jQuery für Webdesigner

Webserver mit XAMPP installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier gibt's die kurze Anleitung für eine Installation von XAMPP unter OS X, stellvertretend auch für Windows-Systeme.

Transkript

Um jQuery in eigenen Webprojekten einzusetzen, benötigen Sie keinen eigenen Webserver. Es reicht völlig aus, wenn Sie die HTML-Datei, in der sich jQuery befindet, in einem Browser öffnen und dort aufrufen. Das funktioniert deshalb, weil es sich bei jQuery wie bei JavaScript auch um sogenannte clientseitige Skripten handelt. Dennoch ist es empfehlenswert, sich eine Entwicklungsumgebung zu schaffen, wenn Sie bei größeren Webprojekten, zum Beispiel vorhandene Webpräsenzen, mit jQuery modernisieren wollen. Und da gibt es mehrere Ansatzpunkte. Die möchte ich Ihnen in diesem Video kurz aufzeigen. Der erste Anlaufpunkt ist sicherlich der bekannteste Webserver, der weltweit eingesetzt wird, und zwar der Apache. Und die Original-Software von Apache direkt kann man sich auch von apache.org besorgen. Sie sehen, hier gibt's so einen Download-Bereich und wenn man dort hinein kommt, dann findet man sich dort auch zurecht. Nachteil ist bei dieser separaten Software, bei der direkten Software, dass die Konfiguration auf Ihrem System wirklich absolut manuell vorgenommen werden muss und Sie haben dann "nur" einen Webserver. Das ist interessant, wenn man sich damit beschäftigt, ansonsten würde ich vorschlagen, lieber auf Komplettpakete zurückzugreifen. Und da ist einer der bekanntesten Vertreter XAMPP von Apache Friends. Das bekommen Sie über apachefriends.org und gibt es in verschiedenen Sprachen und, ist eines der bekanntesten Systeme. Und hier steht dieser Begriff XAMPP für Apache, MySQL, PHP und Perl. Apache ist der Webserver, MySQL der Datenbankserver, PHP und Perl sogenannte serverseitige Skriptsprachen. Und wie gesagt, es ist nicht notwendig, wenn Sie mit jQuery die Arbeit machen, aber es rundet eine Entwicklungsumgebung ab. Und wie Sie sehen, können Sie XAMPP für Windows, für Linux und – das ist noch gar nicht so lange – für Apple installieren. Unter Windows ist XAMPP sicherlich der bekannteste Kandidat, für Linux ebenfalls. Unter Apple hat man bislang immer einen Vertreter MAMP installiert. Den bekommen Sie unter www.mamp.info auch in Englisch oder dergleichen, also jetzt hier auch in der deutschen Version. Und da sieht man, bei MAMP gibt es zwei Versionen: eine Professional und eine freie Version, und die freie Version ist dafür geeignet, nur unter Mac installiert zu werden und bei XAMPP haben wir das jetzt für alle drei Plattformen. Es gibt noch einen Kandidaten, den ich Ihnen zeigen möchte, und das ist der WampServer. Auch der ist nur für Windows, hat aber den Vorteil angeblich, dass er leichter zu konfigurieren und leichter zu installieren ist. Ich hab das ausprobiert, also ich finde jetzt keinen wirklich großen Unterschied zwischen XAMPP oder auch bei MAMP. Das Einzige, was sehr schön ist, ist: Wamp ist sehr aktuell. Das heißt, wir haben hier zum Beispiel, was den Datenbankserver angeht, ganz aktuell die 5.6.17. Das ist wirklich nahe dran, also die 5.6.19 ist gerade ganz aktuell der aktuelle Datenbankserver. Insofern, probieren Sie's einfach mal aus. Ich schlage vor, XAMPP zu verwenden, damit habe ich persönlich die besten Erfahrungen und es ist das umfangreichste Paket, was Sie eben auch für die Installation eines Webservers, eines Datenbankservers und den Skripten einsetzen können. Ich werde die Installation von XAMPP stellvertretend auf dem Mac durchführen und den Download von der Webseite habe ich da bereits vorgenommen. Und da sehen Sie, gibt es XAMPP OS X. Und die Installation ist fast identisch zu der Windows-Installation. Es gibt einen kleinen Unterschied und zwar findet man den, wenn man jetzt dieses Installer-File startet, also unter Windows wäre es das MSI-File. Hier führe ich also den Start durch. Jetzt muss ich das beim Mac nochmal ganz kurz bestätigen mit einem Administrationskennwort. Sie benötigen also ein Adminkennwort, das ist wichtig. Und dann kommt dieser Setupdialog, der auch fast so aussieht wie unter Windows. Jetzt gehen wir Weiter und da gibt's den eigentlichen Unterschied. Unter Windows haben Sie jetzt eine große Liste aller Programme, also von Apache über MySQL über FileZilla, also einen FTP-Server und Mailserver. All das können Sie auswählen, deaktivieren oder eben mit installieren. Hier habe ich das nicht, also quasi unter Mac muss ich alles nehmen oder gar nichts. Das kann ich quasi nur bestätigen und gehe dann Weiter. Und dann fragt er ab, wo XAMPP installiert werden soll. Ich übernehme das Standardverzeichnis. Und was jetzt ganz wichtig ist, bevor ich die Installation starte: Sie können – das gilt auch für Windows – durchaus einen Webserver installieren, wenn andere Server auf dem System laufen. Aber Sie müssen sicherstellen, dass diese Server im Vorfeld deaktiviert oder ausgeschaltet sind. Weil sonst kriegen Sie bei der Installation Schwierigkeiten. Das gilt unter Windows wie auch hier unter Mac. Ich zeige Ihnen das mal kurz: Ich habe hier auf dem Mac einen Datenbankserver MySQL separat laufen. Ich ruf das mal auf und wie man sieht, ist der Status auch aktiv, der Server läuft. Und den beende ich jetzt an der Stelle und das müsste ich auch mit einem anderen Webserver machen, wenn ich verschiedene andere Serverprodukte oder wie einen Mailserver noch aktiv hätte, dann beenden Sie das am besten, bevor Sie XAMPP installieren. Sie können hinterher parallel mehrere Server fahren, aber Sie müssen dann manuell die Portnummern ändern und das kollidiert halt während der Installation, weil dort die Standardports verwendet werden. Auf jeden Fall: Ich habe also den zum Beispiel Datenbankserver deaktiviert und gehe jetzt auf Weiter und starte damit quasi die Installation und das dauert eine Weile. Hier werden wir jetzt kurz einen Zeitraffer einführen, damit das Ganze schneller vonstatten geht. So, ich bin sicher, Sie hätten auch gerne auf Ihrem System solch einen Turbobutton, weil gerade bei XAMPP, das ist schon ein großes Softwarepaket, werden eine Menge Dateien installiert. Wie Sie sehen, bin ich jetzt fertig und kann das Kontrollzentrum von XAMPP direkt starten. Muss man nicht, kann man aber. Entsprechend beende ich das. So und jetzt öffnet sich automatisch ein Webbrowser, wo ich auf eine Konfiguration oder in die Konfiguration – Web-Konfiguration – von XAMPP wechseln kann. Schauen wir uns aber zunächst mal das Kontrollzentrum an, das liegt nämlich hier. Und das ist sehr schön gemacht, das ist auch meiner Meinung nach schöner wie bei MAMP. Wenn ich das aufrufe, dann habe ich jetzt die Möglichkeit, die Server einzustellen, die ich auch installiert habe. Wie man hier sieht, ist der Apache und ein FTP-Server und ein Datenbankserver installiert. Also das Paket ist nicht so umfangreich wie unter Windows, aber dafür eben leicht einzustellen und auch hier leicht zu managen. Also ich starte jetzt den Datenbankserver und noch mal der Hinweis: Dieser Datenbankserver ist ein anderer wie der, der bereits auf meinem System war. Deswegen ist es wichtig, den im Vorfeld auszuschalten. Wenn das Ganze jetzt funktioniert, dann bin ich auf der Webseite, rufe die deutsche Konfiguration auf und habe den Webserver aufgesetzt. Ich zeige Ihnen auch nochmal kurz, wie Sie nun in die einzelnen Bereiche hinein kommen: Also einfach localhost eingeben und Sie sehen, dann bin ich auch hier wieder anstatt wie diese Domain in dem Webserver. Und das Verzeichnis finden Sie an der Stelle unter Programme ganz unten, XAMPP, und da ist das Verzeichnis htdocs. Und entsprechend kommen hier beispielsweise auch neue Projektverzeichnisse rein. Also ich nehme mal hier Beispiel. Und wenn Sie dann hier an der Position aus dem XAMPP-Verzeichnis herausgehen und hier Beispiel aufrufen, dann sehen Sie, dass wir hier entsprechend ein leeres Verzeichnis, aber funktionstüchtig haben. So und ich gehe ganz schnell wieder zu Windows zurück und zeige Ihnen die Installation hier auf einem Windows-Rechner. Und da sehen Sie, sieht das Konto einen bisschen anders aus. Hier zum Beispiel bekomme ich die Möglichkeit, den Apache da drüber zu starten über solch ein kleines Panel, was dann auch nach einer erfolgreichen Installation bei Ihnen hier in der Statusleiste sichtbar ist. Und die Handhabung ist identisch natürlich jetzt zu Mac genauso hier unter Windows. Und Sie sehen: Es ist überhaupt keine Hexerei, ein System, einen kompletten Webserver mit Datenbanken und serverseitigen Skripten für Ihre Entwicklungsumgebung zu implementieren.

jQuery für Webdesigner

Sehen Sie, wie sich schnell und einfach eine jQuery-Entwicklungsumgebung einrichten und ein eigener Webserver installieren lässt, um danach Ihre Website durch jQuery aufzuwerten.

2 Std. 54 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!