Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Bradbury Building visualisieren mit Cinema 4D: Aufzug modellieren

Vorstellung des Projekts

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieser Workshop steht unter dem Thema "Steampunk" und greift daher eine Umgebung auf, die sowohl die reichhaltige Verzierung des Art Deco, als auch die Lust an Technologie vereint. In diesem Video stellt Ihnen Arndt von Koenigsmarck die verwendeten Bildvorlagen vor und umreißt die Aufgabenstellung des Workshops.

Transkript

Herzlich Willkommen zu diesem neuen Video-Training zu "Cinema 4D". Mein Name ist Arndt von Koenigsmarck. Und Sie sehen hier schon, um was es gehen soll, nämlich um Architektur. Und zwar habe ich mir diesmal ein etwas komplexeres Beispiel herausgesucht, weil ich das einfach etwas reizvoller finde. Allerdings hat es jetzt insofern Auswirkung auf dieses Training, als dass das thematisch einfach nicht mehr in ein einzelnes Training hineingepasst hat. Dafür sind dann doch zu viele Arbeitsgänge nötig, um dieses Beispiel umzusetzen. Daher haben wir es in drei Teile geteilt, von denen dieser erste Teil hier handelt von der Modellierung eines Aufzugs. Und zwar sehen Sie, dass ich mich hier entschieden habe für ein Gebäude, dass Sie finden können unter dem Suchbegriff "Bradbury building". Damit wir einfach eine gemeinschaftliche Vorlage haben. Sie sehen, das ist hier so ein sehr interessanter Innenraum in diesem Gebäude, der Ihnen vielleicht auch sogar bekannt vorkommt. Das ist nämlich ein Gebäude, was für ganz viele Kinofilme als Kulisse diente, wie zum Beispiel für "Blade Runner". Gerade dieser Innenraum, dieser Lichthof mit diesen Aufzügen, und genau um diese Aufzüge geht es ja jetzt auch in diesem ersten Teil. Ich würde Sie daher bitten, um eine gemeinschaftliche Vorlage zu haben, hier einfach mal den Begriff insofern zu ändern, als dass wir jetzt sagen "bradbury elevator", also Aufzug. Dann grenzen wir die Suche nämlich etwas weiter noch ein und Sie sehen, wir bekommen hier zahlreiche Bildvorlagen, auch für die technischen Details an diesem Aufzug. Und wenn man jetzt hier etwas nach unten scrollt, dann finden Sie hier ein Bild von dem Dienst "flickr", wo Sie jetzt schon sehen können, dass die Auflösung auch sehr respektabel ist. Und zwar hier 2400 mal 3200 Pixel. Also groß genug, um das direkt in Cinema auch als Bildvorlage nutzen zu können, gerade für die Modellierung dieser Ziergitter, die ja sehr charakteristisch an den Türen dieses Aufzugs sind. Ich zeige Ihnen einmal kurz, wo wir hin wollen in "Cinema 4D", das wäre der Endzustand nach Absolvieren dieses Video-Trainings. Nämlich genau dieser Fahrstuhl, zu dem auch der entsprechende Schacht gehört, die Technik oben auf dem Dach und natürlich auch diese Zierelemente, die hier reichhaltig überall vorhanden sind und die das im Endeffekt auch so spannend, aber auch etwas anspruchsvoller machen, weswegen das nicht in ein einzelnes Video-Training alles hinein passt. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Sie sich dieser Aufgabe stellen und mit mir zusammen diesen Fahrstuhl hier einmal konstruieren und modellieren, der dann im zweiten Teil des Video-Trainings natürlich in einen entsprechenden Raum mit integriert wird. Und dann im letzten Teil des Video-Trainings folgt dann die Beleuchtung, die Materialvergabe und das Compositing und Rendering. Damit die Szene hier nicht ganz so menschenleer und langweilig aussieht, habe ich ein Foto zu dem mit dazu gepackt. Muss mal eben kurz zu Photoshop wechseln, da habe ich schon einmal ein Paar Impressionen hier aufgemacht. Und zwar habe ich ein Fototermin gehabt in Hamburg zum Thema "Steampunk", wo ich das Modell "Wiba Stein" fotografieren durfte. Sie sehen hier so ein paar Impressionen aus dieser Serie, die alle so sehr schön zu diesem Thema auch des Gebäudes passen. Und deswegen hatte ich von vornherein schon einmal ein Motiv insofern geplant, als dass wir das hoffentlich schön in unsere Szene mit integrieren können. Nämlich hier eine Pose, die so aussieht, als würde sie gerade die Tür des Aufzugs zur Seite schieben. Das wird also das Bild sein, dass Sie auch im Datenpacket mitgeliefert bekommen. Und das wir dann ebenfalls in die Szene später integrieren werden, um diese ein bisschen zu beleben und noch spannender zu machen. Sie sehen also, alles in allem ein sehr komplexer Workshop, der ganz viele Bereiche tuschiert und integriert. Von daher wünsche ich Ihnen jetzt schon mal viel Spaß bei diesem anspruchsvollen "Cinema 4D" Workshop.

Bradbury Building visualisieren mit Cinema 4D: Aufzug modellieren

Lernen Sie, geeignete Bildvorlagen auszuwählen und mit unterschiedlichen Modeling-Techniken sowohl technische Baugruppen, als auch verspielte Ornamente zu konstruieren.

9 Std. 59 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!