Premiere Pro CC 2017: Neue Funktionen

VR-Projektion

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie in diesem Video, wie Sie mit dem Effekt VR Projektion Anschnitte bei 360°-Videoclips besser anpassen können.
02:20

Transkript

Wenn Sie Premiere Pro 360 Grad Videos bearbeiten wollen, gibt es jetzt eine ganz nette Funktion, mit der man die Projektion ändern kann. Ich habe hier zwei solche Clips. Aus den erzeuge ich als aller erstes Mal eine neue Sequenz, und dann schneiden wir die jetzt ein bisschen zurecht. Sagen wir hier, mit der Taste W den Out-Punkt und mit der Taste Q hier den In-Punkt. Wenn man das jetzt abspielt, dann sieht man schon, dass ja die Person, die jetzt hier im Bild zu sehen ist, nicht immer an der gleichen Stelle ist. Jetzt werden wir die 360-Grad-Funktion aktivieren, hier über das Bedienfeldmenü vom Programmmonitor, und davor VR-Video aktivieren, und wir spielen das jetzt mal ab. Dann wird sich der Zuschauer natürlich irgenwo die Person suchen und das ist jetzt natürlich so im Übergang, zwischen den beiden Clips nicht sonderlich gut geglückt, denn der nächste Clip, der hat ja hier so einen kleinen Versatz. Den möchte ich ganz gerne korrigieren. Dazu wähle ich den Clip aus, gehe hier einmal in die Effekte und wenn man hier oben einfach VR eingibt, dann findet man unter Videoeffekte Video den Effekt VR-Projektion. Den kann ich jetzt per Doppelklick oder per Drag&Drop auf den ausgewählten Clip anwenden, und wenn ich jetzt an die Effekteinstellungen gehe, dann sieht man hier, wir haben hier die entsprechende Layout, die man einstellen kann. Wenn ich kurz einmal in meine Sequenzeinstellung gehe, dann sehe ich, die Sequenz hat das er hier als monoskomisches Layout übernommen. Das heißt, das benutze ich auch im Effekt und besonderes jetzt hier kann ich eben die Balance einstellen oder das Video kippen, beziehungsweise nach oben rollen. Ich muss ja mal kucken. Ja, nochmal das Video zurück, wir gehen mal davon aus, der Zuschauer wird in etwa diese Ansicht verlassen haben, kommt jetzt in den nächsten Clip und dieses Offset möchte ich korrigieren, indem ich jetzt hier die Balance ein bisschen verschiebe, und vielleicht kippen wir das ganze auch noch ein wenig, so ungefähr. Dann schauen wir mal wieder, Schnitt jetzt wirkt Auf jeden Fall hier etwas besser. Und ja, wenn sich der Zuschauer jetzt hier in 360-Grad-Raum bewegt, hat er auf jeden Fall hier einen besseren Anschnitt und kann sich dann in diesem Clip hier entsprechend weiter orientieren.

Premiere Pro CC 2017: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen von Premiere Pro CC in der Version 2017 anzuwenden.

1 Std. 59 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!