Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

C++ Grundkurs

Was ist eine Deklaration?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Deklaration dient innerhalb einer Anwendung dazu, einen Namen bekannt zu machen. Teilweise stellt diese zusätzlich eine Definition dar.
02:30

Transkript

In dieser Lektion möchte ich Ihnen einen Überblick über die Deklarationen von Typen geben. Bevor ich Ihnen aber diesen Überblick gebe, möchte ich erst mal klären, was eine Deklaration ist. Eine Deklaration macht nur einen Namen in seinem Geltungsbereich bekannt. Meist ist eine Deklaration aber auch eine Definition. Das ist der Grund, dass Definitionen in Deklarationen gerne durcheinander gebracht werden. Diese beiden Punkte zu unterscheiden, ist aber enorm wichtig, weil es C++ die Regel gibt, dass man einen Namen an mehreren Stellen im Programm deklarieren - also bekannt machen darf -, aber nur einmal definieren. Diese Regel heißt auch One Definition Rule oder kurz ODR. Fall Sie einen Namen im Programm mehrmals deklarieren, müssen die Deklarationen identisch sein. Ich bringe hier noch einmal alles auf den Punkt. Eine Deklaration macht den Namen bekannt, die Definition liefert den Inhalt. Sie können natürlich nicht nur Variablen deklarieren. Sie können auch Klassen oder Funktionen deklarieren. Da sieht man auch schon den Unterschied. Wenn Sie eine Funktion deklarieren, erklären Sie nur den Namen der Funktion und ihre Signatur, also die Variablen, die sie annimmt. Bei der Definition folgt dann tatsächlich der Inhalt, sprich: der Funktionskörper. Die Deklaration umfasst aber noch mehr. Sie umfasst auch die Initialisierung von Variablen, das Festlegen ihrer Speicherklassen und die Deklaration ihrer Qualifier. Bei der Initialisierung von Variablen gehe ich auf die Initialisierung mit geschweiften und mit runden Klammern ein. Bei Festlegen Ihrer Speicherklassen gehe ich auf die Punkte ein: ist die Variable lokal, global, ist sie in einer Klasse angelegt, ist sie als static, extern oder mutable deklariert. Bei Speicherklassen geht es im Wesentlichen darum, dass Sie sich Gedanken machen über die Lebensdauer und Bindung einer Variablen. Zum Schluss noch die Deklaration ihrer Qualifier. Da geht es um die Punkte: Sie haben konstante Variablen, Sie haben Variablen, die konstante Ausdrücke sind, oder Sie haben Variablen, die als volatile deklariert sind. Es geht um die Schlüsselwörter const, constexpr und volatile. In dieser Lektion habe ich Ihnen einen Überblick über die Deklaration von Typen gegeben. Insbesondere habe ich den Unterschied zwischen der Deklaration und der Definition von Namen geklärt. Die Deklaration macht einen Namen bekannt. Die Definition liefert den Inhalt des Namens, das Fleisch dieses Typen.

C++ Grundkurs

Steigen Sie in die mächtige Programmiersprache C++ ein und lernen Sie dabei alle wichtigen Funktionen mit Anwendungsbeispielen kennen.

8 Std. 14 min (147 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!