Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016: Formeln und Funktionen

Was ist der Unterschied zwischen einer Formel und einer Funktion?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Excel bietet über 400 vordefinierte Berechnungsfunktionen, sogenannte Funktionen. Lernen Sie in diesem Video, worin der Unterschied zwischen Formeln und Funktionen liegt, und erfahren Sie, welche Arten von Funktionen es gibt.
05:01

Transkript

Excel bietet über 400 vordefinierte Berechnungsfunktionen, sogenannte Funktionen. Lernen Sie in diesem Lernvideo, worin der Unterschied zwischen Formeln und Funktionen liegt und erfahren Sie, welche Arten von Funktionen es gibt. Ich möchte Ihnen zuerst den Unterschied zwischen einer Formel und einer Funktion erklären. In diesem Beispiel rechne ich die Zelle B1+B2+B3+B4+B5. Sie sehen, eine ganz lange Formel nur um ein paar Zahlen zusammmenzuzählen. Und das könnte natürlich, wenn es dann mehr Zahlen sind noch viel länger werden diese Formel. Microsoft hat Funktionen programmiert, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Das Gleiche kann ich nämlich erzielen, wenn ich die Summefunktion nehme. Sie sehen, auch Funktionen beginnen mit einem Gleichzeichen, dann kommt der Funktionsname, in diesem Falle SUMME, und dann eine (. Das ist bei allen Funktionen gleich. Also immer "=Funktionsname (". Und dann passiert in Klammern irgendwas. Bei der Summefunktion gibt man den Bereich an. Also (B1:B5). Der Doppelpunkt heißt also nicht "geteilt", sondern "bis", von Start bis Endbereich. Und die Funktion berechnet genau das Gleiche, wie vorne die Formel. Schauen wir uns ein zweites Beispiel an. Ich rechne hier wieder (B1+B2+B3+B4+B5), alles zusammengezählt, /5. Ich will also den Durchschnitt über diese fünf Zahlen berechnen. Und dass er auch zuerst die Zahlen zusammenzählt, habe ich diese in Klammer gesetzt, so wie wir das in der ersten Mathematikstunde mal gelernt haben. Auch das müssen Sie in Excel beachten, wenn Sie eigene Formeln erstellen. Das Gleiche könnte ich jetzt aber auch mit einer Funktion lösen, nämlich mit der Mittelwertfunktion. Auch diese will wieder wissen, von wo bis wo, ist genau der gleiche Bereich, nur der Unterschied ist, die Mittelwertfunktion summiert die Zahlen in diesem Bereich schaut wie viele Zahlen es sind und teilt dann dynamisch durch die Anzahl der Zahlen. Auch da nimmt mir die Mittelwertfunktion natürlich ganz viel Arbeit ab und macht mir die Formel sehr dynamisch. Wenn ich also die Wahl habe, werde ich immer eine Funktion einsetzten, weil diese viel einfach zu pflegen sind und weniger aufwendig in der Erstellung. Nun möchte Ihnen einen Überblick geben, was für Funktionen es in Excel gibt. Funktionen werden in verschiedene Kategorien eingeteilt. Es gibt zum Beispiel typische Statistikfunktionen, zum Beispiel Mittelwert, haben wir jetzt gerade gesehen, gehört in diese Kategorie. Dann haben wir Funktionen, die in die Kategorie "Datum" gehören. Diese Funktionen kann ich dann nur auf ein Datum anwenden. Zum Beispiel das Jahr aus einem rauszuholen, um zum Beispiel meine Nettoarbeitstage zu berechnen und so weiter. Dann gibt es die Kategorie "Logik", zum Beispiel wenn ich eine Bedingung erstelle. Wenn ich sage, wenn das zutrifft, dann mach das und das, das ist eine Logikfunktion, die dann in diese Kategorie zu finden ist. Dann gibt es Textfunktionen. Wenn ich Daten aus anderen Programmen zum Beispiel importiere, sind die noch nicht aufbereitet, dass ich mit diesen Daten dann Auswertungen fahren kann und dann muss ich häufig zu Textfunktionen greifen, um diese Daten zuerst aufzubereiten. In der Kategorie "Verweise" finden Sie Funktionen, wie zum Beispiel den SVerweis, um Daten aus anderen Tabellen rauszulesen und zum vielleicht in einem Formular einzutragen. Dann gibt es noch die Mathematikfunktionen. Dadrin finden wir zum Beispiel eine Rundenfunktion, um meine Zahlen entsprechend zu runden. Excel bietet über 400 vordefinierte Funktionen. Nun kennen Sie den Unterschied zwischen einer Formel und einer Funktion. Und Sie sind mit mir sicher einig, dass wenn es eine entsprechende Funktion für die Berechnung gibt, man besser diese nutzt, als selber eine Formel mühsam zu erstellen.

Excel 2016: Formeln und Funktionen

Nutzen Sie mit Formeln und Funktionen die schier unbegrenzten Möglichkeiten von Excel 2016.

4 Std. 13 min (62 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!