Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Pivot

Vorjahreswerte vergleichen (DATEADD)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie möchten in Ihrer Umsatzstatistik zu einem bestimmten Jahr auch den Vorjahreswert anzeigen lassen? In diesem Film lernen Sie, wie Sie mit der DATEADD-Funktion schnell zum Ziel kommen.
05:24

Transkript

Sie möchten in Ihrer Umsatzstatistik gerne den Vorjahreswert auch anzeigen. In diesem Film lernen Sie, wie Sie mit der Funktion "DATEADD" zum Ziel kommen. In unserem Beispiel haben wir hier die Zahlen von 2013 aktiv. Ich möchte nun in einer weiteren Spalte, hier in der D-Spalte, gerne die Zahlen von 2012, also immer vom Vorjahr, anzeigen. Wechsle ich also auf 2012, müssten dann hier die Vorjahreszahlen angezeigt werden. Dies ist in diesem Beispiel natürlich nicht möglich, da die frühesten Daten von 2012 sind. aber ich denke, es ist klar, was wir gerne möchten. Schauen wir uns zusammen an, wie die "DATEADD"-Funktion aufgebaut ist. Wenn ich einen Vorjahresvergleich machen möchte, mache ich ein neues Measure, zum Beispiel hier, mit dem Namen "Vorjahreswert". Ich brauche die "CALCULATE", da ich ja zusammenzählen will, ich gebe ein weiteres Measure an, das heißt, "Total Umsatz", und dann als Filterkriterium in der "CALCULATE"-Funktion nehme ich die Funktion "DATEADD" und die – das ist ganz wichtig, muss ich immer auf meinen Kalender beziehen. Ich brauche also eine Kalendertabelle, als Voraussetzung, dass "DATEADD" richtig funktioniert, und in dieser Kalendertabelle beziehe ich mich dann auf das Datum vom Kalender. Der weitere Parameter ist jetzt hier "-1", da ich "1" im Kalender zurückgehen möchte und wie viel ich zurückgehe, sagt dann der weitere Parameter, hier jetzt "YEAR", dass ich ein komplettes Jahr in meinen Zahlen zurückgehen will. Da diese Kalendertabelle mit unseren Umsatztabellen gekoppelt sind, geht das nachher einwandfrei. Ein zweites Beispiel ist, dass der Vormonatsvergleich gleich geht. Sie sehen es, das einzige, was anders ist, wenn ich jetzt einen Vormonat anzeigen möchte, nehme ich nicht mehr "YEAR", sondern "MONTH", und sonst ist die Syntax genau gleich. Ich bin zurück in Excel und wähle nun "Datenmodell verwalten" und wechsle wieder zu Power Pivot. Hier in meinem Power-Pivot-Datenmodell erstelle ich ein neues Measure, und zwar in der Tabelle "Bestellungen", da möchte ich gerne einen Vorjahreswert rechnen. Ich klicke also in die nächste leere Zelle, klicke hoch in die Bearbeitungszeile, gebe zuerst nur den Namen ein. "Vorjahreswert" soll dieses neue Measure heißen, dann Doppelpunkt und "=". Jetzt nehme ich die "CALCULATE"-Funktion und beziehe mich auf meinen totalen Umsatz. Das kann ich hier unten wieder anklicken, dann übernimmt er den Namen. Dann kommt Semikolon und jetzt kommen die Filter. Und beim Filter kommt jetzt die "DATEADD"-Funktion, die übernehme ich. Jetzt kommt das Feld meiner Kalendertabelle, das wäre also "tbl_", "Kalender", und zwar hier das Datumsfeld von meinem Kalender. Ich übernehme das, Semikolon. Jetzt bin ich bei der Nummer vom Intervall. Ich möchte ja eins zurückgehen, also "-1", Semikolon und jetzt kommt der Intervall. Möchte ich ein Jahr zurückgehen, wäre es "YEAR", einen Monat, dann wäre es "MONTH", ein Tag oder ein Quartal – einfach die englischen Namen benutzen. Ich nehme also hier "YEAR", weil ich ein Jahr zurückgehen möchte, schließe die Klammer von der "DATEADD"-Funktion, schließe die Klammer von "CALCULATE", "Enter", das wars. Sie sehen, hier ist das noch nicht so schön. Das heißt, ich gehe gleich zurück in meine Pivot-Tabelle, um Ihnen zu zeigen, wie ich jetzt dieses Feld hier integriere, Ganz normal, Sie nehmen es einfach hier aus der Feldliste, setzen das daneben und Sie sehen, wir haben abweichende Werte. Kontrollieren wir das gleich. Wichtig ist, wenn Sie mit der "DATEADD"-Funktion arbeiten, wirklich zu kontrollieren, ob er die richtigen Zahlen liefert. Ich gehe hier im zweiten Quartal mal zum April, das wäre etwas mit 12.592, ich wechsle jetzt oben das Jahr, "April 12.592", das stimmt. Ich wechsle nun wieder auf 2013, das macht mehr Sinn, dass wir schön diesen Vergleich haben, immer aktueller Umsatz und Vorjahreswert. Es ist schon Wahnsinn, eine Funktion mehr und Sie haben eine ganz andere Aussage Ihrer Zahlen. Die Funktion "DATEADD" ist wirklich genial. Ich denke, diese werden Sie in Zukunft sicher öfters für Ihre Statistiken einsetzen können. Denken Sie einfach daran, dass Sie die Funktion "DATEADD" immer auf eine Kalendertabelle beziehen.

Excel 2013: Power Pivot

Nutzen Sie Power Pivot in Excel 2013 und lernen Sie Daten aus verschiedensten Datenquellen zu importieren und diese untereinander in einem Datenmodell zu verknüpfen.

2 Std. 45 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!