Photoshop CC Grundkurs

Voreinstellungen

Testen Sie unsere 1957 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In den Voreinstellungen kann Photoshop an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Tool-Tipps bieten hierbei hilfreiche Erklärungen zu den Funktionen der einzelnen Optionen.

Transkript

Hier möchte ich Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten es in den Voreinstellungen zu Photoshop gibt. Die Voreinstellungen erreicht im Mac unter "Photoshop - Voreinstellungen - Allgemein" oder Command+K. Auf Windows: Strg+K bzw. im Bearbeiten-Menü. Hier drinnen gibt es verschiedenste Möglichkeiten, wie man Photoshop anpassen kann. Ich werde nicht alles vorlesen, sondern einfach darauf hinweisen. Wenn Sie z.B. wissen wollen, was dynamische Farbregler sind, fahren Sie einfach auf den Namen drauf, warten ein wenig und Sie bekommen einen Tooltip, der erklärt, was die Einstellung macht. Für mich ganz, ganz wichtig ist der Punkt "Animierter Zoom". Das möchte ich nämlich nicht. Ich klicke da mal raus. Was das nämlich bedeutet, ist: Wenn ich hier am Zoom-Werkzeug bin, mit Shortcut oder direkt Werkzeug, und ich klicke und bewege die Maus nicht - wenn das ausgeschalten ist, dann wird auch nicht eingezoomt. Erst dann, wenn ich nach rechts fahre bzw., wenn ich nach links fahre. Wenn jetzt der animierte Zoom eingestellt ist: "Animierter Zoom", "OK", Und ich klicke einfach, dann entscheidet Photoshop, dass ich jetzt einzoomen will. Ich kann jetzt aber nicht mehr nach links oder rechts fahren, ab dem Moment, wo ich im animierten Zoom feststecke. Deswegen mag ich das nicht so gern. Also ich persönlich habe den animierten Zoom immer ausgeschaltet. Was sieht man jetzt? "Zoom ändert Fenstergröße". Was hat es damit auf sich? Wenn ich die Ansicht hier nicht gedockt habe - man sieht, ich habe den Strauch entsprechend hier oben, also dieses Bild - sondern, wenn ich das jetzt rausziehe, und hier jetzt so schwebend habe. Wenn ich jetzt rauszoome, Command+- z.B., dann sieht man, dass das Fenster kleiner wird. Command++: das Fenster wird größer. Wenn ich das nicht haben will, dann kann ich sagen: "Zoom ändert Fenstergröße - Aus". Und jetzt ist es so: Command+- - das Bild wird kleiner, das Fenster bleibt aber gleich. Command++ - genau das gleiche. Das ist immer so, wie man es haben will. Ich könnte hier z.B. auch sagen: Command+Alt+-, und dann ändert sich das Fenster mit, bzw. Command+Alt++, das Fenster ändert sich so auch mit. Da man aber heutzutage in Photoshop ohnedies meistens mit angedockten Fenstern arbeitet, indem ich das nehme und nach oben ziehe, ist das eigentlich nicht mehr so relevant. Aber die Option ist da: "Zoom ändert Fenstergröße". Wenn Sie mit dem Scrollrad zoomen wollen, dann können Sie das einstellen, indem Sie hier das Häkchen setzen. Ich persönlich verwende das eigentlich nie. Hier sind diese Einstellungen eigentlich optimal - das passt soweit. Wenn Sie z.B. wissen wollen, was Sie so machen, können Sie auch ein Verlaufsprotokoll aktivieren. Hier werden verschiedene Einstellungen entsprechend mitgespeichert. Ich lasse das auch ausgeschaltet. In der Benutzeroberfläche kann man die Programmoberfläche in der Farbe anpassen. Das ist einmal okay soweit. Was ich persönlich hier unten bei den Optionen meist ausgeschaltet habe: Ich arbeite ja auf einem Laptop, und da möchte ich die Gesten nicht aktiviert haben. Denn diese Gesten sind ab und zu eher unpraktisch. Also auf meinem Mac-Rechner ist es so, wenn ich jetzt  mit zwei Fingern pinchen würde versehentlich, dass Photoshop einzoomt. Manche Leute finden das aber sehr, sehr praktisch. Deswegen kann man das entsprechend ein- bzw. ausschalten. Ich habe das, wie gesagt, ausgeschaltet. Man kann auch sagen, ob Dokumente standardmäßig als Registerkarten geöffnet werden sollen. D. h., wenn ich ein neues Dokument öffne, dass das hier direkt in der Registerkarte abgelegt wird. Gerade wenn man länger mit Photoshop arbeitet - frühere Versionen hatten ja noch keine Registerkarten - dann ist man hier ab und zu verwirrt. Wenn ich hier z.B. ein neues Bild öffne: Doppelklick auf ein Bild, nehmen wir z.B. dieses. Dann ist das jetzt direkt in einer neuen Registerkarten geöffnet, und ich kann hier herüberwechseln oder wieder zurückgehen. Manche Leute wollen das einfach, dass das als schwebendes Fenster geöffnet wird. Ich persönlich, wie gesagt, finde das mit Registerkarten ganz gut. Man kann hier auch sagen unter "Fenster - Anordnen - Alle in Registerkarten zusammenlegen", und dann habe ich die Bilder wieder in den Registerkarten hier oben. Ich schließe das eine Bild, gehen wieder rein, "Benutzeroberfläche". Was ist noch ganz nett? "Einstellungen synchronisieren", sehr sehr praktisch, wenn man seine Photoshop-Einstellungen über die Creative Cloud entsprechend synchronisieren will. "Datei Handhabung", hier kann man eigentlich auch alles so eingestellt lassen. Ein sehr, sehr wichtiger Punkt für mich ist einerseits "Im Hintergrund speichern", d. h., Photoshop speichert die Änderungen, wie lange ich noch weiterarbeiten kann. Früher war das auch nicht möglich, das ist sehr, sehr praktisch. Denn, jetzt drücke ich auf "Speichern". Eine große Datei braucht ein wenig bis sie gespeichert wird, ich kann aber jederzeit an der Datei weiterarbeiten. "Automatisches Speichern". Hier kann ich einstellen, wie oft Photoshop eine automatische Sicherungskopie speichern soll. Falls Photoshop z.B. crasht, kann ich da jederzeit wieder auf diese Sicherung zurückgreifen. Hier kann man sagen, in welchen Intervallen gespeichert werden soll. Aber die Einstellung jetzt hier, mit diesen 10 Minuten, ist eigentlich ganz praktisch. Bei "Leistung"  kann man verschiedene Einstellungen zur Leistung treffen. Hier kann man sagen, wie viel Arbeitsspeicher für Photoshop zur Verfügung gestellt werden soll. Diese 70 Prozent sind bei meinen 9,5 GB eigentlich ganz gut. Ich könnte aber auch einfach sagen: Ich möchte hier mehr Arbeitsspeicher oder weniger haben. Ich lasse das jetzt so um die 70 Prozent. Die "Protokollobjekt-Schritte", also wie weit man im Protokoll zurückgehen kann, habe ich bei mir meistens so zwischen 70 und 100 eingestellt. Hier in diesem Fall 80 ist optimal. Und eine Option, die Sie auf jeden Fall kontrollieren sollten - ist aber auf neuen Rechnern eigentlich immer aktiv - ob der Grafikprozessor verwendet wird. Denn mittels Grafikkarte wird also im Photoshop Einiges gesteuert. Z.B. der Zoom, die Navigationenobjekte, usw. Und damit arbeitet man einfach noch wesentlich schneller. Deswegen würde ich das auf jeden Fall empfehlen. Eine Option, die ich bei mir auch immer eingestellt habe, sind die "Zeigerdarstellungen". Hier mag ich nicht die normale Pinselspitze, denn bei einem weichen Pinsel  würde das jetzt heißen, dass die Pinselspitze hier angezeigt wird, wo 50 Prozent sozusagen sichtbar sind. Aber wenn der Pinsel ganz weich ist, male ich eigentlich auch außerhalb meiner Darstellung. Ich persönlich habe die Pinselspitze immer in voller Größe. Denn dann sehe ich genau, wo der Pinsel noch wirkt. Also eine für mich sehr, sehr praktische und gleichfalls sehr, sehr wichtige Einstellung. "Transparent- und Farbumfang-Warnung": Das ist, wie transparente Bereiche dargestellt werden sollen. Da kann ich verschiedene Vorgaben durchwählen. Ich persönlich lasse das aber eigentlich meistens auf der hellen Vorgabe. Die "Maßeinheiten", sieht man jetzt, wie die Lineale sein sollen. Entweder Zentimeter, Pixel, usw. Ich kann aber auf Lineale auch immer einen Rechtsklick drauf machen, und die Einheiten entsprechend ändern. Darunter sehen wir jetzt bei "Hilfslinien, Raster, Slices" kann ich verschiedene Optionen zu den Hilfslinien, zum genauen Arbeiten sage ich jetzt allgemein treffen. Einerseits wie Hilfslinien ausschauen, hier die intelligenten Hilfslinien  oder die normalen. Ich kann hier die Größe des Rasters entsprechend einstellen mit seinen Unterteilungen, und auch, wie Slices dargestellt werden sollen. Wenn ich Zusatzmodule habe, kann ich hier auch verschiedene Optionen treffen. Hier zu "Texteinstellungen". Und zu guter Letzt wenn ich mit 3D arbeite, kann ich hier viele Einstellungen zum Arbeiten mit 3D treffen. Zusammengefasst noch einmal: Ich persönlich verändere eigentlich ganz, ganz wenig. Wenn Sie jetzt wissen wollen, was z.B. "Umschalttaste für anderes Werkzeug" macht, fahren Sie mit der Maus drauf, lesen Sie den Tooltip durch, und sehen in diesem Fall, dass zum Wechseln der Werkzeuge die Umschalttaste gedrückt werden muss. Wenn Sie das nicht haben wollen, z.B. einfach mit der "B"-Taste durch die verschiedenen Brushes durchwechseln wollen, dann können Sie das entsprechend ausschalten. D. h., ich gehe hier raus, drücke auf "B" für die Pinsel, und kann durch erneutes Drücken auf die Taste "B" durch die verschiedenen Werkzeuge, die mit "B" markiert sind, durchwechseln. Ich persönlich bevorzuge aber die Option, dass ich sage: "Mit gedrückter Umschalttaste für anderes Werkzeug wechseln", denn dann ist "B" einfach immer nur das Werkzeug. Und mit Shift+B, also großschreiben, kann ich durch diese Werkzeuge durchwechseln. Man sieht, die Voreinstellungen bieten wirklich tolle Möglichkeiten, Photoshop so zu optimieren, dass ich damit wirklich präzise, schnell und angenehm arbeiten kann.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!