Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Studio Code Grundkurs

Was ist Visual Studio Code?

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die kostenlose Cross-Over-Entwicklungsumgebung von Microsoft richtet sich vornehmlich an Web-Entwickler und ist selbst vollständig in HTML und JavaScript geschrieben.

Transkript

Visual Studio Code ist eine kostenlose Entwicklungsumgebung von Microsoft. Der Code-Editor ist auch komplett Open Source auf GitHub. Herunterladen oder installieren kann man das Ganze unter "code.visualstudio.com". Der Papa von Visual Studio Code ist jemand ganz Besonderes, nämlich Erich Gamma. Erich Gamma ist auch der Papa von der berühmten Entwicklungsumgebung Eclipse, das hauptsächlich in der Java-Entwicklung eingesetzt wird. Und er ist auch eine der vier Autoren von dem ganz berühmten Buch "Design-Patterns", also Entwurfsmuster von Addison-Wesley-Verlag, das heißt, er hat schon wesentlich etwas verändert in der Entwicklungswelt, und das macht da mit Visual Studio Code wieder mal, denn das Besondere an Visual Studio Code ist, es ist eine Cross-Plattform- Entwicklungsumgebung. Das bedeutet, Visual Studio Code läuft auf Windows, Linux und OSX. Das Geheimnis dahinter ist, Visual Studio Code ist selbst komplett in HTML5 und JavaScript entwickelt worden, und es wird dank dem Electron-Framework ermöglicht. Ein weiteres Geheimnis von Visual Studio Code ist die Engine, auf dem alles läuft, und zwar Visual Studio Code baut nicht auf den berühmten Atom-Editor auf, sondern basiert auf der Visual Studio Online Editor Engine, was ehemals der Codename "Monaco" war. Aber was ist jetzt ganz genau die Visual Studio Online Editor Engine und was hat das mit Visual Studio Code zu tun. Die Geschichte hierbei beginnt auf OneDrive. OneDrive ist der Cloud-Dateinspeicher von Microsoft, wo man seine Daten eben auf den Server hosten kann. Und ich sehe jetzt hier zum Beispiel ein Webprojekt von mir. Und wenn ich jetzt hier zum Beispiel auf eine JavaScript-Datei klicke, öffnet sich diese Datei in einem neuen Tab, und zwar hier eben direkt im Browser. Ich könnte diese natürlich auch herunterladen oder eben hier im Browser gleich weiter bearbeiten. Das bedeutet, diese Code Engine ist eben nichts Anderes hier. Wir sehen also eine Autovervollständigung. Wir bekommen hier eine Syntax angezeigt. Auch wenn ich mit dem Mauszeiger über irgendwelche Funktionen gehe, wird mir dazu etwas mehr angezeigt, und das bedeutet, wir haben hier eine komplette Code Engine, also einen kompletten Code Editor innerhalb im Browser, und das ist schon wahnsinnig cool. Diese Engine ist hier auf OneDrive auf die Welt gekommen, wird auch bei Microsoft innerhalb von der Azure Cloud Lösungen mitverwendet. Und ein weiteres berühmtes Beispiel ist die TypeScript-Webseite. TypeScript ist auch von Microsoft Open Source und wird dafür verwendet, dass man zum Beispiel auch Typsicher mit JavaScript entwickeln kann, das heißt, auf der Webseite gibt es hier eine Spielewiese, und da sehen wir ebenfalls zweimal einen Code Editor angezeigt, Innerhalb vom Browser, also hier rechts ist, zum Beispiel, der generierte JavaScript Code und links der TypeScript Code. TypeScript ist eigentlich eben JavaScript. Das ist hier eben nur schon mal der neueste JavaScript-Standard, und das ist hier eine ältere JavaScript-Version. Das bedeutet, dass eben das Ganze auch auf älteren Browsern läuft. Was aber TypeScript im Wesentlichen ausmacht, ist hier diese zusätzliche Funktion, das heißt, ich kann hier Regeln mitgeben, dass hier eben Typsicher-Werte nur durchgereicht werden dürfen, daher hier auch der Name TypeScript. Was hat das jetzt mit der Code Engine zu tun. Erstens, TypeScript ist selbst komplett TypeScript geschrieben worden. Wieso? Damit eben das hier zum Beispiel auch funktioniert. Das bedeutet, ich kann jetzt hier eben wieder wunderbar mit dem Code arbeiten, das heißt, ich bekomme hier auch wieder die Autovervollständigung angezeigt. Und das Besondere ist jetzt hier eben an dieser TypeScript-Integration, wenn ich diese Funktion hier oben aufrufe und jetzt natürlich eine Zahl übergebe, wird das Ganze schon rot unterringelt, und wenn ich da mit dem Mauszeiger drübergebe, bekommen wir auch den Hinweis: "Eher möchte ich hier bitte einen String, also einen Text und keine Zahlen. Und dann sehe ich, dass ich hier natürlich schon mal etwas falsch gemacht habe. Das ist also die integrierte TypeScript-Unterstützung von dieser Code Engine. Und wie man sieht, ich kann hier also wirklich professionell direkt im Browser bereits Weblösungen bauen. Das Geheimnis jetzt eben hinter dieser Engine und Visual Studio Code ist eben, dass diese Visual Studio Online Editor Engine eben als Desktop-Anwendung für Windows, Linux und OSX durch Visual Studio Code bereitgestellt wird, und das Ganze können wir uns hier direkt anschauen. Ich habe hier Visual Studio Code bereits installiert unter Windows. Und wir sehen jetzt, dass eben wahnsinnig schnell exakt dieselbe Datei angezeigt wird, die ich gerade auf OneDrive geöffnet hatte. Das bedeutet, ich bekomme hier eben exakt dieselbe Autovervollständigungsliste genauso, wie wir es eben gerade im Browser gesehen haben. Und auch von TypeScript her es werden alles exakt genau die gleichen Features bereitgestellt. Und das ist das Besondere an Visual Studio Code, dass wir das Ganze eben performanter, eben auch oft für den Desktop haben und dass eben auch für unterschiedliche Plattformen nur können wir hier ein paar Dinge mehr machen, als wir das zum Beispiel jetzt hier im Browser hatten. Das Besondere ist, eben jetzt haben wir die Möglichkeit, dass wir hier direkt im Code zum Beispiel einen Breakpoint setzen können und haben dann eine vollwertige Debugging-Möglichkeit, das heißt, ich kann im Code direkt hier ausführen und analysieren. Wir haben, zum Beispiel, dann auch eine integrierte Versionsverweiterungs- unterstützung vom Git, und TypeScript wird dadurch die Engine von Haus aus schon super unterstützt Intelligence, also diese Autovervollständigung und viele, viele weitere Erweiterungen, die dann die Desktop-Anwendung nochmal erheblich abheben von dieser Online-Variante. Visual Studio Code unterstützt aber auch viele weitere gängige Programmiersprachen. Das beginnt bei CC+ und endet zuletzt bei Visual Basic. Was auch mitunterstützt wird, werden andere gängige Websprachen wie Ruby, Python, Perl, also viele, viele, viele bekannte Sprachen, wobei sich Visual Studio Code viel mehr eben auf die Unterstützung von C-Sharp und JavaScript konzentriert. Das bedeutet, dass Debuggen, also diese Debugging-Features funktionieren aktuell einfach nur unter C-Sharp und JavaScript. Auch das Refaktorisieren funktioniert nur mit TypeScript und C-Sharp, dass das so, wo die Stärken da sind. Das bedeutet, für die professionelle Webentwicklung ist Visual Studio Code genau richtig und kann ohne Bedenken eingesetzt werden.

Visual Studio Code Grundkurs

Lernen Sie alles Wichtige kennen, um mit dem kostenlosen Quelltexteditor von Microsoft in die Entwicklung von Webprojekten einsteigen zu können

2 Std. 21 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!