Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SQL Server 2016 Grundkurs: Administration

Wartungsplan bearbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein per Assistent erstellter Wartungsplan ist nicht in Stein gemeißelt. Sie können diesen jederzeit manuell nachbearbeiten. Wie Sie dazu vorgehen, erfahren Sie in diesem Video.
05:45

Transkript

Ein Wartungsplan, der mit Hilfe des Assistenten erstellt wurde, den kann man natürlich auch nachträglich bearbeiten. Dazu gehe ich hier drauf, klicke doppelt drauf und sehe jetzt eine Oberfläche, die aus einzelnen Tasks, also Containern besteht, die aneinandergereiht sind. Das sind jetzt die Schritte meines Wartungsplans, also die Integrität überprüfen, den Index neu erstellen, die Datenbank sichern. Jede dieser Komponenten kann ich konfigurieren, rechte Maustaste auf den Rand, "Bearbeiten", und sehe dann das, was ich in dem Assistenten eingestellt hatte, diese ganzen Einstellungen, meine Datenbank, die ich ausgewählt habe. Das heißt, bis hin zu der T-SQL-Anweisung, die dahinter steckt, in dem Fall eine "DBCC CHECKDB"-Anweisung für die Datenbank. Ja und so habe ich die Möglichkeit natürlich so ein Wartungsplan zu verändern. Ich kann auch jetzt Ergänzungen vornehmen, indem ich zum Beispiel in die "Toolbox" hier rübergehe und sage, pass auf, ich möchte also hier vielleicht noch einen Zweig haben, wo ich ein T-SQL-Kommando ausführen möchte. Das kann auch sein, dass das vielleicht infolge eines Ablaufes ist, wo ich hier erstmal jetzt parallelisiere, wo jetzt beide Zweige ausgeführt werden oder ich vielleicht sage, wenn hier ein Fehler eintritt, - bin also jetzt hier raufgegangen, rechte Maustaste und habe das umgestellt auf "Fehler" - dann soll hier ein T-SQL-Kommando ausgeführt werden, muss dann diesen Task konfigurieren. Ich schreibe jetzt hier mal schemenhaft rein "Select * from Person.Address", so, vorher also "Use Adventureworks2016", so, "go", also den Datenbankkontext wechseln, eine Abfrage ausführen. Ich kann also, das hatten wir hier gerade gesehen, dass T-SQL also auch noch Parsen oder anzeigen lassen, ja. Wenn ich jetzt hier keinen Fehlerweg wähle, also sage, ich mache das Ganze also auch bei "Erfolg", dann sieht man also hier, man kann das Ganze jetzt bearbeiten, ich kann die Container löschen, ich kann einzelne Container deaktivieren. Durch die Pfeile, durch den Verlauf kriege ich Rangfolge rein, kriege Einschränkungen, kriege parallele Verarbeitungen und habe hier eine Möglichkeit meinen Wartungsplan über diesen Weg eben auch anzupassen und hier auch den Zeitplan nochmal zu verändern. Das heißt also, ich komme nicht mehr zurück in die Ansicht des Assistenten, sondern wenn ein Wartungsplan einmal erstellt ist, ist das meine Oberfläche dafür. Alternativ kann ich natürlich gleich so beginnen, speichere das jetzt mal ab die Änderungen und sage, "Wartungsplan" "Neuer Wartungsplan". Dann fragt er mich nach dem Namen, ich komme in die leere Oberfläche, kann auch hier beginnen mit einen Zeitplan oder wenn der Wartungsplan fertig ist, gespeichert und der taucht im Agent auf, habe ich ja auch über den Auftrag später die Möglichkeit hier den Zeitplan noch zu erstellen und anzupassen. Und ansonsten ist es so, dass ich hier aus der Toolbox mir meine Komponenten ziehe. Wenn ich also sage, ich möchte eine Datenbank sichern, gehe drauf, habe eine Verbindung, also "Lokale Serververbindung" oder ich komme dahin, dass ich jetzt eine Verbindungszeichenfolge definieren kann, einen Servernamen auswählen kann, eine Authentifizierung einstellen kann, wo ich sage okay, welche Instanz möchte ich jetzt eigentlich warten. Dauert immer einen kleinen Moment, weil er jetzt natürlich nach Instanzen sucht, wenn man dort auf diese Browserliste geht. Kann aber jetzt sagen OK, meine "Instanz 4", einen Namen rein, Authentifizierung. Habe dann meine Datenbanken, die ich auswählen kann, es geht ja hier um die Sicherung, "Ziel", wohin, T-SQL, die Backup Database-Anweisung, "To Disk" mit dem Faden und OK. Und so habe ich im Grunde den ersten Container definiert, würde mir jetzt einen Zweiten holen, wo ich sage, ja, ich möchte jetzt vielleicht Statistiken aktualisieren. Gehe drauf, verbinde diese Container miteinander und jetzt kommt natürlich die Konfiguration des zweiten Steps. Wo ich auch wieder sage, welche Instanz, für welche Datenbank möchte ich das Ganze ausführen. T-SQL- Kommando wird generiert, dauert also einen kleinen Moment. Und so baue ich mir jetzt sukzessive im Grunde meinen Wartungsplan zusammen, kann den dann speichern. Auch dieser Plan befindet sich jetzt hier drin, das heißt, ich habe jetzt also hier zwei Wartungspläne entsprechend im Agent schon hinterlegt. Aber auch hier, wenn ich aktualisiere, tauchen jetzt die beiden Pläne auf, auch diesen kann ich mit der rechten Maustaste ausführen, den Verlauf anzeigen. Und natürlich, wenn ich jetzt zum Beispiel keinen Zeitplan definiert hatte und neben den neuen jetzt, gehe hier unten drauf, im Agent auf "Zeitplan", habe ich jetzt jederzeit hier die Möglichkeit über "Neu" nochmal einen Zeitplan für diesen Wartungsplan dann zu definieren. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie einen Wartungsplan, ohne Assistenten erstellen können, und diesen anschließend mit einem Zeitplan versehen können.

SQL Server 2016 Grundkurs: Administration

Erlernen Sie die Administration des SQL Server 2016 vom Umgang mit dem Management Studio bis zu Automatisierung und Monitoring.

6 Std. 10 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!