Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Was ist eine virtuelle Panoramatour?

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video stellt das Prinzip einer interaktiven Panoramatour, einer sogenannten "virtuellen Tour", vor. Sie lernen neben der Möglichkeit, sich innerhalb eines Verbunds von Panoramen interaktiv bewegen zu können, auch die weiteren Features einer solchen Tour kennen.

Transkript

In diesem Kapitel soll es um grundlegende Dinge zu virtuellen Touren beziehungsweise Panoramatouren gehen. Zunächst einmal möchte ich herzeigen, was das überhaupt ist und welche Features das hat und wofür man das gebrauchen kann. Und im späteren Verlauf möchte ich dann ein bissle was zum Werkzeug sagen, zur Planung, also einmal, wie nimmt man das auf, mit welchen Kameras, was macht Sinn, was macht keinen Sinn, was ist wofür gut und auch, womit kann man das letztenendes betrachten? Sie sehen also hier bissel Hardware: Smartphone, Tablet, Notebook und auch head-mounted Displays, VR-Brillen, die kommen auch noch zur Sprache. Zunächst einmal möchte ich aber einfach mal herzeigen, was so eine virtuelle Tour, also eine Panoramatour ist und was die kann. Ich habe auf Notebook mal eine Webseite aufgerufen, auf der eine solche Tour zu sehen ist. Diese Tour besteht aus fünf sphärischen Panoramen, das sind interaktive Panoramen, also ich kann hier ganz nach oben in den Himmel schauen und ich kann ganz nach unten auf den Boden schauen. Und man kann sich hier praktisch komplett in einer Kugel umschauen, wie es an der Stelle ausgeschaut hat, wo der Fotograf gestanden ist. Sie sehen bereits hier, im Bild sind einige Marker drin, und wenn ich da mit der Maus drüberfahre, bekomme ich eine Ortsangabe, wie hier zum Beispiel die Hütte, oder hier unten eine andere davon. Und Sie sehen hier in der Ecke unten eine Karte, das ist eine ganz normale Google-Map, die kann ich vergrößern und verkleinern. Und hier sind verschiedene andere Panoramen markiert, fünf sind es an der Zahl. Und eine solche Panoramatour hat als interaktives Moment, im Gegensatz zu einem einzelnen Panorama die Möglichkeit von einem Panorama zum nächsten zu springen, das heißt, hier kann ich zum Beispiel zu dieser Hütte hinüberwechseln. Man sieht, dass der Punkt in der Karte gewechselt hat und ich kann hier auch raus- und reinzoomen. Auch das wird auf der Karte angezeigt, das heißt, der Sichtkegel wird geringer. Und ich kann hier die anderen Punkte sehen. Jetzt springe ich hier runter in diesen Bach und das heißt, ich habe also einmal die Möglichkeit im Bild zu navigieren und mich dann umzuschauen und wieder andere Punkte zu sehen. Hier sieht man jetzt praktisch das Tal wieder hinauf und hier gibt es noch einen Punkt, da waren wir noch nicht, das ist hier auf dem Wanderweg, ein bissle entfernt von der Hütte. Das ist die eine Möglichkeit zu navigieren. Und die andere Möglichkeit ist einfach, wirklich die Karte selber zu benutzen, das heißt, hier kann ich raus- und reinzoomen und kann zum Beispiel sagen, jetzt gehe ich mal hier hin und das ist genauso ein Punkt und dann springe ich an diese Stelle über die Karte. Es sind oft zwei parallele Navigationsmechanismen, die wir haben, um uns praktisch eine ganze Gegend zu erkunden. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, dass zum Beispiel, vor allen Dingen bei Touren, die etwas mehr Panoramen haben, der Übersicht halber, hier zum Beispiel auch solche Pulldown-Menüs einzufügen und dort einfach die Punkte direkt anzuspringen, einfach über einen Text eintragen, Pulldown-Menü. Und hier unten wird dann angezeigt, wo bin ich gerade. Und also man kann verschiedene interaktive Elemente, also jetzt hier das Text, der wechselt, hier unten habe ich ein Interface drauf, runter, rechts, links, raus- und reinzoomen, aber im Wesentlichen passiert das sowieso alles mit der Maus und mit dem Zoomrad. Und hier kann ich das Ganze noch auf den Fullscreenmodus beziehungsweise ins Fenster zurückgeben. Und das ist so ein einfaches Beispiel mit fünf Panoramen, wie eine solche virtuelle Tour, so eine Panoramatour aussieht. Von vorne her, das Ausgangsmaterial ist dann mal einfach eine Sammlung an Panoramen, die müssen natürlich fertig zusammenmontiert gestitcht sein. Und dann gibt es spezielle Software dafür, die diese Panoramen interaktiv miteinander verknüpft und zusätzlich eben solche multimedialen Elemente, wie solche Pulldown-Menüs, Karten, Fenster, reine Texteinträge, es können aber auch zum Beispiel Punkte sein, wo man irgendwohin klickt und da geht ein Bild auf, oder es taucht ein Video auf im Panorama selber, bis hin zu interaktiven Elementen, die man zum Beispiel auf Hauswände sozusagen annageln kann, die sich auch im Panorama mitbewegen, perspektivisch korrekt. Da gibt´s also eine Riesenmenge an interaktiven Dingen. Das Limit ist eigentlich letztenendes das, was die Technologie, auf der das in der Regel basiert, also HTML5, Javascript und CSS, also diese drei Basis-Webtechnologien. Alles, was die können, kann man letztenendes auch in multimedialer und interaktiver Hinsicht, im einem solchen Projekt verwirklichen, in so einer virtuellen Tour. Und darum soll es in diesem Training gehen, das hier einfach mal dieses Feld erkunden, wie produziert man das Ganze, wie hängt man das zusammen, wie plant man das, welches Werkzeug ist für die Aufnahme interessant und darum soll es in diesem Training gehen.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Lernen Sie, wie Sie aus einzelnen Panoramen eine interaktive, klickbare Besichtigungs-Tour für die Präsentation im Web erstellen.

8 Std. 49 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:09.03.2017
Laufzeit:8 Std. 49 min (75 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!