System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Wartungstask für die Datensicherung aktivieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich in diesem Video erklären, welche Besonderheiten Sie bei der Datensicherung von SCCM berücksichtigen müssen und wie eine optimale Sicherungsstrategie aussehen sollte.
03:36

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, welche Besonderheiten Sie bei der Datensicherung von System Center 2012 R2 Configuration Manager berücksichtigen müssen. Natürlich müssen Sie bei der Datensicherung idealerweise den Datenbankserver komplett sichern und es macht durchaus auch Sinn, dass Sie bei der Sicherung eine vollständige Sicherung des SCCM 2012 R2 Servers durchführen. Zusätzlich müssen Sie aber, innerhalb von SCCM noch einige Dinge zur Datensicherung berücksichtigen. Für die Datensicherung spielt zunächst einmal der Bereich "Verwaltung" eine Rolle. Hier finden Sie Ihre verschiedenen Standorte und auch Ihre Standortsystemrollen. Wenn Sie auf einen Standort klicken, beziehungsweise die Standorte generell aufrufen, können Sie die einzelnen Standorte innerhalb Ihrer Konfiguration anzeigen lassen. Über den Bereich "Einstellungen" finden Sie die Option "Standortwartung". Hier sehen Sie verschiedene Aufgaben und Wartungstasks, die innerhalb von SCCM 2012 R2 aktiviert oder eben nicht aktiviert sind. Und einer der wichtigsten Tasks für die Datensicherung ist nicht aktiviert, nämlich hier der Task "Standortserver sichern". Über das Kontextmenü dieses Tasks können Sie diesen bearbeiten und hier wichtige Einstellungen, bezüglich der Datensicherung von SCCM 2012 R2 vornehmen. Zunächst sollten Sie hier die Aufgabe aktivieren und zusätzlich einen Pfad festlegen, in dem eine lokale Datensicherung des SCCM gespeichert wird. Diese Datensicherung von SCCM sollten Sie natürlich zusätzlich noch in ihrer Datensicherungslösung integrieren und mit sichern lassen. Sie können jetzt hier zum Beispiel, als Sicherungsziel, eine Freigabe innerhalb des SCCM verwenden, das ist natürlich dann keine zuverlässige Datensicherung, wenn der Server selbst nicht mehr funktioniert, aber Sie sehen hier über dieses Beispiel, wie es generell funktioniert. Sie aktivieren zunächst die Option "Netzwerkpfad (UNC-Name) für Standardname und Datenbank" als Sicherungsziel. Sie haben hier natürlich auch die Möglichkeit ein lokales Verzeichnis anzugeben, zum Beispiel auch eine externe Festplatte, die Systemfestplatte oder eine Festplatte, die ansonsten im Server eingebaut ist, denn hier legen Sie generell eine Datensicherung Ihrer Infrastruktur fest. Und diese Sicherungsdateien nehmen Sie zusätzlich noch in Ihre Datensicherung mit auf. Welche Strategie sie hier verfolgen, bleibt schlussendlich Ihnen überlassen, wichtig ist nur, dass Sie diese Aufgabe aktivieren, dass Sie festlegen, wann die Datensicherung durchgeführt werden soll und an welchen Tagen. Idealerweise sollten Sie hier natürlich auch die Warnungen für Fehler beim Sicherungstask aktivieren, denn dann wird im Bereich "Überwachungen" eine Warnung erzeugt, wenn die Datensicherung nicht funktioniert und wenn Sie zusätzlich SCCM mit System Center Operationsmanager verbinden, erkennen Sie auch hier, wenn die Internet Datensicherung von SCCM nicht mehr funktioniert. Bestätigen Sie jetzt die Konfiguration, wird dieser Task in der Wartung aktiviert, Sie sehen das hier, das heißt er wird jetzt auf Basis Ihrer Einstellungen durchgeführt. Bestätigen Sie diese Wartung, danach wird an den von Ihnen festgelegten Zeitpunkten eine Datensicherung der wichtigsten Infrastrukturen in SCCM durchgeführt. Und diese sollten Sie, wie gesagt, in Ihre Datensicherung-Strategie integrieren.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie mit System Center 2012 R2 Configuration Manager (SCCM), Ihre Computer effizient verwalten und Betriebssysteme, Anwendungen und Patches zentral verteilen.

4 Std. 40 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.01.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!