Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MODX Grundkurs

Wayfinder – einfache Menüführung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Installation von Wayfinder können Sie für ein automatisiertes Hinzufügen von Ressourcen zu einer Navigation sorgen.
08:41

Transkript

Eine der wahrscheinlich am häufigsten verwendeten und deswegen auch komplexesten Komponenten, die wir haben, ist Wayfinder. Wayfinder sorgt dafür, dass die Einträge, die man in den Ressourcen hat, einfach als Menüeinträge ausgegeben werden können. Ich muss gestehen, dass ich jetzt ein paar Vorbereitungen getroffen habe. Nämlich ich habe von einigen Ressourcen das Häkchen gesetzt, nicht im Menüs anzeigen, damit wir hier einen besseren Überblick haben und nicht zu sehr doch unterschiedliche Templates rotieren. Und ich gehe jetzt noch mal zurück auf diese Seite, denn das ist eine der Dokumentationsseiten, die es zum Thema Wayfinder gibt. Allerdings eine englische, nur sie ist sehr aktuell und deswegen ziehe ich in dem Fall die englische Version deutschen Versionen vor. Diese Dokumentation findet sich bei den MODX Docs. Die sind immer ganz gut mit in Betracht zu nehmen, weil sie sehr informativ sind. Wir finden sie unter "rtfm.modx.com/extras/revo". Das ist relativ wichtig. Es gibt noch eine ältere Version ''Evolution'', aber mit der wollen wir jetzt nicht arbeiten und dann der Name der Komponente. Sie sehen hier auf der linken Seite übrigens, dass sehr viele Komponenten, die eben tatsächlich von MODX queries unterstützt werden, hier aufgelistet und erklärt werden und da kann man sich dann auch das nötige Wissen holen. Hier sind wir jetzt aber in der Abteilung für Wayfinder, damit ich Ihnen mal zeigen kann, wie wir dann so zu unseren Informationen kommen können. Geschieht es uns relativ egal, installiert haben wir ihn bereits. Das ging ganz einfach über Extras und dann Installation dieses Pakets. Und hier geht es los mit ''getting started''. Das heißt, so komplex Wayfinder auch ist, man kann ziemlich grad heraus und einfach damit starten. Der Aufruf ist so, wie immer in MODX, nachdem Sie es um Snippet handelt. Kann ich sagen Wayfinder, dann kommt dieses Fragezeichen und dann kommt zu eine Schlüsselwert Zuweisung. Das sind die sogenannten Eigenschaften, die Wayfinder bei sich hat, Parameter auch genannt, und der erste Parameter sagt nur mit welcher ID die Ausgabe beginnen soll. Und die ID ist da die Ressourcen-ID. Und der zweite Parameter besagt, welche Level Tiefe angezeigt werden soll. Damit ist gemeint, dass es ja oftmals Menüführungen gibt mit Untermenüs. Und so, wie das im Moment eingestellt ist, wird ein Untermenü angezeigt. Das ist so der einfachste Weg. Und wir haben auch eine Seite, die genau damit arbeitet, nämlich Test. Den Test hat als Template ja uncomplicated. Das ist eins, das wir uns heruntergeladen haben. Und wenn wir da jetzt in die Tiefe hineinschauen, wenn es Richtung Navigation geht, dann finden Sie hier genau den Eintrag und können gleich sehen, wie dieser Eintrag funktioniert. Ich habe das umfassende Element, die ungeordnete Liste und dann habe ich nur ein Listenelement, und in diesem Listenelement steht jetzt dieser Aufruf. Und Wayfinder sorgt jetzt dafür , dass alle Ressourcen, die angezeigt werden dürfen, a beginnend bei der ID Null angezeigt werden können. Und letztendlich sieht das, wenn man da angemeldet ist, hier so aus. Und würde ich jetzt eine Ressource wieder noch dazutun, zum Beispiel, würde ich jetzt sagen, dass die Eigenschaften wieder im Menü angezeigt werden dürfen, und wenn ich dann die Seite neu lade , merken Sie, dass automatisch die Eigenschaften dazuwachsen. Und das Schöne dran ist, dass sie nicht nur einfach dazuwachsen, sondern dass es sich gleich nach der optischen Erscheinung richten, weil Wayfinder es schafft mit dem CSS Eigenschaften zu arbeiten, die es gibt, der könnte rein theoretisch auch selber welche entwickeln. So, das ist die einfache, schnelle Art, um mit Wayfinder zu arbeiten. Aber wenn wir hier weiter unten scrollen, merken wir schon, dass wir es mit einem etwas komplexeren Kollegen zu tun haben. Wir haben hier die Parameter und allein Parameter sind schon sehr zahlreich und ausfüllig damit auch wirklich jede Eventualität, die auftreten kann, beide Erstellung von Menüs mit abgedekt werden kann. Und was Wayfinder auch hat, ist die Möglichkeit Templates mitzugeben, das heißt kleine Chunks, und diese kleinen Chunks gibt es schon auch vorgefertigt und können einfach eingesetzt werden. Oder man kann eigene Chunks schreiben und dann eben diese eigenen Chunks einbinden. Auf jeden Fall ist es so, dass wir in den Chunks dann so kleine extra Verweise verwenden. Das sind Platzhalter. Und Wayfinder bringt auch noch eigene Platzhalter mit, mit denen wir arbeiten können, das heißt, da kommen dann die tatsächlichen Inhalte hinein und wenn Sie bis ganz nach unten von dieser Seite scrollen, oder fast ganz nach unten, dann sehen Sie hier eben diese unterschiedlichen Platzhalter, die verwendet werden können. Ich habe mir erlaubt ohre ihrem Beisein meine Templates, mein Grüntemplate etwas aufzupeppen. Und zwar habe ich in meinem Grüntemplate jetzt ebenfalls Wayfinder zum Einsatz gebracht. Und da habe ich jetzt schon eine leicht komplexere Vorgehensweise und deswegen habe ich schon vorbereitet, damit ziemlich beim Schreiben zuschauen müssen. Ich habe hier jetzt wieder den Wayfinder und ich sage ich starte auch bei der ID 0. Ich gebe auch nun einen Level aus, das bleibt glech. Aber jetzt füge ich noch ein Template hinzu. Nenne ich das Template ''NavbarOuter'' als Outer Template und das NavbarRow als Rowtemplate. NavbarOuter NavbarRow habe ich mir selbst gebaut. Der Aufruf ist ein Aufruf wird direkt aus Wayfinder kommt. Sehen wir uns mal meine Zweit-Chunks an. Ich habe mal meine Zweit-Chunks hier in einen eigenen Ordner gelegt, damit ich sie leichter wiederfinde, und NavbarOuter beschreibt jetzt einfach nur das äußere Geschehen sozusagen den umfassenden Tech für meine Navigation und hier übergebe ich ihm die Klassen, die mein Tech braucht und hier haben wir eins von diesen Platzhaltern für den Inhalt und da steht der Platzhalter für sämtliche Inhalte. Und dann habe ich aber noch ein zweites, nenne ich ''NavbarRow'' und hier in NavbarRow geht es jetzt um das eigentliche Listenelement, weil das bei mir doch relativ komplex ist. Und auch hier es ist so, ich übernehme meine eigenen Klassen, aber dann sage ich befühl es doch bitte durchlaufend mit den Wayfinder-Klasen. Und im Link nehme ich den Wayfinder Link. Und hier nehme ich den Wayfinder Title. Und hier eventuelle Atribute, falls vorhanden, oder Linktexte. Sie ahnen wahrscheinlich jetzt, wie das Ganze funktionieren kann. Wie gesagt, die Umsetzung können wir uns bei Grün selbst anschauen. Ich baue mir quasi so ein kleines russisches Püppchen, wo immer ein Püppchen im anderen drinnen ist, und damit dann eine etwas komplexere Ausgabe zu erzeugen, wobei ich möchte nur betonen, dass es noch klitzeklein und übersichtlich das geht noch viel mehr in die Tiefe, wenn Sie zum Beispiel auf klappbare Untermenüs haben. Aber Sie können eben mit Hilfe von Wayfinder und dieser flexiblen Art, wie man mit dem arbeiten kann, ziemlich punktgenaue Landungen treffen, auch wenn manche von diesen Landungen ziemlich viel, Entschuldigung hier, Schmalz brauchen. Ich lasse mir jetzt auf jeden Fall hier mit Hilfe von dieser Wayfinder-Adoption meine Inhalte, die mit grün versehen sind, ausgeben und habe jetzt je nach dem, wem oder was ich erlaube angezeigt zu werden die unterschiedlichen Menüeinträge, die sich automatisch dazu generieren können.

MODX Grundkurs

Steigen Sie Schritt für Schritt in das praktische CMS ein – von der Installation, den Umgang mit Templates, Chunks und Snippets bis hin zu den Erweiterungsmöglichkeiten.

2 Std. 52 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!