Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Project 2013 Grundkurs

Voreinstellungen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Project 2013 bietet die Möglichkeit, eine große Anzahl an unterschiedlichen Voreinstellungen nach individuellen Bedürfnissen wie gewünscht anzupassen.
09:42

Transkript

In Project gibt es viele Voreinstellungen die man natürlich ändern kann. Viele Einstellungen über die Ansicht, wie sie dargestellt wird, auch über die Rechenmechanismen. Wenn Sie jetzt mit Project noch nicht viel Erfahrung haben, werden Sie vielleicht manche Punkte nur schwer verstehen können, aber ich will Ihnen trotzdem die Möglichkeiten zeigen, hier in Datei das öffnet den Backstagebereich. Sie haben hier, da könnte ich auf dem Server Konten einrichten, globale Vorlagen organisieren, dazu kommen wir noch, "Neu öffnen", "Speichern", das ist aber alles nicht das, was ich will. Sondern wir gehen in die Optionen. Das sind die Voreinstellungen. Entweder für dieses Projekt, oder aber für alle neuen Projekte. Hier haben Sie die Vorgabe "Standartansicht". Eine Zeitachsem da würde ich vielleicht tatsächlich sagen, nur Gantt-Diagramm und ich brauche keine Zeitachse im Normalfall. Das bedeutet nicht, dass ich mir sie nicht im einzelnen Projekt einblenden kann. Das bedeutet nur, dass sie im Standart, wenn ich ein neues Projekt mache, nicht angezeigt wird. Das Datumsformat können Sie sich hier aussuchen, ein angenehmes Format. Für Leue die es genau wissen wollen gibt es auch ein Datumsformat mit Uhrzeit in allen Datumsfeldern. Ich lasse das, ein kurzes, was ein Platz spart, also das können Sie sich selbst dann aussuchen. In der Anzeige haben Sie hier Dezimalstellen, wenn Sie bei den Kosten keine Dezimalstellen wollen, dann machen Sie hier "Null". Ich habe mir hier schon die Bearbeitungsleiste eingeblendet. So das ich Tippfehler dann eben in der Leiste ändern kann. Das Register "Terminplanung". Hier geht es an die eingemachten Dinge in Project. Wir waren eben schon dabei die Voreinstellung bei mir ist das, für dieses Projekt. Ich kann natürlich sagen, "alle neuen Projekte". Wie ich Dateien neu mache soll automatisch geplant werden. Wie wollen wir die Dauer eingeben? In tagen. Wie wollen wir die Arbeit eingeben? Stunden oder Tage? Das sind natürlich individuelle Einstellungen, der Rest sagt uns immer im Moment noch nicht sehr viel. Die Dokumentenprüfung, das lasse ich weg. Ich bin ja hier kein Duden. Speichern, wo können wir es hin speichern? Speichern wollen wir es im Standart, Speichern "ja". Sprache, Sie können Project natürlich mehrsprachig betreiben. Sie müssen dann nur ein Language-Pack oder die englische Version einstellen. Dann kann ich das hier als Standart festlegen. Es sagt mir, das es erst beim nächsten Start von office wirksam wird. Aber es geht. Hier unten haben Sie die Anzeige Sprache, dann eben Englisch oder Deutsch. Das ist, hie geht's auch an's Eingemachte In vielen Punkten. Auch was die Rechnerei angeht. Ich stelle mir hier aus, die Markierung nach dem Drücken der Eingabetaste wird beschrieben, denn wenn ich eine Eingabe mache, zum Beispiel die Vorgangsdauer will ich in dem Feld stehen bleiben, wo ich diese Änderung gemacht habe, und will nicht, wenn ich das an lasse, automatisch auf den nächsten Vorgang springen. Die anderen Dinge kennen Sie, teilweise vielleicht von anderen Office-Programmen. Hier sind bei Anzeige Optionen ob ich "H" oder "Stunden" haben will, "T" oder "Tag" in der Anzeige der Dauer. Das können Sie auch individuell entscheiden. Jahre können Sie nicht eingeben, die Jahre werden nur angezeigt. In Kostenübersichten zum Beispiel. Das sind alles teilweise entscheidende Einstellungen, lassen Sie mich auf jeden Fall die Ratschläge hier an, dass der Planungsassistent Sie warnt, wenn Sie einen Konflikt haben. Wir kommen bei Bedarf immer darauf zurück. Ich wollte Ihnen nur hier im Backstagebereich eben die Optionen zeigen. Sie können das Menüband anpassen. Hier haben Sie die Hauptregisterkarten. Das ist nun noch nicht im Hauptregister. Ich könnte das reinnehmen, und hier haben Sie die häufig verwendeten Befehle die Sie dann in einen neuen, wenn Sie heir eine neue Registerkarte anlegen, eben hinzufügen können. Mus ich natürlich markieren und hinzufügen. Wenn Sie ganz ausgefallene Befehle suchen, dann müssen Sie hier alle Befehle nehmen. Da will ich jetzt im Moment aber nichts ändern. Aber die Symbolleiste für den Schnellzugriff. Hier habe ich etwas drin, was ich mal zur Demonstration rausnehme Im Standart haben Sie nur diese drei. Da haben Sie vielleicht doch öfter das Problem, Sie müssen einfach sehen, in Project sind viele Ansichten zeitabhängig. In welcher Zeit ist mein Project? War das vor fünf Jahren, oder wird es erst im Jahr 2020 sein? Jetzt müssten SIe hier suchen. Mit einem Klick hier unten kommt man tatsächlich auch relativ gut hin. Ich habe aber mir hier in die Schnellzugriffsleiste dieses Symbol hier eingeblendet, und dann ist egal wo ich bin, ich markeire einen Vorgang und klicke auf dieses Symbol und springe dahin, wo die Musik spielt. Auch wenn man mit Ressourcen arbeitet, ich markiere sie und klicke dieses Symbol. Nun springe ich einfach in der Zeitskala dahin, wo die ressource was zu tun hat. Ich glaube, dass das ein sehr nützliches Symbol ist. Sie hätten es natürlich auch einfacher machen können, sehen Sie, Sie hätten hier die Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen, und so weiter. Weitere Befehle, und dann hätten Sie es hier einfügen können. Von da nach da. Ich verstehe gar nicht warum es im Moment drin war. Automatisch planen, das will ich nicht im Schnellzugriff. Das ist ja auch in der normalen Vorgangsregister. Aber jetzt muss ich dies natürlich wieder suchen. Wer sucht der findet. Hier ist es. Bildlauf zum Vorgang. Früher hieß das gehe zu ausgewähltem Vorgang. Das ist eigentlich vernünftiger, aber na gut. Jetzt hab ich das hier oben. Das war eine kurze Einführung in die Optionen, die Einstellungen die Sie hier unter "Datei", "Optionen" finden. Vielleicht noch für die Fortgeschrittenen unter Ihnen also Anfänger können dann kurz weg schauen. Unter den Optionen in der Terminplanung, achtung in Project 2013 sind neue Vorgänge nicht leistungsgesteuert. Dieser Einstellung ist raus. Sie ist also nicht leistungsgesteuert. Das heisst, wenn man Ressourcen dazu gibt, bleibt die Vorgangsdauer gleich. Die Ressource wird einfach hinzugefügt. Das werden Sie sehen, wie sich das auswirkt, wenn wir Ressourcenplanung machen und es gibt einen entscheidenden Punkt hier im Register "Erweitert". Man findet ihn schwer, dass ist glaube ich hier unter der Anzeige hier. In den bisherigen Versionen war es so, wenn Sie eigene Ansichten gemacht haben, Tabellenfilter oder Gruppen, mussten Sie die organisieren. Im Informationsregister gibt es "Organisieren", da mussten Sie die eigene Ansicht und die eigene Tabelle, alle beutzerdefinierten Elemente, wie es hier heißt, in Ihre globale Vorlagendatei kopieren. Manuell, damit Sie die immer haben. Oder in ein anderes geöffnetes Projekt. In Project 2013 ist die Voreinstellung so, dass die Ansichten, Tabellenfilter und Gruppen automatisch in die globale Vorlagendatei kopiert werden. Das bedeutet, wenn Sie eine eigene Ansicht machen, wird die automatisch in die globale Vorlage kopiert, dass heißt Sie haben sie immer bei "Datei neu", und Sie haben sie in allen Ihren Projekten. Kalender sind hier nicht dabei. Kalender müssen Sie nach wie vor hier, wo sind die Informationen, hier "Organisator", "Kalender". Hier haben wir Kalender, wenn Sie eigene Kalender hätten, dann müssten Sie die nach wie vor hier in die globale Vorlagendatei oder in andere geöffnete Projekte kopieren. Aber Ansichten, Tabellen, et cetera nicht mehr. So Sie diese Option eben an lassen. Sie können sie ja auch ausschalten. Das waren die doch denke ich entscheidenden Voreinstellungen für das Projekt, bei Bedarf gehen wir immer wieder rein, aber Sie sollten ungefähr wissen, wo sich das hier nun verbirgt. Die Anfänger bitte ich um Entschuldigung, wenn es teilweise zu schwierig war.

Project 2013 Grundkurs

Lernen Sie Ihre Projekte mithilfe von Microsoft Project 2013 zu verwalten, angefangen von den ersten methodischen Planungsüberlegungen bis hin zur effektiven Projektüberwachung.

7 Std. 31 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!