Moodle 3 für Trainer: Profiwissen

Web-based Trainings

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Web-based Trainings werden mit externer Autorensoftware erstellt und in Moodle als Lernpaket eingebunden.

Transkript

Für Web-based Trainings gibt es viele Begriffe. Die gängige Abkürzung, die häufig benutzt wird, ist WBT. Häufig wird auch benutzt der Begriff SCORM. Der stammt von dem quasi Standard, der für Web-based Trainings genutzt wird. In Moodle werden Web-based Trainings als "Lernpakete", in der englischen Version als SCORM hinterlegt. Solche Web-based Trainings werden nicht innerhalb der Lernplattform erstellt, sondern mit separater, externer Software. Von der gibt es einen Export und dieser Export liegt uns als Zip Datei vor. Der Vorteil dieses Formates ist, das solche Inhaltspakte auf verschiedenen Lernplattformen genutzt werden können, weil es eine genormte Schnittstelle hierfür gibt. Die Inhalte dieser Pakte kommunizieren letztendlich mit der Lernplattform, indem sie Informationen über den Zugriff des Teilnehmers, seinen Lernfortschritt und seine Lernergebnisse an die Lernplattform zurückgeben, so dass sie dort gespeichert werden. Moodle macht es uns sehr einfach, solche Pakete zu integrieren. Ich kann einfach die ZIP-Datei nehmen, in meinen Kurs schieben und hochladen. Moodle erkennt die ZIP-Datei und fragt uns, wie wir sie einbinden wollen, in dem Fall wählen wir "Lernpaket". Dadurch wird eine Aktivität vom Typ "Lernpaket" erzeugt und mit den Grundeinstellungen bereitgestellt. Hier wird dieses Paket hochgeladen und steht nun zur Verfügung. Ich schalte mal den Bearbeitungsmodus im Kurs aus und rufe jetzt die Aktivität auf. Hier ist eine kurze Übersicht, in der vielleicht auch noch ein Einführungstext später eingefügt wird und für den Trainer ein Bereich, in dem er sieht, welche Teilnehmer sind im Kurs und welche Teilnehmer haben diese Aktivität schon mit welchem Ergebnis bearbeitet. Den Teilnehmern selber wird das nicht angezeigt. Ich kann dann starten, es wird das Paket geladen. Das kann je nach Paketgröße ein wenig dauern und wird uns dargestellt. Alles das, was wir derzeit in diesem blauen Rahmen sehen, stammt aus der Autorensoftware, ist dort gestaltet worden. Auch die Navigation, die wir rechts unten sehen mit Zurück- und Weiter-Funktion, stammt aus der Autorensoftware und ist dort festgelegt worden, so dass ich jetzt hier arbeiten kann. Wir gehen nochmal zurück und schauen uns im Detail die Einstellungen für diese Art von Lernaktivität an. Ich gehe also auf die Einstellungen für die Aktivität und habe hier das klassische Formular, was uns Moodle immer anbietet: den Titel, den die Teilnehmer sehen, eine Beschreibung, die ich bei dem Aufruf vorne weg stellen kann und hier sehen wir unsere hochgeladene Datei. Ich hab nun verschiedene Möglichkeiten, die Darstellung und den Zugriff für die Teilnehmer zu steuern. Unter "Darstellung" habe ich die Möglichkeit, zunächst zu entscheiden, ob das Lernpaket im aktuellen Fenster oder in einem neuen Fenster geöffnet wird. Aus unseren Erfahrungen heraus, ist das aktuelle Fenster im Zweifel die bessere Option. Beim neuen Fenster kann es im Einzelfall vorkommen, dass das Hintergrundfenster von Moodle geschlossen wird und der Teilnehmer auf Grund dessen, wenn er seinen WBT bearbeitet hat, keine Möglichkeit mehr hat, in den Kurs zurückzukehren und andererseits die Rückkommunikation auch gestört sein kann. Es gibt die Möglichkeit, dass man den Teilnehmern, so wie wir es eben gesehen haben, die Moodle-Strukturen anzeigt oder aber, dass er sofort in das Paket hineinspringt. Wenn man so etwas möchte, wird man hingehen und sagen, alle Elemente, die aus Moodle heraus stammen, werden deaktiviert, also zum Beispiel die Übersicht wird immer übersprungen, die Vorschau wird auch deaktiviert, die Kursstruktur soll nicht angezeigt werden in Moodle im Lernpaket, kann dann hier auch deaktivieren, das steuert das Lernpaket selber, und dann kann man diese Einstellungen so lassen. Unter "Verfügbarkeit" steuern wir den zeitlichen Zugriff auf die Aktivität; unter "Bewertung" definieren wir, was ins "Gradebook", also den Bewertungsbereich des Moodle Kurses, übernommen wird und im "Versuchsmanagement" steuern wir, wie oft der Teilnehmer zugreifen kann und was passiert, wenn er wiederholt zugreift, dass er einen neuen Versuch hat oder was auch nach dem letzten Versuch passiert, ob das möglicherweise mit den Einstellungen gesperrt wird. Wenn wir nun abspeichern, kommen wir zum Kurs zurück mit den Einstellungen und können das Ganze starten. Moodle macht es uns also wirklich einfach, solche Web-based Trainings in den Kurs aufzunehmen. Die Problematik, die sich trotzdem gelegentlich ergibt, sind Inkompatibilitäten zwischen den Einstellungen der Autorensoftware und Moodle als Lernplattform. Hier ist die Ursache in den allermeisten Fällen darin zu sehen, dass einfach diese Standards nicht sauber abgestimmt und exakt definiert sind, so dass es passiert, dass die Autorensoftware Einstellungen vornimmt, die anschließend von der Lernplattform nicht verstanden werden. In dem Falle sollte man wirklich die Einstellungen beim Export in der Autorensoftware in Ruhe austesten. Ein kleiner Tipp am Rande: Es gibt im SCORM-Bereich mehrere Standards, zum Beispiel SCORM 1.2 oder SCORM 2004 in verschiedenen Versionen. Nach unseren Erfahrungen ist der Einsatz von SCORM 1.2 völlig ausreichend und in den meisten Fällen die stabilere Version und daher zu empfehlen.

Moodle 3 für Trainer: Profiwissen

Erfahren Sie, wie Sie Moodle 3 als Lehrender noch geschickter und effizienter nutzen.

2 Std. 0 min (24 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!