Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Search Console Grundkurs

Vorgehensweise vor einer Website-Veröffentlichung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Wahl eines guten Domainnamens oder die Entscheidung, welcher Webhoster für das eigene Projekt geeignet ist, sind wichtige Kriterien für die Suchmaschinenoptimierung. Dieser Film gibt einige Entscheidungskriterien und geht zusätzlich auf die Bedeutung der Zielgruppendefinition ein.

Transkript

Bevor Sie eine Website in Auftrag geben, Inhalte generieren und individuelle Techniken implementieren, sind ein paar Vorüberlegungen sehr hilfreich. Somit möchte ich Ihnen in diesem Video ein paar meiner Gedanken zu den Planungsschritten einer Website-Entwicklung mitteilen, die ebenfalls für SEO, also der Suchmaschinen Optimierung, von Bedeutung sein können. Beginnen wir mit dem Domain-Namen. bei der Wahl nach Ihrer Domain sollten Sie wohlüberlegt und sorgfältig vorgehen, denn in der Regel ändern Sie diesen nicht mehr so schnell bzw. ist eine Änderung mit sehr viel Aufwand verbunden. Eine Domain oder der Domain-Name selber steht ja für die Adresse unter der Ihre Webseite später erreichbar sein sollte und der erste wichtige Aspekt ist, dass diese Domain selbstbeschreibend ist. Ein Besucher oder ein Benutzer sollte anhand der Domain im Idealfall bereits erkennen, worum es geht. Also beispielsweise "blumen-schneider", "obst-schneider.de", ".com" und so weiter. Ich habe es gerade schon gesagt, auch die später favorisierten, aus SEO-Gesichtspunkten relevanten Suchbegriffe, die Haupt-Suchbegriffe, die wichtigsten Suchbegriffe sind wichtig und können, wenn möglich, in die Domain mit aufgenommen werden. Also hier das Beispiel "blumen-irgendwas". Wenn man das Ganze nun kombiniert, dann kommt man auch ganz schnell auf Gedanken, dort sehr lange Domains zu konstruieren. Das ist weder praktikabel noch wirklich auch sinnvoll. Sie müssen schon darüber nachdenken, wenn Sie so was haben wie "blumen-import-export- schneider-gmbh.co.uk", dann brauchen Sie schon eine Klappkarte oder eine Schriftenrolle um beispielsweise eine E-Mail-Adresse Ihrer Mitarbeiter überhaupt publizieren zu können. Also, die Länge, ein wichtiger Punkt. Dann haben wir ein weiteres Kriterium, wo gar nicht mal so sehr darüber nachgedacht wird zu Beginn. Das ist das Kriterium der Allgemeinheit einer Domain. Und zwar ist damit gemeint, dass Sie eine Domain wählen sollten, die auch für die Zukunft eingerichtet wird. Lassen Sie mich das an einem Beispiel beschreiben. Wenn Sie Ihr Geschäft zum Beispiel mit der Züchtung von roten Rosen beginnen. Das funktioniert super. Sie kommen auf die Idee, das verkaufe ich, das biete ich an, dann könnte man ja auch jetzt auf "rote-rosen-schneider.de" kommen. Sie haben sich damit aber festgelegt auf ein einziges Produkt, eben auf rote Rosen. Hier ist die Überlegung nach einer etwas allgemeineren Bezeichnung wesentlich sinnvoller wie zum Beispiel "blumen-schneider", weil ja später wenn alles gut läuft, Sie vermutlich noch ein paar Blumen mehr dazu nehmen würden, das ist damit gemeint. Also auch eine wichtige Überlegung im Vorfeld. Und selbstverständlich, rechtliche Dinge sollten Sie beachten, Markenrechte und so weiter und so fort. Also Sie sehen, das ist schon einiges, was, bevor man überhaupt irgendetwas mit einer Website macht, nicht ganz unwichtig ist. Ein weiterer wichtiger Auswahlpunkt oder Überlegungspunkt ist der Webhoster. Es handelt sich also hier um den Dienstleister, der Ihnen ermöglicht auf seinen Servern Ihre Webseite publizieren zu können. Und in erster Linie steht hier sicherlich der Kostenfaktor im Vordergrund. Man entscheidet sich nach Preis, aber das sollte gerade dann, wenn Sie das Ganze aus betrieblichen Gründen, aus beruflichen Gründen heraus machen, nicht der Hauptentscheidungsgrund sein Viel wichtiger sind Aspekte wie Ausfallsicherheit, Bandbreiten, auch der Support ist sicherlich ein ganz wichtiges Entscheidungskriterium, gerade dann wenn Sie einen Online-Shop betreiben und etwas nicht funktioniert, Sie also unmittelbar mit Verdienstausfall zu kämpfen haben, dann ist es schon wichtig, dass Sie 24/7, wie so schön neudeutsch heißt, also rund um die Uhr Support erhalten und natürlich dann auch die Frage, wie teuer dieser Support ist. Ein für mich immer noch wichtiger Grund und auch häufig ein Plädoyer nicht nur immer auf die großen Webhoster zu schauen, die mit den Kosten oder besser gesagt mit dem preislichen Angebot werben, ist die Wahl eines vielleicht kleineren, aber dafür viel flexibleren Webhosters, denn das ist wichtig, wenn Sie mal besondere Ansprüche haben, wenn irgendetwas schnell umgesetzt werden muss, ein besonderes Plug-in installiert werden muss etc. Also, ganz wichtige Überlegungen zum Beispiel auch zu diesem Aspekt. Last but not least ist die eingesetzte Technik, die Sie für Ihre spätere Webseite favorisieren, natürlich wichtig. Hier stellt man am Anfang sicherlich auch als Webagentur die Frage nach der Art des Systems, das aufgesetzt werden soll. Möchten Sie zum Beispiel ein Content-Management-System haben. Das macht Sinn, wenn Sie regelmäßige Änderungen selbst vornehmen möchten und da muss man überlegen, wie oft finden solche Änderungen statt. Reicht nicht vielleicht doch eine statische Webseite aus? Also, das heißt, ohne die Installation eines solchen Content-Management-Systems. Wie sieht es aus mit Skriptsprachen? Welche Skriptsprachen favorisieren Sie oder brauchen Sie, benötigen Sie für das, was Sie umsetzen möchten. Hier wird natürlich der Techniker beziehungsweise der Programmierer Ihnen zur Seite stehen, wenn man die Entscheidungen nicht selber treffen kann. Auch die Anpassungsfähigkeit eines umgesetzten Systems oder einer programmierten Webseite ist wichtig, wie zukunftsorientiert ist eine solche Webseite und das bringt mich auch zu den Punkt des sogenannten Responsive Webdesigns, was gerade aktuell ein ganz ganz wichtiger Aspekt ist. Webseiten müssen für mobile Endgeräte, für "Mobile Devices" sinnvoll und vernünftig angezeigt werden ansonsten werden Sie von der Suchmaschine Google im Ranking abgestraft und das möchte man natürlich nicht, wenn man sehr viel Zeit und Ressourcen in die Entwicklung einer solchen Webseite hineinbringt. Sie sehen also, es ist einiges, worüber man nachdenken muss, bevor man tatsächlich mit der Website-Programmierung beginnt. Ja, und dann haben wir noch die Zielgruppe, die sicherlich auch wichtig ist. Diese müssten Sie oder sollten Sie im Idealfall kennen, das ist nicht immer ganz so einfach. Auch hier helfen Werbeagenturen, Webagenturen, auch freie Tools wie zum Beispiel Google Trends. Wenn Sie also Ihre Zielgruppe kennen, dann kann man schon relativ gut mal kontrollieren, nach was wird eigentlich gesucht, nach was wird überhaupt gesucht. Es gibt Zielgruppen, Lifestyle-Charakter zum Beispiel, die man implementieren könnte und wenn Sie Ihre Zielgruppe dann entsprechend kennen, dann baut man die Usability, also das heißt die Benutzerführung, das Aussehen, das CI auch entsprechend zielgruppengerecht auf. Also, eine Menge Aspekte, die vor der Erstellung einer Website bereits bedacht werden sollten und dabei erhebe ich noch nicht einmal den Anspruch auf Vollständigkeit. Falls Sie selbst kein Web-Fachmann sind und auch, wenn es in der Regel mit Kosten verbunden ist, kann ich nur empfehlen auf Fachleute beziehungsweise auf das Wissen einer Webagentur zurückzugreifen, denn die Entscheidungen, die Sie zu so einem frühen Zeitpunkt treffen müssen, haben sehr großen Einfluss auf den Erfolg Ihrer späteren SEO-Bemühungen, bei denen Ihnen ja auch die Google Search Console helfen soll.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!