Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Designer: Farbe

Weißabgleich durchführen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Anpassung des Weißabgleichs erfolgt in Adobe Camera Raw. Hierbei besitzt der Benutzer die Option, eine vordefinierte Variante auszuwählen und anschließend Farbtemperatur und -ton zu verändern.

Transkript

Ich bin hier jetzt im Adobe Camera Raw Dialog. Ich habe also Raw Bilder geöffnet. Und möchte jetzt bei diesem Bild den Weißabgleich angleichen. Und zwar sieht man aktuell, dass der Weißabgleich auf Benutzerdefiniert steht. Ich setze ihn mal zurück auf Wie Aufnahme. Und da sieht man, dass der Weißabgleich wie er aus der Kamera gekommen ist, ein wenig zu warm ist. Jetzt kann ich hier bei den verschiedenen Vorgaben zum Beispiel Tageslicht auswählen und Camera Raw stellt jetzt dieses eine Bild so ein. Wenn ich jetzt drauf komme, dass mir der Weißabgleich noch nicht ganz passt, dann kann ich über diesen Farbtemperaturregler den Weißabgleich noch entsprechend anpassen. Z.B. so. Ich gehe jetzt zum nächsten Bild und möchte eine weitere Möglichkeit zeigen, wie man den Weißabgleich einstellen kann. In diesem Bild sieht man, das es vielleicht ein bisschen zu bläulich ist, und jetzt möchte ich von neutralen Farben in diesem Bild den Weißabgleich setzen lassen. Zum Auswählen einer neutralen Farbe muss ich das Weißabgleichswerkzeug nehmen, und mir eine neutrale Farbe suchen. Das könnte aber spannend sein, denn entweder ist jetzt hier dieser Bereich des Schiffs eine neutrale Farbe oder viel mehr von diesem Boot. Da sieht man, das wird ein wenig wärmer, eventuell ist auch das da hinten, diese Wand einen neutrale Farbe, oder auch dieses Weiß auf dieser Seite. Das ist aber wie man merkt, immer ein bisschen anderer Weißabgleich, weil eventuell ist hier ein wenig Farbe drin in diesem Boot, eventuell habe ich hier den Schatten oder eine Reflektion vom Wasser, deswegen verändert sich der Weißabgleich, und vielleicht ist hier bei den Steinen auch wieder eine kleine Farbnuance, ein kleiner Farbstich enthalten. Also ich bin hier immer ein bisschen am raten was wirklich eine neutrale Farbe ist Wenn man dieses Raten nicht haben möchte, gibt es eine einfache Möglichkeit, wie man das umschiffen kann, nämlich, indem man in das Bild ein Target hält. Ein Target ist nichts anderes als in diesem Fall ein Colorchecker Passport mit neutralen Farben, also im einfachsten Fall eine Graukarte. Und hier habe ich eben verschiedene Farbbereiche, also solche kleinen grauen Quadrate in meinem Fall die alle neutral sind. Also in dieser Farbe ist der RGB Anteil jeweils genau gleich. Ich habe keinen Überhang in dem einen oder in dem anderen Kanal. Jetzt kann ich einfach mit dieser Weißabgleichspipette auf so ein neutrales Farbfeld klicken. Man sieht übrigens hier im oberen Bereich bei RGB was der aktuelle Wert ist. Hier habe ich also ein bisschen zu wenig im Blaukanal und ein bisschen zu viel im Rotkanal. Und ab dem Moment wo ich jetzt drauf klicke, werden diese drei Werte neutral ein- gestellt, so neutral wie es irgendwie geht und jetzt ist das Bild im Weißabgleich entsprechend korrigiert. Das ist sehr sehr praktisch. Ich persönlich arbeite immer oder so gut wie immer mit einem Colorchecker Passport den habe ich immer eingesteckt, halte ihn beim Fotografieren ins Bild oder gebe ihn der Person, die ich fotografiere, und von diesem Target kann ich dann den Weißabgleich nehmen und auf alle anderen Bilder der gleichen Lichtsituation synchronisieren. Es ist sehr wichtig, dass der Weißabgleich schon hier, ganz am Anfang bei der Entwicklung korrekt eingestellt wird, denn darauf beziehen sich dann alle anderen Einstellungen, die ich im Laufe meiner Bildbearbeitung an diesem Foto mache.

Photoshop für Designer: Farbe

Lernen Sie alle Begriffe und die Verwendung von Farbe in Photoshop kennen.

5 Std. 30 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training wurde mit Photoshop CC aufgezeichnet. Seine Inhalte sind aber auch mit älteren Versionen nachvollziehbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!