Visio 2013 Grundkurs

Vorlage: Blockdiagramm, Standarddiagramm und Blockdiagramm mit Perspektive

Testen Sie unsere 1926 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Visio 2013 stellt unter dem Punkt "Allgemein" drei Vorlagen für Diagramme bereit, das Blockdiagramm, das Standarddiagramm und das Blockdiagramm mit Perspektive. In diesem Video lernen Sie alle drei Diagrammtypen kennen.
06:03

Transkript

Und wie sieht es nun konkret aus? Schauen wir es uns einmal an. Visio stellt Vorlagen zur Verfügung, das heißt, Sie sollten Ihre Zeichnungen basierend auf Vorlagen erstellen. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie mit den Standardvorlagen, wie Sie mit den Blockvorlagen, oder mit den Vorlagen allgemein umgehen. Erst einmal zeige ich ein paar Beispiele: Die mehr oder weniger einfach gehalten sind, an denen Sie erkenne können, was man alles mit Visio machen kann. Hier sehen Sie eine Zeichnung und am linken Rand schon die entsprechenden Blöcke. mit denen man klar erkennen kann, wie die Zeichnung aufgebaut ist. Ein zweites Beispiel: Ein anderes Beispiel: Noch ein Beispiel: Oder schließlich dieses Ökosystem. Oder auch die Bottom-Up-Planung, beziehungsweise als letztes Beispiel dieses 'causes and effects'. Sie sehen: Am linken Rand habe ich immer die entsprechenden Schablonen. Und mit diesen Schablonen werden die Shapes ausgerichtet und ganz konkret verteilt. Noch einmal das erste Beispiel: Dieses hier. Wie würde ich so etwas erzeugen? Wenn Sie so eine Zeichnung erzeugen wollen, öffnen Sie über Datei Neu, die entsprechende Vorlage, das heißt, Sie finden in den Kategorien, die einfachsten Kategorien, hinter der Schaltfläche 'Allgemein'. Dort verbergen sich 'Blockdiagramm', 'Blockdiagramm mit Perspektive' und 'Standarddiagramm'. Mit diesen drei Vorlagen habe ich einige dieser Diagramme erstellt, die Sie gerade eben gesehen haben. Ich beginne mit 'Blockdiagramm'. Ich erstelle eine Vorlage mit Blockdiagramm. Was dabei auffällt: Das Zeichenblatt erscheint im Hochformat. Okay, nichts Besonderes, aber es werden auch ein paar Schablonen geöffnet. Interessant. Und nun kann ich die Schablonen, diese Shapes aus den Schablonen, auf das Zeichenblatt ziehen, zum Beispiel solche Felder. Setze die Felder auf das Zeichenblatt etwa dahin, wo ich Sie haben möchten, Sie sehen, dass mit einem dynamischen Gitter geholfen wird. Das könnten Sie auch über Ansicht Dynamisches Gitter explizit einschalten. Sie können diese krummen Pfeile öffnen. Sie können andere Pfeile öffnen. Sie können diesen Pfeil mit gedrückter Steuerungstaste duplizieren. Sie können die Aktion mittels F4 wiederholen. Sie können alle Shapes mit Strg+A markieren. Und alle Shapes mit einem Klick über 'Start' füllen, mit einer anderen Füllfarbe versehen, mit einer weißen Füllfarbe, dann sollten sie natürlich auch die Linienfarbe ändern. Wir nehmen mal ein dunkles Blau. Dann können Sie die Shapes ordentlich ausrichten, beispielsweise wenn der Shape außen links, links bleiben soll. Dieser wird zuerst markiert. Und dann die anderen vier dazu. Sie werden jetzt ausgerichtet mittels F8 oder Start Ausrichten, zueinander an der linken Kante eben ausgerichtet. Wenn die oberste Shape oben bleiben soll, der Unterste unten, dann werden sie zusammen positioniert, vertikal verteilt. Ein Klick auf das Zeichenblatt löst die Markierung auf. Ich kann das erste Shape markieren und dann einen beliebigen Text schreiben. "Führungsstruktur der Firma Kontroso". Das ist eine fiktive Firma, die sich Microsoft ausgedacht hat. Die gibt es nicht. Weißer Text auf hellgrauem Hintergrund kommt nicht so gut, also markiere ich wieder alle Shapes und formatiere sie gleich mit einer dunkleren Schriftfarbe. Dann sehe ich auch den Text besser. Das Bildchen, das Sie gerade eben gesehen haben, das habe ich von meiner Festplatte über Einfügen Bilder eingefügt, oder auch über: Einfügen Online-Grafik, irgendetwas Technisches suchen über Microsoft.com, zum Beispiel 'Technik'. Schauen wir mal, was zur Verfügung gestellt wird. Eine ganze Menge. Nehmen wir, warum nicht, so eine Maus. Ich weiß nicht, ob es zum Inhalt passt. Was für eine große Maus. Ich kann dieses Bild markieren. Ich kann dieses Bild natürlich verkleinern. Und Sie sehen jetzt: Die automatische Seite wurde wieder eingerichtet. Das heißt diese Option können Sie ausschalten, über Entwurf Automatisch anpassen. Sie können das Bild vergrößern. Oder auch hier: Das Gitter ist zu grob. Ich muss den Zoom vergrößern, damit ich es etwas feiner ziehen kann. Damit dieses Bild hinter allen Shapes liegt, bringe ich es über die rechte Maustaste in den Hintergrund. 'In den Hintergrund'. Oder über 'Start' in den Hintergrund. Dann liegt es hinter allen Shapes. Damit das Bild nicht so aufdringlich wirkt, kann ich das Bild auch noch etwas transparenter machen, etwas durchsichtiger, oder durchscheinender. Über 'Format' kann ich das Bild anpassen. Ich kann das Bild in seiner Transparenz abschwächen lassen, etwa so. Ja, das sieht etwas gefälliger aus. Da ich das Bild nun verkleinert habe, gibt es intern mehr Speicherplatz, das heißt ich kann das Bild komprimieren. Und spare mir Speicherplatz, indem ich das ganze Bild komprimiere. OK. Und fertig wäre die Zeichnung. Werfen wir noch einmal einen Blick auf die Zeichnung, die ich eben gezeigt habe. Sie können ganz klar erkenne: Ich habe hier nichts Anderes gemacht als die Shapes auf das Blatt zu ziehen, etwa dort hin, wo ich sie haben wollte. Ich habe sie formatiert, mit einer schwarzen Füllfarbe und einer weißen Schriftfarbe versehen. Ich habe Sie ausgerichtet, verteilt und hier einen Pfeil genommen. Und Sie sehen, dass hier im Hintergrund ein Bild liegt. Also wirklich kein Hexenwerk, wenn Sie mit der entsprechenden Vorlage arbeiten. Wenn Sie die Befehle 'Ausrichten' und 'Positionieren/Verteilen' kennen.

Visio 2013 Grundkurs

Erlernen Sie in diesem Grundlagen-Training für Visio 2013 alle wesentlichen Arbeitstechniken, um anschließend logische oder physische Sachverhalte visualisieren zu können.

5 Std. 9 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!