Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA 70-412 (Teil 5) Windows Server 2012 R2-Active Directory-Infrastruktur konfigurieren

VyOS-Router installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie in diesem Training alle Konfigurationen ausführen können, benötigen Sie einen Router. In diesem Video wird Ihnen dazu die Installation des kostenfreien virtuellen VyOS-Routers gezeigt.
12:00

Transkript

Damit wir in diesem Training alle Konfigurationen ausführen können, brauchen wir einen Router. Die Installation des VyOS-Routers zeige ich Ihnen gleich jetzt. Sie haben es vielleicht gemerkt, ich habe bereits einen VyOS-Router im Einsatz. Sie sehen hier das Register VyOS. Dieser Router ist bereits aktiv und voll umfänglich konfiguriert und im Einsatz. Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie das ebenfalls umsetzen können. Der erste Schritt besteht darin, dass Sie sich die ISO-Datei von VyOS herunterladen. Dazu verwenden Sie folgenden Link. Sie sehen hier: http:///vyos.net. Sie können auch in Ihrer favorisierten Suchmaschine nach VyOS suchen und finden bereits beim ersten Link das entsprechende Resultat. Sie haben hier die Möglichkeit, nun diese ISO-Datei herunterzuladen. Sie sehen hier Physical and virtual 64-bit. Sie können genau diesen Link anklicken und dann die entsprechende ISO-Datei herunterladen. Im Moment ist die Version 1.1.7 aktuell. Das kann sich aber auch ändern. Wählen Sie einen Speicherort und legen Sie dieses Teil ab. Das habe ich bereits im Hintergrund gemacht. Ich habe den Download bereits ausgeführt. Der nächste Schritt besteht darin, dass wir eine neue virtuelle Maschine vorbereiten. Bevor ich die Vorbereitung mache, möchte ich Ihnen noch die IP-Adress-Konfiguration zeigen. Ich habe für meinen VyOS-Router eine IP-Adresse festgelegt: 192.168.1.254. Das bedeutet also, wenn ich die virtuelle Maschine erstelle, möchte ich, dass die Netzwerkkarte einem Netzwerk zugewiesen wird. Das zeige ich Ihnen. Ich habe in Edit ein Netzwerk VMnet1. Da ist auch das entsprechende Suchnetz hinterlegt: 192.168.1.0. Es ist ganz wichtig, dass Sie Ihre Netzwerk-Einstellungen genau gleich halten, damit Sie die Konfiguration von VyOS mitmachen können. Es ist wirklich wichtig, sonst funktioniert das Routing mit diesem Linux-Server nicht. Ich wähle also nun eine neue Maschine aus mit File New Virtual Machine. Navigieren Sie zum Beispiel direkt auf Custom. Ich wähle immer Custom, damit ich sämtliche Einstellungen tätigen kann. Dann die Kompatibilität, die ist nicht so wichtig. Ich wähle immer: I will install the operating system later. Dann wähle ich das Betriebssystem aus. Es ist ein Linux-System. Sie können ganz bequem diese Version auswählen. Other Linux 2.4x kernel 64 Bit. Wichtig: Das Linux-System ist 64-Bit-basierend, wählen Sie also hier 64-bit aus. Ich klicke auf Weiter. Sie können nun einen Namen festlegen. Ich habe bereits einen festgelegt, welcher VyOS heißt. Darum vergebe ich jetzt den Namen VyOS-Test, damit ich da keinen Konflikt generiere. Sie können die Lokation nach Ihren Bedürfnissen auswählen. Ich wähle hier zum Beispiel einen Ort auf einer SSD-Disk aus, damit ich da die beste Performance habe. Ich erstelle auch einen neuen Ordner. Dort wähle ich VyOS-Test. OK. Ich kopiere mir noch diesen Pfad. Den brauche ich später nochmal, dann Next. Die Anzahl der Prozessoren ist OK. Dann können Sie die Arbeitsspeicher-Einstellungen tätigen. Je nachdem, wie viel physische Arbeitsspeicher-Kapazität Sie auf Ihrem System haben. Ich wähle da zum Beispiel 1024. Ich habe genügend Arbeitsspeicher, ich kann sehr großzügig damit umgehen. Ich wähle Next und nun ist es wichtig, dass Sie hier den Host-Only-Adapter auswählen, damit Sie später die Adapter-Einstellungen nochmals kontrollieren können. Ich wähle Next. Die SCSI-Controller-Konfiguration ist OK. Ich wähle Next. SCSI: (recommended) ist OK. Ich wähle eine neue virtuelle Disc. Ich gebe da eine größere Disk an als nur 8 GB, zum Beispiel 20. Obwohl 8 GB ausreichen. Ich gebe auch hier genügend Diskplatz, das ist für mich kein Problem, ich habe genügend SSD-Diskplatz zur Verfügung. Ich wähle aber hier immer Store virtual disc as a single file. Es geht dann einfacher zu kopieren. Ich wähle Next. Nun setze ich den Pfad ein, den ich vorher kopiert habe. Dann noch den Backslash hinzufügen, damit der komplette Pfad richtig hinterlegt wird. Ich wähle Next und kann nun auf Customize Hardware klicken Gehen Sie auf New CD/DVD und navigieren Sie hier unter diesem Punkt zu Ihrer ISO-Datei, die Sie eben heruntergeladen haben. Ich wähle nun Browse und suche nun diese ISO-Datei. Diese ISO-Datei ist bei mir hinterlegt im entsprechend Pfad auf Big-Disk. Dann unter VMWare. Hier haben wir die ISO-Datei, die ich öffne. Nun ist diese ISO-Datei eingebunden und Sie sehen hier Netzwerkadapter. Nun ist es ganz wichtig, dass Sie den Host-Only-Adapter auf das richtige Netzwerk hinterlegen. Ich weiß zum Beispiel, dass mein Host-Only-Adapter der Standard-Host-Only-Adapter, immer auf das Netzwerk 192.168.1.0 verweist. Das müssen Sie für sich kontrollieren, dass Sie da den richtigen Adapter auswählen und entsprechend in der VMWare-Umgebung richtig hinterlegen. Ich wähle nun Close und Finish. Nun ist diese virtuelle Maschine vorbereitet. Wir können nun das System direkt starten. Wählen Sie auch hier Power on this virtual machine. Es wird ab der ISO-Datei gestartet und die Installation beginnt. Sie können einfach die Enter-Taste drücken und nun startet die eigentliche Installation. Sie haben auch hier bereits gesehen, Default-Login und Default-Passwort ist VyOS. Beides Mal das gleiche. Das System startet nun. Jetzt können wir uns an diesem System anmelden. Wir verwenden dazu den Namen VyOS. Achten Sie darauf, es ist ein englisches Tastatur-Layout hinterlegt. Wenn Sie die Z-Taste drücken, erhalten Sie ein Y. Wenn Sie ein Y drücken, erhalten Sie den Buchstaben Z. Wir haben also ein englisches Tastatur-Layout. Der Login-Name ist VyOS, das Passwort ist ebenfalls VyOS. Nun haben wir uns erfolgreich an diesem Linux-Router angemeldet. Ich möchte die Linux-Router-Konfiguration auf die virtuelle Festplatte schreiben, also die Installation permanent machen. Dazu verwenden wir folgendes Kommando. Ich zeige Ihnen das gleich noch in einer Textdatei. Das habe ich ebenfalls vorbereitet, damit Sie das auch später wieder nachvollziehen können. Sie sehen hier, das Kommando heißt Install Image. Anschließend das System herunterfahren und die zusätzlichen Netzwerkkarten der VMWare hinzufügen. Gehen wir das Schritt für Schritt durch. Ich wähle nun in diesem Fenster Nun kommen einige Fragen, die wir beantworten müssen. Zum Beispiel: Would you like to continue? Selbstverständlich, darum sind wir ja hier. Darum wählen wir die Standardmarkierung aus und diese ist in den eckigen Klammern mit dem Wort Yes. Das ist immer die Standardantwort. Ich wähle also Yes. Nun steht hier: Möchten Sie die Partition ausführen? Möchten Sie Auto? Das möchte ich, das ist OK. Möchten Sie die Installation auf SDA durchführen? Das ist die erste Festplatte unter Linux. Selbstverständlich möchte ich das. Es wird alles auf dieser Festplatte gelöscht. Möchten Sie das wirklich? Hier müssen wir das No ersetzen durch das Yes. Wir möchten ja die Installation fortführen. Es ist absolut OK, wenn sämtliche Daten gelöscht werden. Ich wähle also Yes aus. Dann: Wie groß darf die Partition sein? Der Standardwert ist OK. Ich möchte da keine große Partitionierung durchführen. Nun sehen Sie, es wird das File-System erstellt. Das wurde erfolgreich ausgeführt. Nun kommt die Frage: What would you like to name this image? Das ist die Version VyOS 1.1.7, das ist für mich absolut in Ordnung. Das ist perfekt so. Ich drücke die Enter-Taste. Dann: Möchten Sie die Boot-Konfiguration durchführen? Sie sehen auch hier den Standardwert. Das ist OK. Dann nochmal das Passwort für den User VyOS eingeben. Achten Sie darauf, wir haben immer noch ein englisches Tastastur-Layout: VyOS. Dann Passwort eingeben, nochmals VyOS. Möchten Sie GRUB, das ist der Bootloader, möchten Sie den auf SDA installieren? Selbstverständlich, das möchten wir. Sie sehen nun, GRUB wird installiert. Und wir haben die Konfiguration erfolgreich durchgeführt. Nun besteht der nächste Schritt darin, dass wir das System komplett herunterfahren und jetzt die zusätzlichen Netzwerkadapter hinzufügen. Wir verwenden dazu den Befehl poweroff und schalten das System aus. Möchten Sie wirklich fortfahren? Selbstverständlich. Darum wähle ich Yes, damit das System heruntergefahren wird. Nun muss ich in der virtuellen Maschine unter Edit Virtual Machine Settings die zusätzlichen Netzwerkadapter hinzufügen. Jetzt ist es ganz wichtig, dass Sie dies der Reihe nach durchgehen. Dass Sie Add klicken, Netzwerkadapter auswählen, Next, und dass der nächste Netzwerkadapter für das Netzwerk 192.168.2.0 ist, der VMnet2 zugewiesen ist. Weil dann später die Konfiguration, die ich hier vorbereitet habe – Sie sehen es hier: Es wird zuerst die erste Netzwerkkarte konfiguriert, eth0 mit dem Einernetzwerk, eth1 mit dem Zweiernetzwerk und eth2 mit dem Dreiernetzwerk. Genau das ist der Grund, warum diese Reihenfolge stimmen muss. Damit die Netzwerkkonfiguration im Router korrekt durchgeführt wird. Wir haben hier also VMnet2: Finish. Sie sehen auch hier: Das ist das Einernetzwerk. Der Host-Only-Adapter mit dem Netzwerk 192.168.1.0. 2.0-Netzwerk ist das hier hinterlegte. Nun wähle ich den dritten Adapter aus. Ebenfalls Netzwerkadapter. Ich wähle hier den VMnet3-Adapter, wähle Finish. Nun habe ich diese drei Adapter erfolgreich hinzugefügt. Ich wähle OK und nun ist dieser Router vorbereitet, damit wir später die Konfiguration des VyOS-Routers durchführen können. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie die Installation des VyOS-Routers vorbereiten müssen, und auf welcher Webseite Sie das zugehörige ISO File herunterladen können.

MCSA 70-412 (Teil 5) Windows Server 2012 R2-Active Directory-Infrastruktur konfigurieren

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-412 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2012.

2 Std. 56 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!