Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OOP mit JavaScript Grundkurs

Was sind Objekte?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Vorstellung von Objekten als Abstraktion der Wirklichkeit ist äußerst natürlich. Diese Idee spiegelt sich in modernen grafischen Benutzeroberflächen bereits wider. Die OOP ist damit eine weniger künstliche Art der Programmierung als frühere Konzepte. Das Video wirft einen genaueren Blick auf die Begriffe Eigenschaften/Attribute, Methoden und Zustand.
04:37

Transkript

Vielleicht haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, was Objekte eigentlich sind. Sie sollten sich diese Frage stellen, denn darum geht es ja bei der objektorientierten Programmierung. Aber eigentlich sind Objekte etwas ganz Natürliches. Man bezeichnet Objekte als eine Abstraktion der Wirklichkeit. Abstraktion klingt jetzt "abstrakt", aber wir wollen uns auf die Wirklichkeit konzentrieren. Eine Abstraktion der Wirklichkeit. Was bedeutet das? Nun, schauen wir uns das mal direkt praktisch an und zwar in einer grafischen Oberfläche zur Bedienung des Rechners. Sie kennen allesamt das Symbol eines Papierkorbs. Was ist das hier? Das ist eine Abstraktion eines realen Papierkorbs. Und der Papierkorb ist als Objekt zu verstehen. Das ist ein Symbol für ein Objekt. Und natürlich ist das kein realer Papierkorb. Abstraktion bedeutet, man tut so als ob. Man betrachtet ausgewählte Eigenschaften und Fähigkeiten eines realen Objektes. Sie interessiert nur ein gewisser Teil. Natürlich hat ein realer Papierkorb ein Material, aus dem er besteht. Aber hier dieser Papierkorb auf dem Computer, der besteht natürlich nicht aus Holz oder aus Metall oder so irgendwas. Aber ein Teil dessen, was einen Papierkorb ausmacht, ein Teil dessen wird hiervon repräsentiert. Es ist eine Abstraktion der Wirklichkeit. Wenn Sie hier mit der rechten Maustaste drauf klicken, dann können Sie den Papierkorb beispielsweise leeren oder öffnen. Das hier sind Funktionalitäten, die von einem Objekt bereitgestellt werden. Man nennt so etwas Methoden. Und es gibt Eigenschaften von diesem Objekt. Das sehen Sie hier auch im Kontextmenü. Ich möchte den Papierkorb jetzt mal leeren und Sie sehen, das Symbol verändert sich hier. Das ist Ihnen altbekannt. Garantiert! Aber was hat sich wirklich geändert? Das Objekt selbst? Nicht wirklich, aber sein sogenannter Zustand. Objekte sind also aus unserem Verständnis sowohl was die reale Wahrnehmung in der Realität angeht als auch in der Programmierung diese Abstraktion der Wirklichkeit. Ein Teil dessen, was wirklich vorhanden ist, interessiert einen nur. Und bei Objekten hat man entsprechend Eigenschaften zur Verfügung. Sie werden oft Attribute genannt. In vielen Programmiersprachen, in vielen Techniken ist das identisch. In einigen wird das geringfügig unterschieden, aber ganz grob, man hat Attribute oder Eigenschaften zur Verfügung, die machen die Unterschiede der einzelnen Objekte aus. Und das was aktiv von einem Objekt bereitgestellt wird, nennt man die Methoden. Methoden können den Zustand eines Objektes ändern. In Abhängigkeit von einem Zustand können aber auch gewisse Methoden zur Verfügung stehen oder nicht. Wenn der Papierkorb leer ist, dann steht die Methode Papierkorb leeren nicht zur Verfügung. Das ist naheliegend, das ist eine vernünftige Vorgehensweise, aber das bedeutet nichts anderes als das der Zustand eines Objektes auch regelt, welche Methoden zur Verfügung stehen oder eben temporär nicht. Tue ich wieder etwas in den Papierkorb hinein, dann stehen diese Methoden natürlich wieder zur Verfügung. Sie sehen also, dass diese ganzen Begriffe Abstraktion der Wirklichkeit Eigenschaften oder Attribute Methoden, Zustand etwas ganz Natürliches sind. So geht man grundsätzlich mit Objekten in der Realität um und das spiegelt sich sowohl in der Bedienung von Computern als auch in der objektorientierten Programmierung wieder. Zum Abschluss noch eine kleine Bemerkung wie man Objekte auch nennt. Sie werden sehr gerne als Instanzen bezeichnet. Und zwar als Instanzen einer spezifischen Klasse. In dem Fall ist die Sichtweise so, dass man eben sehen möchte, von welcher Klasse ein Objekt erzeugt wurde. Es ist aber immer noch ein Objekt. Man benutzt diese Begriffe in vielen Fällen sogar synonym.

OOP mit JavaScript Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie mit JavaScript objektorientiert programmieren können.

3 Std. 8 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!