Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Composing mit Photoshop: Auto in Bewegung

Vorstellung des Projekts "Auto in Bewegung"

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Uli Staiger erzählt von der Idee hinter diesem Projekt, bei dem es darum geht, einen Pkw in erkennbar zügiger Fahrt abzubilden und nennt die Eckpunkte von Aufnahme und Bearbeitung.
02:17

Transkript

Das Genre innerhalb der Fotografie, um das es in diesem Training geht, nennt sich Transportation, das bedeutet, dass es innerhalb der Transportation um alles geht, was mindestens zwei Räder hat, vielleicht sogar auch nur ein Rad. Vielleicht sind Einräder auch schon dabei, ich weiß es nicht. Die meisten Objekte, die innerhalb des Genres fotografiert werden, dürften wohl Autos sein. In diesem Fall geht es um diesen Audi TT, den wir fotografiert haben, und den wir jetzt in der Postproduction schick machen wollen. Da gibt es eine Menge Dinge zu tun, denn bevor wir ihn auch nur angefasst haben, sah das Ding so aus. Da gibt es fürchterlich viele Sachen, die noch nicht in Ordnung sind wie diese vielen Einschlüsse hier, diese nicht wirklich sehr schöne Reflektion. Aber nachdem wir den retuschiert haben, zumindest mal diese ganzen Unfälle beseitigt haben, sieht er ganz flott aus, und man kann mit dem Ding etwas anfangen. Das alleine wäre aber noch ein bisschen wenig, das wäre ein reines Retusche-Training. Wir wollen ja tatsächlich ein richtig cooles Bild machen, und das sieht dann ungefähr so aus. Wenn wir das Auto mal einblenden, dann ist es nach der Retusche an dieser Stelle so wiederzufinden. Dann braucht man natürlich einen schicken Himmel, der sieht so aus. Jetzt wird so langsam ein Bild draus. Wir müssen über diese ganze Geschichte eine gewisse Geschwindigkeit rüberbringen, denn es ist ja so, dass das Auto in Geschwindigkeit fotografiert worden ist, d. h., wir brauchen die auch für den Hintergrund, diese Geschwindigkeit. Und wenn wir den Smartfilter wieder anschalten, den wir da mühsam draufgelegt haben, dann sieht das Ganze so aus. Natürlich wäre ein rein graues Auto jetzt nicht der Über-Hingucker, deswegen haben wir hier über eine Verlaufsumsetzung, genauer gesagt, über zwei Verlaufsumsetzungen, diese Farbe so draufgelegt. Dann muss das Ganze natürlich mit Leitplanken gesichert werden, auf der linken genauso wie auf der rechten Seite. Wir müssen dafür sorgen, dass diese beiden Dateien im Vordergrund und im Hintergrund auch vom Licht her zusammenpassen. Das sieht dann so aus. Wir legen einen finalen Look drüber. Und ich glaube dann, dann haben wir ein ziemlich flottes Bild zusammengebaut, das dann im Endeffekt so aussehen sollte. Das beinhaltet das gesamte Training, also angefangen von der Grobretusche über die Feinretusche bis hin zum finalen Ausarbeiten des Looks. Und ich wünsche Ihnen damit jetzt schon viel Spaß.

Composing mit Photoshop: Auto in Bewegung

Lernen Sie, wie Sie ein dynamisches Auto-Composing realistisch umsetzen. Sehen Sie, wie das Motiv in Bewegung fotografiert und in Photoshop bearbeitet wird.

2 Std. 38 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!