Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kamerabasiertes 3D-Scannen

Was kann PhotoScan und welche Alternativen existieren?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich erklären, warum Agisoft PhotoScan für unsere Zwecke die erste Wahl ist. Zusätzlich werden in diesem Film kurz Alternativen dazu für das kameragestützte 3D-Scannen vorgestellt.
03:59

Transkript

Zur Verarbeitung unsere Aufnahmen werden wir eine Software benötigen. Ich möchte Ihnen im Folgenden einige Möglichkeiten vorstellen, die Ihnen für das kamerabasierte 3D-Scannen geboten werden. Beginnen wir mit dem Paket 123D von Autodesk. Der Softwareriese stellt Ihnen auf der Webseite 123Dapp.com mehrere Programme zu Generierung und Verarbeitung von 3D-Modellen zur Verfügung. Die Lösung für das kamerabasierte 3D-Scan, nennt Autodesk "123D Catch". Das Programm ist für die meisten gängigen Plattformen verfügbar. Besonders mobile Betriebssysteme, wie Android oder iOS sind interessant, da man so abseits teurer Kameratechnik direkt mit dem Smartphone arbeiten kann. Wie kann es also sein, dass ein Smartphone zu Berechnung komplexer 3D-Modelle geeignet ist? Autodesk nutzt hierbei eine Auslagerung der eigentlichen Berechnung in die hauseigene Cloud. Das Gerät dient lediglich zur Aufnahme. Auch auf einem Windows PC wird dieser nicht für die eigentliche Berechnung genutzt, sondern lediglich zum Up- beziehungsweise Download der jeweiligen Informationen. Der Nachteil dieser Lösung ist die Klärung der Rechte. Auch wenn Sie beispielsweise die Bildrechte Ihrer Aufnahmen nicht verlieren, fassen sich die AGBs der Software weitgehend vage bezüglich der Rechte an den 3D-Modellen, die Sie generieren und die innerhalb der Autodesk-Cloud berechnet werden. Eine weitere Limitierung ist die Anzahl der Bilder, die Sie verarbeiten können, sodass sich insgesamt sagen lässt, dass es sich bei 123D Catch, um eine lohnenswerte Anwendung handelt, die man gerne ausprobieren kann und die sich besonders für kleinere Modelle eignet. Für den professionellen Anwender müssen wir jedoch nach weiteren Alternativen suchen. Die nächste Möglichkeit bietet die Firma CapturingReality mit der Software "Reality Capture". Die Software ging aus einer studentischen Arbeit hervor und führte zur Firmengründung. Das Programm ist neu und bietet modernste Algorithmen zur Verarbeitung von Laserscans, kamerabasierten Aufnahmen und viel mehr. Besonders interessant ist die Geschwindigkeit mit der ASIS, so die Kurzform innerhalb der einschlägigen Formen arbeitet. Die Berechnungen finden zu großen Teilen optimiert auf der Grafikkarte statt und führen zu Ergebnissen innerhalb eines Bruchteil der Zeit, die man von anderen Programmen gewöhnt ist. Die verfügbare Testversion ermöglicht das Verarbeiten der Bilder, sowie das mit einer Wasserrmarke versehene Rendern der Modelle, nicht jedoch den Export der 3D-Modelle und die Texturgenerierung. Die Lizenz kostet im Moment entweder 99 Euro für 3 Monate mit diversen Einschränkungen, 7500 Euro für ein Jahr inklusive uneingeschränkter Funktionalität oder einmalig 15.000 Euro inklusive diverser Servicedienstleistungen. Das alleinstellungsmerkmal von ASI ist dessen Geschwindigkeit und auch die Qualität der Berechnung, daher der hohe Preis. Außerdem ist die Software recht neu am Markt und versucht sich deshalb im Moment im höheren Preissegment zu positionieren. Lange Zeit galt als quasi-Standard Agisoft PhotoScan, wenn es darum ging Laserscans oder kamerabasierte Aufnahmen zu verarbeiten. Mit dem Aufkommen von Alternativen ist der Hersteller nun wieder im Zugzwang. Besondere Verbreitung hat die Anwendung im Bereich der Archäologie und Visualisierung von geographischen Modellen. Sie eignet sich aber auch hervorragend zum kamerabasierten Scannen von Häusern oder anderen Objekten. Einzig die nur teilweise implementierte Unterstützung der Grafikkarte sorgt durch lange Rechenzeiten für Punktabzug. Ich bin mir jedoch sicher, dass Agisoft in naher Zukunft Verbesserungen nachreicht, schon alleine um den Anschluss zur Konkurrenz nicht zu verlieren. Agisoft bietet eine Demoversion ohne Speicher- und Exportfunktion, sowie eine uneingeschränkte Testversion mit vollen Funktionsumfang für 30 Tage, solange Sie sich mit einer E-Mail-Adresse registrieren. Auch wenn andere Lösungen interessant sind, bietet Agisofts PhotoScan mit der Standardversion für 179 Dollar das sinnvollste Paket. Die Professional Edition richtet sich eher an den wissenschaftlichen Sektor.

Kamerabasiertes 3D-Scannen

Scannen Sie Objekte mithilfe Ihrer Digitalkamera und der Software Agisoft PhotoScan und erstellen Sie daraus dreidimensionale Modelle.

2 Std. 25 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!