Grafikdesign lernen: Layout

Was macht gutes Layout aus?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
John McWade verrät in diesem einleitenden Video, was Sie in diesem Training erwartet: ob rastergestütztes Layout, das Sie aus Briefen oder Zeitschriften kennen, oder freies Layout, das den Löwenanteil der Layouts ausmacht.
02:30

Transkript

Layout ist das universelle Designwerkzeug. Es ist die Präsentation. Wenn Sie eine Seite layouten, erschaffen Sie mit Hilfe von Texten, Bildern und Raum eine Geschichte, eine Stimme und Spannung. Die meisten Layouts sind statisch, nichts bewegt sich. Das muss nicht so sein. Layouts können auch animiert sein, wie so oft im Web. In diesem Training konzentrieren wir uns jedoch auf statische Layouts. Der Grund dafür ist, dass wir dabei alles lernen können, was wir wissen müssen. Sie haben eine Seite, also einen begrenzten Raum, Sie haben eine bestimmte Anzahl Elemente, die in diesen Raum gehören. Sie haben möglicherweise ein Raster aus Spalten und es ist Ihre Aufgabe, diesen Raum so zu füllen, dass es gut aussieht. Im Wesentlichen gibt es zwei Layout-Typen: das Raster-Layout und das freie Layout. Raster bedeutet Struktur. Ein Raster ist ein Satz aus horizontalen und vertikalen Hilfslinien, die als Regel oder zumindest als Richtschnur dienen, wo die Elemente hingehören. Das einfachste Raster verwenden Sie für einen Brief. Weißes Papier, eine Textmitteilung, Daten. Ein einfacher Bogen, normalerweise einspaltig, den Sie mit Text und vielleicht einer Überschrift und Untertiteln füllen. Es besteht kaum Bedarf an ausdrucksvoller Gestaltung, weil nur die Worte wirklich relevant sind. Ein komplexeres Raster-Layout finden Sie in einem Magazin, einer Zeitschrift in jedem Periodikum. Hierfür erzeugen Sie ein Raster. Sie könnten es sich als Gerüst vorstellen, das Text und Überschriften, Bilder usw. aufnimmt, und dieses Gerüst wird zum Layout, das Sie dann von Ausgabe zu Ausgabe mit unterschiedlichen Inhalten füllen. Die Details variieren, aber das Erscheinungsbild insgesamt bleibt, wie bei einer Zeitung. Die meisten Layouts sind jedoch nicht auf einem Raster aufgebaut. Es gibt keine vorgegebene Struktur. Die meisten Layouts sind frei geformt. Sie entstehen auf einer leeren Seite und wachsen organisch. Frei geformte Layouts sind wie die gedruckte Version eines mündlichen Vortrags, eines Schauspiels oder von Gestik, manchmal sogar von Musik. Sie sind fließend. Der Blick auf das Layout vermittelt individuell den Inhalt des Layouts. Wenn sich der Inhalt ändert, verändert sich auch das Aussehen, es kann am Schluss strukturiert aussehen, aber nicht von Anfang an. Wir sehen uns beide Möglichkeiten an und beginnen mit dem Raster-Layout.

Grafikdesign lernen: Layout

Erwerben Sie das Basiswissen, das Sie benötigen, um harmonische, professionelle und attraktive Layouts zu gestalten.

1 Std. 2 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!