Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Web-Server erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Internetauftritt einer Firma ist von großer Bedeutung. OS X Server bietet eine einfache Möglichkeit, um einen Web-Server zu erstellen.

Transkript

Was wäre ein modernes Betriebssystem, ein modernes Server-Betriebssystem ohne einen Webserver? Natürlich können Sie auch unter Mac OS X einen Webserver aktivieren. Und wie bei den anderen Diensten auch, ist es hier im Moment so, dass dieser Dienst erst einmal deaktiviert ist. Hier kann man jetzt eine ganze Reihe von Dingen auf der grafischen Benutzeroberfläche einstellen. Lassen Sie sich von der Simplizität dieser Benutzeroberfläche aber nicht täuschen. Das was da unter dieser grafischen Benutzeroberfläche liegt, das ist ein Apache-Server. Und wenn Ihnen die Möglichkeiten hier der grafischen Benutzeroberfläche nicht ausreichen, dann können Sie auch jederzeit in die Konsole gehen und dort Einstellungen vornehmen. Aber Achtung! Wenn Sie über die Konsole Einstellungen vorgenommen haben, dann sollten Sie mit der grafischen Benutzeroberfläche recht vorsichtig umgehen, weil es dann sein kann, dass Ihnen die graphische Benutzeroberfläche Dinge, die Sie in der Konsole vorgenommen haben, wieder zerschießt. Also für den Anfang wird sicherlich die graphische Benutzeroberfläche völlig ausreichend sein. Wenn Sie irgendwann merken: ojojoj, ich bin aber jetzt hier Webadministrator, ich muss ganz ganz viele komplizierte Dinge einstellen, dann müssen Sie in die Konsole gehen. Okay. Nachdem wir jetzt hier diesen Bereich aufgerufen haben, können wir jetzt hier bei den Einstellungen als allererstes mal sagen, ob unser Webserver PHP-Programme ausführen soll, beziehungsweise ob er Python-Programme ausführen soll. Wenn Sie beispielsweise ein Content-Management-System verwenden, wie Wordpress, Drupal, Joomla, TYPO3 und ähnliche, dann müssen Sie auf jeden Fall hier das Häkchen bei PHP setzen. Sollten Sie vielleicht ein ähnliches System wie die gerade genannten Content-Management-Systeme auf Python-Basis verwenden, dann müssen Sie natürlich hier "Python" aktivieren. Ich würde Ihnen aber empfehlen diese Häkchen wirklich nur dann zu setzen, wenn Sie auch ein derartiges System einsetzen. Ansonsten lassen Sie das bitte, weil jede dieser beiden Programmiersprachen auch ein potenzielles Einfallstor ist, das andere Leute festlegen können, was auf Ihrer Webseite stehen soll und da sollte man naturgemäß ein bisschen vorsichtig mit sein. Hier unten gibt es bereits zwei Webseiten, die hier voreingestellt sind, die hier voreingetragen sind und zwar einmal auf Port 80. Das ist der unverschlüsselte Port und dann auf Port 443. Das ist der verschlüsselte Port. Wenn wir jetzt mal hier auf den Port 80 gehen, auf die normale Webseite, dann sehen wir hier oben auch das Verzeichnis, wo sich diese Daten nun befinden. Und das kann man sich jetzt natürlich auch ganz normal in einem Finderfenster anzeigen lassen. Machen wir das einmal. Gehen wir hier erst einmal auf die lokale Festplatte in das Verzeichnis "Library". Denn das ist das Verzeichnis, wo das Ganze hier losgeht. Machen wir das Ganze der Übersichtlichkeit halber hier mal zu. Dann müssen Sie in das Unterverzeichnis "Server" gehen, dort gibt es dann das Unterverzeichnis "Web". Dort wiederum "Data", "Sites" und "Default". Wenn man hier hineinschaut, dann sieht man jetzt hier schon so HTML-Datei mit der Endung "de", "en". Man ahnt es schon, das sind die unterschiedlichen Sprachdateien. Und wenn ich mir das Ganze nun einmal auf dem Webserver anschaue, im Moment läuft er noch nicht, das werden wir jetzt sofort ändern. Schalten wir das Ganze hier ein. Der Webdienst startet nun, das dauert nicht lange. Und wenn ich nun einmal hier einen Internetbrowser starte, also beispielsweise Safari, dann kann ich jetzt hier "Localhost" eingeben. Das ist immer die lokale Maschine, und dann sehen Sie, bekommen wir das Ganze jetzt hier in der deutschen Sprache ausgeliefert, weil das System jetzt hier automatisch diesem Alias hier mit der Endung "de" gefolgt ist. Da gibt’s also eine gewisse Intelligenz, die das Ganze jetzt hier im Hintergrund abarbeitet. Wenn Sie sagen, ach Quatsch, diese Seite hier, die brauche ich nicht, ich hätte da gerne meine eigene Website, weil deswegen wollen Sie Ihren eigenen Webserver betreiben, da müssen Sie jetzt nichts Anderes machen als hier Ihre Datei hineinzulegen bzw. Ihre Dateien. Auch das will ich einmal kurz machen. Ich habe das nämlich schon einmal hier vorbereitet, und zwar bei mir hab' ich hier auf den Schreibtisch eine ganz einfache Index HTML-Datei hineingelegt. Und wenn ich die jetzt nehme und die jetzt hier in dieses Verzeichnis hineinkopiere, dann wird die nun hier abgelegt. Und wenn ich nun hingehe, wieder hier auf meinem Safari und dort die Seite nun neustarte, dann sehen Sie, bekomme ich hier diesen Info-Text, dass es sich hierbei um eine kleine Testseite für meinen Mac OS X Server handelt. Und auf diese Art und Weise können Sie mit einfachen Möglichkeiten den Webserver, der Ihnen hier auf Ihrem Server zur Verfügung steht, an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Und zwar hier im Bereich der Websites dort kann man eben dann nachschauen, in welchem Verzeichnis das Ganze liegt, und dann entsprechend durch eigene Dateien austauschen. In diesem Video haben Sie gesehen, wie man den Webserver grundsätzlich einschaltet, dass es hier PHP- und Python-Programme bekommt, wie man den Pfad auf der lokalen Festplatte hier von den Webseiten herausbekommt, und wie man das Ganze mit einfachen Bordmitteln durch eigene Webseiten austauschen kann.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!