Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Designer: Farbe

Weiß- und Schwarzpunkt manuell setzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Benutzer verfügt in Adobe Photoshop über die Möglichkeit, den Weiß- sowie den Schwarzpunkt manuell innerhalb eines Bilds zu setzen.

Transkript

Schauen wir uns an, wie wir in diesem Bild den Schwarzpunkt und den Weißpunkt manuell, also händisch, setzen können. Dazu öffne ich einmal kurz das Histogramm. Denn wir sehen, wir haben hier relativ viele schwarze, bzw. dunkle Farben, aber kaum helle Farben. Das möchte ich jetzt mit Hilfe einer Tonwertkorrektur korrigieren. Also: Korrekturebene bzw. Einstellungsebene, Tonwertkorrektur Und hier sieht man jetzt, dass ich einerseits den Schwarzpunkt verändern kann andererseits aber auch den Weißpunkt verändern. Das ist immer so eher manuell irgendwo hin geschoben. Ich habe aber auch die Möglichkeit hier in der Tonwertkorrektur über diese Pipetten den Schwarzpunkt, den Weißpunkt und auch hier in der Mitte die Mitteltöne entsprechend einzustellen. Bevor ich jetzt mit diesen Pipetten arbeite möchte ich die Optionen für diese Pipetten kontrollieren. Doppelklick auf die Schwarzpunktpipette. Hier komme ich jetzt in die Zieltiefenfarbe Einstellungen und die ist in meinem Fall ,für den Monitor optimal, auf 000 gesetzt. Wenn Sie das Bild für den Druck aufbereiten, fragen Sie bei dem Dienstleister nach, was der für eine Farbe empfehlen würde, also für eine Farbe für den Schwarzpunkt. Ich kontrolliere auch noch den Weißpunkt. Doppelklick. In meinem Falle 255 drei mal. D.h. ein wirklich reines Weiß. Für den Monitor optimal. Für den Druck wiederum nachfragen, was für Ihre Ausgabe die richtige Einstellung ist. Ich bestätige das mit OK. Und jetzt kann ich anfangen, dass ich in meinem Bild die hellsten bzw. dunkelsten Bereiche suche. Das ist jetzt aber vielleicht gar nicht so einfach zu sehen. Da gibt es aber einen einfachen Trick. Mit gedrückter ALT Taste auf den Schwarzpunkt klicken, und diesen Schwarzpunkt nach rechts ziehen. Dann sieht man, wo in meinem Bild wirklich die tief dunklen Bereiche sind. So jetzt ganz links. Wenn ich nach rechts fahre, sieht man das was als erstes schwarz wird, das sind die dunklen Bereiche. D.h. in meinem Fall hier in diesem Bereich. Also gehe ich nach links wieder rüber, nehme mir die Pipette für den Schwarzpunkt und klicke hier in diesen dunklen Bereich. Jetzt habe ich den Schwarzpunkt gesetzt. Das Gleiche mache ich jetzt für den Weißpunkt. Also wieder mit gedrückter ALT Taste auf den Weißpunkt, und diesen jetzt nach links ziehen. Und jetzt sieht man, dass hier diese Highlights, also da, wo das Licht wirklich drauf scheint, ganz zu Beginn kommen. Die sind aber ein wenig zu hell. Ich möchte eher das Weiß so in diesen Bereich setzen. Also ziehe ich den Regler wieder nach rechts, klicke jetzt mit diesem Weißpunkt- aufnahmewerkzeug in diesen Bereich hier, und habe so jetzt den dunklen und den hellen Bereich entsprechend gesetzt. Ich kann einmal das Vorher und das Nachher anzeigen. Und das sieht ja so schon wesentlich besser aus. Wenn ich jetzt die einzelnen Aufnahmepunkte, also hier Punkt 2 hier Punkt 3 und hier Punkt 1 einmal bewerten oder anschauen möchte, öffne ich das Info Bedienfeld, habe hier schon auf HSB eingestellt, und jetzt sieht man: der erste Punkt, also hier bei den Tiefen, der ist ein wenig korrigiert worden, also ein wenig dunkler geworden, dann hier der zweite Punkt ist eigentlich relativ gleich geblieben, vielleicht ein wenig heller geworden, und der Dritte Punkt, hier gesetzt, da sieht man: der Farbton hat sich leicht verändert, die Helligkeit ist um Einiges heller geworden und auch hier bei der Sättigung ist in diesem Fall die Sättigung ein wenig zurückgenommen worden. Also hier hat man jetzt gesehen: über die Tonwertkorrektur und das Schwarzpunkt und Weißpunkt Aufnahmewerkzeug kann man den Kontrast sehr schnell einstellen.

Photoshop für Designer: Farbe

Lernen Sie alle Begriffe und die Verwendung von Farbe in Photoshop kennen.

5 Std. 30 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training wurde mit Photoshop CC aufgezeichnet. Seine Inhalte sind aber auch mit älteren Versionen nachvollziehbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!