Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

MariaDB Grundkurs

Webbasierte Administration einrichten

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Betrieb eines webbasierten Verwaltungssystems, um auf das Datenbankmanagementsystem zuzugreifen, erfordert zunächst die Installation benötigter Skripte sowie die Freischaltung bestimmter Erweiterungen.

Transkript

Um das Tool zur Administration von MariaDB zu installieren, was webbasiert arbeitet und weltweit bekannt ist, nämlich phpMyAdmin, benötigen wir nun nur noch die Skriptdateien, und die erhalten Sie unter "phpmyadmin.net". Achten Sie bitte auch hier auf dieses ".net", nicht "org" oder dergleichen, da kommen Sie immer auf ganz komische, dubiose Seiten und deswegen also nur "phpmyadmin.net" verwenden. Und direkt unter dem Logo von phpMyAdmin gibt es den Download-Button und wenn Sie den anklicken, dann erhalten Sie ein ZIP-Archiv. Und dieses ZIP-Archiv, das habe ich bereits heruntergeladen, das liegt hier auf meinem Desktop. Der Name "phpMyAdmin-4.5.2-all-languages" signalisiert schon, dass ist das komplette Paket für alle möglichen Sprachen, die wir benötigen, wenn Sie die freischalten möchten. Und wie geht man nun bei so einer Installation vor? Voraussetzung ist ein Webserver, Voraussetzung ist ein Datenbank-Server. Das kann MySQL sein oder, wie in unserem Fall, eben auch MariaDB. Die weitere Voraussetzung ist ein korrekt installiertes PHP als Modul-Version in den Apache eingebunden. Ja, und führen Sie dann, wenn die Voraussetzungen bei Ihnen erfüllt sind, ein Doppelklick auf dieses Archiv. Und greifen Sie sich das darin befindliche Verzeichnis mit der rechten Maustaste und kopieren das. Und jetzt wechseln Sie bitte in Ihr htdocs-Verzeichnis des Webservers und kopieren dieses Verzeichnis an diese Stelle. Das sind über 2000 Dokumente, das dauert also eine kleine Weile. Und diese Zeit, die nutze ich einfach, um ganz kurz im Vorfeld zu beschreiben, wie wichtig das ist, dass die saubere Installation im Vorfeld auch von MariaDB durchgeführt wird. Und das Schöne ist auch, wenn Sie in phpMyAdmin später ganz viele Hinweise auf MySQL bekommen, die webbasierten Zugriffe auf den Datenbank-Server MariaDB sind vollkommen identisch und können bedenkenlos verwendet werden. Wir müssen nach dieser Installation oder dem Kopiervorgang noch ein weiteres Verzeichnis eröffnen, was dann für das spätere Setup notwendig ist. So, und jetzt haben wir den Schritt vollzogen. Der Prozess hier mit dieser Datei "phpMyAdmin-4.5." und so weiter, der ist natürlich alles andere als praktikabel bei der Eingabe in einer Browser-URL, deswegen würde ich Ihnen empfehlen, benennen Sie das um in einfach "phpmyadmin". So, dann ist auch der Zugriff etwas leichter hinterher, und wenn Sie etwas updaten müssen, dann können Sie das jederzeit über diesen Weg mit der Umbenennerei dieses Ordners erledigen. Wechseln wir in das Verzeichnis und, wie eben schon angesprochen, legen als erstes einmal hier ein neues Verzeichnis mit dem Namen "config" an. Mehr brauchen wir nicht tun. Nur dieses Verzeichnis sollte vorhanden sein. So, und in einem nächsten Schritt, da haben wir jetzt im Großen und Ganzen schon alles durchgeführt, können wir quasi ein Setup starten. Und das geschieht unter dem Browser. Und hier geben wir dann ein "localhost/phpmyadmin", also den Ordner, den wir gerade kopiert haben. Aber auch hier das nicht abschicken, sondern hier wollen wir nun in das Verzeichnis "Setup". So, und bevor wir das durchführen können, müssen wir eine Kleinigkeit an der php.ini verändern. Und dafür rufe ich diese "php.ini" einmal auf, ich gehe also hier an diese Stelle, so, da haben wir die php.ini in dem Ordner "php", das rufe ich mir mit dem Texteditor auf. So, und suchen Sie hier einfach mal nach "mysqli", dann kommen wir schon an die richtige Stelle. So, und Sie sehen hier gibt es eine ganze Menge DLL-Dateien, die sind relevant. Und da, ohne da jetzt näher drauf einzugehen, kommentieren Sie bitte die Zeilen, die ich hier auch auskommentiert habe, einfach aus, dass die aktiv werden. Denn diese Module braucht PHP in der Freischaltung, hier kann man das schon erkennen an MySQL, um überhaupt auf dem Datenbankserver zugreifen zu können. So, das speichere ich ab, und damit der Webserver auch weiß, dass wir hier in PHP-Modul eine Änderung vollzogen haben, müssen wir auch den kurz neu starten. Dazu wechsle ich in die Dienste-Applikation des Betriebssystems, klicke auf den Service "Apache" und starte den einmal neu. Wenn wir keinen Fehler gemacht habe, dann läuft der Neustart auch sauber durch, das ist hiermit geschehen. Und jetzt sind wir bereit für die Installation beziehungsweise das Setup. Und das haben wir hier ja schon vorbereitet, und damit kann ich auch diesen Befehl abschicken. Und jetzt kommen wir genau in das phpMyAdmin-Setup, lassen Sie sich von diesen Warn- oder Hinweismeldungen am Anfang nicht stören. Wir haben jetzt zwei Konfigurationsschritte durchzuführen: Einmal die Sprache und einmal den Server. Das ist ein bisschen irreführend, weil es ist eigentlich kein Server, der konfiguriert wird, sondern ein Zugriff auf den Datenbankserver MariaDB. Klicken Sie also hier auf "Neuer Server" und übernehmen Sie sämtliche Standardeinstellungen. Da kann man sich später mit beschäftigen, wenn Sie, ja, ganz besondere Anforderungen haben. Das Einzige, was wir machen müssen ist, sicherstellen, dass der Hostname auf "localhost" steht, der Zugriff über "tcp" stattfindet. Und dann geben Sie bitte bei der Authentifizierung noch Ihr Kennwort, hier "Passwort für config Authentifikation" bei dem Datenbankkennwort "root" ein oder dem User "root" ein. Und das war mein "user01", also kein sinniges Kennwort, aber das hatte ich halt verwendet. So und wenn das geschehen ist, wenn Sie hier Ihr persönliches, bei der Installation von MariaDB verwendetes Kennwort, eingeben, dann können Sie auf "Übernehmen" klicken, dann sollte das so aussehen, wie hier. Wir haben also einen Serverzugang geschaffen, falls Sie hier, wie jetzt Google fragt, ob das Kennwort gespeichert werden soll, da sage ich mal "Nie", so, und dann scrollen Sie bitte nach unten und stellen, wenn Sie möchten, die voreingestellte Sprache von phpMyAdmin auf Deutsch um. Und Sie sehen, deswegen auch alle Sprachen, "all languages", dass sind eine ganze Menge und in all diesen Sprachen arbeitet phpMyAdmin, also sehr umfangreich. Und wenn nun diese Schritte vollzogen sind, dann speichern Sie die Konfiguration bitte ab, das geht ganz unspektakulär. Wichtig ist, dass Sie zunächst einmal diesen Schritt nun vollzogen haben und im Moment sieht das noch ziemlich unwichtig aus. Kontrollieren wir, ob es geklappt hat, indem Sie in Ihr htdocs-Verzeichnis gehen, und zwar in das phpMyAdmin und da genau genommen in das config-Verzeichnis. Denn hier drin sollte jetzt die Datei "config.inc.php" zu finden sein. Und die ist ganz wichtig, weil die brauchen sie jetzt, kopieren Sie sich die bitte und setzen die in das Hauptverzeichnis von phpMyAdmin einfach hinein. So, Sie sehen die taucht jetzt hier mit in dieser Liste auf. Und das config-Verzeichnis selber das können Sie löschen, das brauchen wir nicht mehr, das müssen Sie auch löschen, sonst kriegen Sie eine Fehlermeldung. Und jetzt vollziehen wir den letzten Schritt. Wir rufen auch wieder phpMyAdmin auf, aber den Setup-Bereich, den haben wir bereits erledigt, den brauchen wir nicht mehr. Also einfach den ganzen Kladderadatsch, der hier oben in der URL drinsteht, löschen und nochmal Return drücken. Und dann befinden wir uns im eigentlichen Login für phpMyAdmin und den Zugriff auf MariaDB. So, mein Datenbankkennwort und Benutzername ist "root" und das Kennwort "user01". Das bestätige ich und befinde mich jetzt hier in der Datenbank, das möchte ich auch wieder nicht, so. Jetzt haben wir nur noch eine Kleinigkeit, wenn Sie mal ganz nach unten scrollen, dann sehen Sie hier "Der phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ist nicht vollständig konfiguriert", das hört sich furchtbar kompliziert an, ist es aber nicht, weil wenn Sie hier auf den Link "Finden Sie heraus warum" klicken, dann steht nämlich hier, dass eine Datenbank mit dem Namen "phpmyadmin" fehlt und die noch angelegt werden muss. Was ja logisch ist, weil die ganze Konfiguration kann phpMyAdmin nicht vornehmen, denn es gibt nichts, wo es etwas dann abspeichern kann. So, und wenn Sie dann auf den Link "anlegen" klicken, dann ist ruckzuck hier ein neues Schema, eine neue Datenbank angelegt, alles scheint okay. Und wenn wir auf die Hauptseite zurückgehen, dann ist auch diese Fehlermeldung verschwunden, und phpMyAdmin läuft anständig auf Ihrem Windows-System. Der Zugriff, sieht man hier oben, erfolgt auf die MariaDB, also hier sehen wir die Serverversion MariaDB, das Ganze mit einem Apache unter Windows64 und PHP/5.6 als Modul. Eine ziemlich aufwendige Reihenfolge von Installationen, die aber, wenn man mal das Ganze resümiert, gar nicht so kompliziert ist. Sie brauchen den Webserver, der ist recht schnell aufgesetzt, Sie brauchen den Datenbank-Server, der ist schnell aufgesetzt, Sie brauchen ein paar Konfigurationsdateien, die Sie ändern müssen, und schon haben Sie einen webbasierten Zugriff mit dem wirklich sehr leistungsstarken phpMyAdmin auf Ihren neu installierten Server, Datenbank-Server MariaDB. Damit stehen Ihren weiteren Datenbank-Projekten keine Schranken mehr im Wege.

MariaDB Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie den populären Datenbankserver einrichten und für erste eigene Projekte nutzen.

4 Std. 41 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
MariaDB MariaDB 10.1
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016
Aktualisiert am:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!