sondern das ist der interne Umrechnungsfaktor. Wenn Sie also eine Woche eingeben, sind das jetzt 35 Stunden. Ich mache mal "OK". Da sehen Sie die Auswirkung. Sie haben hier eingegeben, eine Woche. Da war die Einstellung 40 Stunden. Jetzt sagen Sie eine Woche sind 35 Stunden und jetzt dividiert Project die 40 Stunden die es bei der Eingabe notiert hat, dividiert die durch 35 Stunden, also sind diese 40 Stunden jetzt 1,14 Wochen. Werden jedenfalls als solche ausgegeben. Also, wenn Sie weniger arbeiten, dann wird es länger, natürlich auch das Umgekehrte. Ich gehe nochmal in die Optionen. Und nun sage ich in der Terminplanung, Wir sind ganz toll, wir arbeiten 10 Stunden am Tag. Ich habe ja eine Vorgangsdauer eingegeben als es noch acht Stunden waren. Jetzt sagen wir, wir arbeiten aber 10 Stunden am Tag, ich stelle das um. Acht Stunden haben wir eingegeben. Dividiert durch 10 ist 0,8 Im Feld "Dauer" wird immer das angezeigt, was Sie sozusagen als Anzahl der Stunden pro Tag und pro Woche eingegeben haben. Das hat folgendes Ergebnis, dass ist eigentlich gesunder Menschenverstand, wenn Sie weniger arbeiten, dauert es länger und wenn Sie mehr arbeiten, dann geht es schneller. Mein Rat - lassen Sie auf jeden Fall in den Optionen hier in der Terminplanung die Einheiten die Sie im Projektkalender, wenn Sie hier sagen, Stunden pro Tag 8. Stunden pro Woche 40. Und Sie verwenden den Standartkalender, den wir eingerichtet haben, wo ein Tag acht Stunden, und eine Woche 40 Stunden sind, dann stimmt das. Es verwirrt Sie und die Welt, wenn hier natürlich irgendeine Kommastelle Nachkommastelle steht. Die Ressourcen, die haben ja eigene Kalender. Das die mehr arbeiten können, als acht Stunden am Tag, dann ginge es schneller. Wenn die Ressource weniger als acht Stunden am Tag arbeitet, zum Beispiel Halbtags, dann dauert es länger, bei Halbtags eben doppelt so lange. Das ist warscheinlich recht schwer zu verstehen. Es ist aber sehr wichtig.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!