Visio 2013 Grundkurs

Vorlage: Brainstormingdiagramm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, wie Sie mit Hilfe der Vorlage "Brainstormingdiagramm" schnell ein übersichtliches Diagramm erstellen können und welche Optionen Ihnen dabei zur Verfügung stehen.
08:19

Transkript

Visio ist sicherlich nicht so mächtig wie MindManager. Aber dennoch: auch in Visio kann ich ein Mindmap-Diagramm darstellen. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert und die Besonderheiten, die Visio dabei zu Verfügung stellt. Um ein solches Diagramm zu generieren, wechsel ich in die "Kategorie", in die Kategorie "Geschäft" und hole mir hier die Vorlage "Brainstorming-Diagramm" heraus. Und erstelle damit ein neues Diagramm. Wenn Sie genau hinschauen fällt Ihnen auf, ich hab eine neue Registerkarte "Brainstorming". Ich hab hier wieder neue Shapes. Ich hab ein neues Fenster, ein Übersichtsfenster und wenn ich das ausversehen schließen würde, nun kein Problem. Über die Registerkarte "Brainstorming" kann ich das Übersichtsfenster wieder öffnen. Ich würde wahrscheinlich mit dem Hauptthema beginnen, d.h. ich ziehe ein solches Brainstorming-Thema auf die Mitte des Zeichenblatts. Beispielsweise so. Das können wir gleich beschriften. Wie wäre es mit "Neue Aufgaben"? Der Text wird hier in diesem Übersichtsfenster mitaufgelistet. Jetzt häng ich ein neues Thema an dieses Zentrum. Beispielsweise wir müssen unbedingt fördern. Wichtiges Thema. Ich beschrifte es mit "Fördern". Dieses "Fördern" verbinde ich jetzt mit einem dynamischen Verbinder, entweder hier aus der Schablone oder oben über "Start" mit meinem Shape. Dieses zentrale Shape wird mit diesem Shape verbunden. Und Sie sehen hier was passiert: Er ordnet jetzt die Kategorie "Fördern" zu diesem Hauptshape unter. Machen wir ein neues Thema. Das neue Thema nenne ich mal "Gestalten", auch ganz wichtig bei uns. "Gestalten" wird natürlich auch wieder verbunden. Sie sehen es schwebt hier so frei in der Luft. Wird auch wieder verbunden mit dem anderen Shape. Etwa so. Ahja, es ist auf der gleichen Ebene. Machen wir doch gleich noch eins. Holen wir noch einen Verbinder hier raus, und kleben den hier dran, hängen an diesen Verbinder ein Thema Wir hätten es uns ein bisschen leichter machen können. Wir hätten gleich mehrere Themen rausholen können, um diese drei, vier, fünf Äste zu erstellen. Das dritte Thema nennen wir mal "Forschen". Auch ganz wichtig bei uns. Das letzte Thema, "Regeln". "Regeln wird natürlich auch wieder mit einem Verbinder mit diesem Hauptshape hier verbunden. Klasse. Zu diesen Ästen, zu diesen Unterpunkten gibt es weitere Unterpunkte und ich zeige mal das Beispiel "Mehrere Themen". Er fragt mich gleich wie sie heißen und da könnt ich jetzt reinschreiben, irgendein Dummy-Beispiel... Machen wir: "Medienpädagogik". "Enter". Außerdem brauchen wir eine "Technische Infrastruktur". Schließlich sind "Programme" noch ganz wichtig bei uns. Und für die "Filmproduktion" müssen wir uns noch anstrengen. Außerdem die Aus- und Fortbildung spielt eine zentrale Rolle und schließlich auch die "Programmentwicklung", und so weiter, und so weiter... Schreiben können Sie selbst. Sie können sich auch vorstellen, was dann passiert. "OK". Und er generiert jetzt gleich mit einem Schlag mehrere Themen. Die kann ich über "Start" auch mit dem normalen Verbinder hier verbinden. Erster Verbinder. Wegklicken. Zweiter Verbinder, wegklicken. Dritter Verbinder, wegklicken. Noch ein Verbindern und... oh da fällt mir ein, die kommen doch hier unten dran. Also den verbinde ich mit dem hier. Wegklicken und auch den mit dem hier. Klasse. Sie sehen, er listet es schon genauso auf. So hätte ich es ganz gerne, so ist es für den ersten Schritt ok. Nur die Gestaltung gefällt mir noch nicht. Für die Gestaltung finden Sie in der Registerkarte "Brainstorming" einige Designmöglichkeiten, einige Varianten, wie Sie das Ganze anordnen können. Zum einen können Sie das Ganze automatische anordnen. Probieren wir's mal. Ja, das sieht schon ganz gut aus. Bis auf hier, da ist er etwas durcheinander gekommen auf der linken Seite. Da müsste ich nochmal Hand anlegen. Da geh ich zurück auf "Start", nehme ein weißes Zeigertool und schieb den einen mal nach unten. Das seh ich jetzt gar nicht, wo der herkommt. Den anderen vielleicht hier runter. Aha, die hängen da dran, jetzt versteh ich das. Das heißt den Punkt hab ich oder hat er, wie Sie wollen, falsch geklebt. Der muss natürlich auch hier dran geklebt werden. Und diese Punkte verbinden wir lieber mal hier, bzw. verbinden Sie lieber mal hier. "Brainstorming". Bitte noch einmal automatisch anordnen. Okay. Hier müsste ich vielleicht noch einmal die Klebeposition ändern. Auch hier, auch hier, auch hier... Und ich glaub dann sieht es schon ganz schön gut aus. Automatisch anordnen. Fast perfekt, so könnte man es fast lassen. Hier müsste man vielleicht noch ein klein bisschen nachhelfen. Sie haben auch verschiedene Layout zur Verfügung. Die finden Sie in der Schaltfläche "Layout". Und bei Layout ist die Frage, soll er es so wie hier von links nach rechts, von oben nach unten darstellen oder soll er nur von links nach rechts arbeiten. Probieren wir mal das aus. Hmmm... Man kann sich vorstellen, was raus kommt. Ich müsste hier wieder neu verbinden. Oder soll er es nur von oben nach unten, also ganz hierarchisch aufbauen? Ok, das sieht dann eben folgendermaßen aus. Auch hier wieder wie gesagt, die Verbindung passt noch nicht ganz. Aber auf Grund der Verbindung, auf Grund der Shapes, die ich aneinander geklebt hab weiß er was zu welchem Shape gehört und ordnet sie dann neu an. Ich kann ihn noch mehr machen lassen. Sie finden in der Registerkarte "Brainstorming" einen Diagrammtyp und dort können Sie nicht nur die Anordnung bestimmen, sondern auch verschiedene Designs wie Wölkchen... sehr häufig der Fall bei Brainstorming. Oder kastenförmig, elliptisch oder Ähnliches. Ach, ich versuch mal diese Wolken, die haben mir ganz gut gefallen. Zeig mal mir das Ergebnis. Sie sehen was er hier tut. Er ändert eben die Gestaltung der einzelnen Shapes. Und neue Shapes würden natürlich in diesem Design, in diesem Diagrammtyp dargestellt werden. Wenn mir die Wolken nun nicht so gut gefallen, z.B. du Chefwolke, du größte Wolke, dann kann ich auch ein einzelnes Layout ändern und kann sagen: Dich möchte ich nicht. Upps, jetzt bin ich falsch. Nicht Layout, sondern das "Thema" ändern. Dich möchte ich als Wolke oder eben gerade nicht als Wolke oder als Rechteck oder lieber als Stern dargestellt haben. Das würde dann so aussehen. Aha, naja...Vielleicht war es vorher doch besser. Also, hinter der Reigsterkarte "Brainstorming" finden Sie einige Optionen, mit denen Sie dieses Brainstorming-Diagramm gestalten können. Im Übersichtsfenster werden einerseits die verschiedenen Punkte, die verschiedenen Shapes angezeigt. auch die Hierarchie wird angezeigt. Sie können hier auch die Shapes löschen. Sie können die, rechte Maustaste, mehrere Elemente hinzufügen oder ein neues Element hinzufügen. Hier ist Löschen. Sie können es nach oben ud unten schieben, also die Reihenfolge verändern Oder natürlich umbenennen. Das ist das Gleiche wie wenn ich es markieren und neu beschriften würde. Oder ein neues Zeichenblatt verschieben. Im Kontextmenü finden sich hier auch noch weitere Funktionen. Und schließlich, wie auch bei den Organigrammen, können Sie auch diese Daten rausexportieren, rausschreiben, d.h. über die Schaltfläche "Daten exportieren". Jetzt wird er sämtliche Informationen, die hier auf der Zeichnung gespeichert sind, in eine Textdatei oder in eine Excel-Tabelle exportieren. Das heißt also, wenn Sie ein Brainstorming- Diagramm machen wollen, nehmen Sie die richtige Vorlage. Mit der Vorlage wird ein Assistent geöffnet, heißt eine neue Registerkarte mit verschiedenen Optinen, wird auch die richtige Schablone geöffnet. Und Sie haben zusätzlich noch ein Übersichtsfenster, in dem Sie das Ergebnis des Diagramms schematisch auch nochmal sehen können.

Visio 2013 Grundkurs

Erlernen Sie in diesem Grundlagen-Training für Visio 2013 alle wesentlichen Arbeitstechniken, um anschließend logische oder physische Sachverhalte visualisieren zu können.

5 Std. 9 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!