Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visio 2013 Grundkurs

Vorlage: Zeitachse

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie verschiedene Ereignisse auf einem Zeitstrahl darstellen wollen, stellt Ihnen Visio 2013 dafür die Vorlage "Zeitachse" zur Verfügung. Diesmal erstellen Sie eine Zeitleiste und Sie erfahren, wie man sie bearbeitet.
06:45

Transkript

Wenn Sie einen Blick auf die Zeichnung sehen, die Sie hier im Hintergrund sehen können in diesem Video, dann fragen Sie sich vielleicht: Hm, wie hat der Knilch denn das gemacht? Sie sehen hier einen Zeitstrahl, einer Zeitachse, auf der verschiedenen Ereignisse, bzw. Epochen eingetragen sind. Diese Ereignisse stehen im Verhätlnis zu ihrer Zeitspanne. Manche sind entweder länger oder etwas kürzer. Sie beginnen hier bei 1927 und enden im Jahr 2013. Nun, es geht hier um das Leben des Papstes Josef Ratzinger, der hier geboren wurde und hier eben als letzter Papst, den wir bisher hatten, abgetreten ist. Er hat als Papst Benedikt XVI gewirkt. Schauen wir uns das Ganze mal an, wie man so etwas in Visio machen könnte. Antwort: Ich schließe diese Vorschau, ich schiebe das Ganze etwas zur Seite und hole mir in Visio die entsprechende Vorlage, die ich unter "Datei", "Neu" aus der "Kategorie" aus der Kategorie "Terminplan" finde. Dort wechsel ich in die Vorlage "Zeitachse". Bei "Zeitachse" finden Sie nicht nur ein querformatiges Zeichenblatt vor, nicht nur die Registerkarte "Zeitachse", sondern auch die entsprechende Schablone mit den entsprechenende Shapes. Nun, fangen wir einmal an. Ich ziehe mal eine Blockzeitachse auf das Zeichenblatt. So... Dann möchte er wissen, wo beginnen wir. Ach, ich setz doch mal den Anfang an den 1. Januar 1927. Und wir hören auf, er schlägt hier vor: 6. November 2013. Ja, das passt. Das ist wunderbar. "Zeitskala" schlägt er als Monate vor. Bei den vielen Jahren ist mir das ein bisschen knapp. Machen wir lieber Quartale oder doch gleich Jahre. Jahre ist besser. Dann gibt's noch ein paar Formate, die Sie im zweiten Registerblatt finden. Er fragt, ob die Sprache "Deutsch (Österreichisch") ist. Dann würde er den ersten Monat Jenner nennen. Oder "Deutsch (Deutschland)" dann eben Januar, bzw. in der Schweiz genauso Januar. ...ob wir den Zeitachsenkalender westlich haben, d.h. die Woche beginnt bei montags. Hier fragt er nochmal nach dem Format: Tag.Monat.Jahr. Ja das passt alles. Prima, das lassen wir so. "OK", mach mal. Damit hat er mir jetzt die Achse generiert und hat hier eine Datumsinformation hingeschrieben und auf der anderen Seite natürlich die andere. Wenn ich nun bestimmte Termine auf die Achse positionieren möchte, d.h. ich setze hier einen "Meilenstein" an die Stelle, dann kann ich diesen Meilenstein in seinem Datum einstellen. Nein, das war nicht 1946, das war 1950. Und hier die Beschreibung eintragen Ich schreibe einfach mal ein paar Dummy-Texte rein, ein paar "X" in dem Format Tag.Monat.Jahr. Passt prima. "OK". Und da sitzt er. Wenn Ihnen die Länge der Linie nicht gefällt, nun die können Sie rausziehen. Die können Sie auch etwas drehen, wenn ich sehr viele Informationen habe und dann positioniert das etwas besser. Noch einmal: ich setze einen zweiten Meilenstein hierhin. Den setzen wir mal 1964. Hier beschrifte ich ihn mit drei "Y", weil ich keine Lust habe lange Texte zu schreiben, Und auch den hier, kann ich etwas anders positionieren. Ich kann natürlich auch Epochen machen, d.h. von bis. Fangen wir mit einer eckigen Klammer an. Von 1975, aber bitte dem 01.01., dem 1. Januar, bis zum 31. Dezember aber im Jahre 1991. Keine Ahnung warum da. Das beschrifte ich mit drei "i". Wunderbar. Und "OK. Wird auch dieses Intervall bestätigt. Sie sehen am Zucken, dass er sich genau positioniert, dass er genau im Verhältnis zur Linie, zu der Zeitachse, sich richtig ausdehnt. Würde ich hier ziehen, sehen Sie, ändert er natürlich die Datumsangabe oder mit "Rückgängig" hab ich wieder die korrekte richtige Datumsangabe. Sie ahnen es, wenn ich mehrere Epochen, mehrere solcher Klammern habe, kann ich hier oben an diesem Steuerelement ziehen, könnte es auch auf die andere Seite ziehen oder könnte die Beschriftung hier etwas schräg versetzt nach oben positionieren. Klasse. Jetzt gefällt mir doch irgendwie die blaue Achse nicht so ganz. Irgendwie hätte ich doch lieber eine dünne Linie oder hätte ich mich nicht besser für die zylindrische Zeitachse entschieden? Na, kein Problem. Das können wir ändern. Mit einem Klick auf die Zeitachse. Rechte Maustaste, kann ich diese Zeitachse konfigurieren. Kann dort noch einmal diese Datumsangaben einstellen oder, was ich eigentlich wollte, kann den Zeitachsentyp festlegen, kann ihn hier von Block auf Linie oder zylindrisch eben ändern. Wahrscheinlich haben Sie es gesehen. Im Kontextmenü finden Sie auch die Zwischenmarkierungen, ob er Zwischenlinien darstellen soll. Na...hiergeblieben ! Ob er sie verlängern soll, ob er die Position unten oder oben darstellen soll. Sie finden Pfeilspitzen. Ob Sie Pfeilspitzen haben wollen oben oder eben keine. Und konfigurieren, bzw. Datums- und Uhrzeitformat einstellen, dass Sie Tag.Monat.Jahr haben. Diese Einstellung finden Sie, können Sie auch im Nachhinein eintragen, hier in dieser Option. Und Sie sehen nun, er ändert hier den entsprechenden Meilenstein in diese Form. Hätte ich doch lieber einen Pin haben wollen, Sie ahnen es, kann ich natürlich diesen Meilenstein, kann ich diese Datumsinformation markieren, kann ihn auch wieder konfigurieren oder natürlich seinen Typ festlegen. Statt Linie könnte ich ein Quadrat oder eine Raute oder einen Bezugspunkt nehmen. Und das Ganze sieht dann so aus. Nochmal...Rechte Maustaste, "Typ festlegen", machen wir ein Dreieck, und dann zeigt er hier das Dreieck an. Ähnliches geht bei der Epoche. Auch hier können Sie die Darstellung ändern, beispielsweise in Block, Intervall usw. Das heißt, Sie müssen sich am Anfang nicht festlegen, in welchen dieser vorgegebenen Typen, Sie das Ganze konfigurieren, sondern Sie können auch im Nachhinein über das Kontextmenü entscheiden, welches Design Sie haben möchten. Das heißt also, so einen Zeitstrahl, einen Verlauf, eine Zeitachse zu erstellen ist wirklich nicht schwierig. Nehmen Sie die entsprechende Vorlage von Visio, ziehen Sie dann Zeitstrahl, ziehen Sie die Zeitachse aufs Blatt, konfigurieren das Ganze, positionieren die anderen Elemente und fertig ist die Darstellung über die Zeit.

Visio 2013 Grundkurs

Erlernen Sie in diesem Grundlagen-Training für Visio 2013 alle wesentlichen Arbeitstechniken, um anschließend logische oder physische Sachverhalte visualisieren zu können.

5 Std. 9 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!