Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Content Management Systeme Grundkurs

Vor- und Nachteile von Open-Source-Lösungen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Open-Source-Lösungen stellen weit verbreitete Content-Management-Systeme dar. Deren Einsatz ist ebenfalls mit Vor- und Nachteilen verbunden.

Transkript

Open-Source-Systeme sind mit Abstand die größten Platzhirsche am Markt. Das heißt, den größten Marktanteil im Internem haben Open-Source-Lösungen. Spannend ist also sich anzusehen, wo bei diesen Systemen die Vor- und Nachteile liegen. Die Vorteile sind natürlich die, dass Sie ein fixfertiges System bekommen, ohne dass Sie prinzipiell mit Kosten zu rechnen haben. Denn das Herunterladen und Installieren von Open-Source Content-Management-Systemen ist mit keinerlei Kosten verbunden. Und was noch dazu kommt, ist das, das viele Hostinganbieter bereits sogenannte One-Click-Versionen im Angebot haben. Das heißt, Sie melden sich bei Ihrem Anbieter an, Sie wählen die Installation, die Sie haben wollen, die Installation wird automatisiert durchgeführt und Sie können schon damit anfangen, Inhalte einzufügen. Das ist natürlich ein unschlagbares Angebot, ist aber nicht der einzige Vorteil. Weitere Vorteile sind zum Beispiel die, dass die meisten Open-Source-Systeme eine sehr große Entwicklergemeinde im Hintergrund stehen haben. Diese Entwicklergemeinde, also die Community, treibt die Entwicklung des Systems voran. Das heißt, Sie bekommen häufig Updates, und es gibt Sicherheitsupdates, Bugfixes, Codeverbesserungen, die freihaus mitgeliefert bekommen. Und in der Community selbst werden zudem noch Module und Erweiterungen entwickelt, die eben sehr brauchbar sind und die Fähigkeiten Ihres Systems erweitern. Zudem ist es für die großen Open-Source-Systeme einfach qualifizierte Entwickler zu finden, die dann ein normales Projekt durchaus gut betreuen können. Weitere Vorteile liegen darin, dass Sie gegebenenfalls von der Lizenz her die Erlaubnis haben den Quellcode Ihren eigenen Ansprüchen gemäß zu modifizieren. Jetzt ist das für einen durchschnittlichen Gebrauch nicht notwendig, aber es ist durchaus gut zu wissen, dass Sie die Möglichkeit haben, grundlegende Funktionen zu erweitern, und eben an das anzupassen, was Sie brauchen. Zudem bietet ein solches System keine Einschränkunge und Sie haben den größtmöglichen Spielraum und können diesen gegebenenfalls auch nutzen. Allerding kommen Open-Source-Produkte auch mit Nachteilen. Ein Nachteil liegt darin, dass es versteckte Kosten geben kann. Das System selbst kostet zwar nichts, es kann aber zu Kosten kommen, wenn Sie jemanden Externen brauchen, der Sie bei der Installation und beim Einrichten unterstützt. Außerdem erfordert es ein technisches Vorwissen, um ein Open-Source-CMS zu verwalten. Das heißt, Sie müssen damit rechnen - vor allem auch in größeren Organisationen - dass Sie Mitarbeiter bereitstellen müssen, oder außenstehende Kräfte zukaufen müssen, damit Sie diese Plattform korrekt verwalten können. Das heißt, Kosten können explodieren, wenn nicht im Vorfeld entsprechend geplant wird. So ist es überhaupt oftmals so, dass eine schlechte Planung im Vorfeld dafür verantwortlich ist, dass im Nachhinein dann Spezialisten geholt werden müssen, um die gröbsten Fehler wieder auszumerzen. Und das kann Kosten zum Explodieren bringen, weil im Nachhinein Fehler zu beheben, ein eher kompliziertes Verfahren werden kann. Weitere Nachteile liegen aber auch darin, dass Sie keine direkte Unterstützung bekommen. Die einzige Unterstützung, die Ihnen zur Verfügung steht, ist die Community, die hinter diesem CMS steht. Und die Community ist meistens erreichbar entweder durch die Benutzerforen, durch Dokumentationen oder die FAQ-Bereiche. In vielen Fällen sind das aber die einzigen Möglichkeiten Unterstützung zu bekommen. Und je nach CMS ist die Community mehr oder weniger lebendig, da ist auch für Sie im Vorfeld zu schauen, ob Sie mit dem, was Ihnen da geboten werden kann, dann zufrieden sind. Und falls Sie eine persönliche Betreuung brauchen, sollten Sie eine Entwicklerfirma finden, die einen Supportvertrag mit Ihnen eingeht. Nur dann haben Sie eben wieder zusätzliche Kosten. Der größte Nachteil allerdings ist der, dass Sie es mit einem sehr unübersichtlichen Markt zu tun haben. Die Auswahl ist riesig. Und es gibt zwar sehr große, berühmte, bekannte Content-Management-Systeme, es gibt aber auch eine Unmenge an kleinen Systemen. Und vielleicht ist das, was Sie brauchen, genau in dieser Anonymität der kleinen Systeme versteckt. Und das heißt, das Finden des richtigen CMS-Systems kann sehr zeitintensiv werden und damit indirekt zu mehr Kosten führen. Wie auch immer mit einem Open-Source-System bekommen Sie ein durchaus brauchbares Produkt, das nicht nur kleinen Organisationen genügt, sondern durchaus auch eine große Organisation zufrieden stellen kann, und das größere und massive Auftritte an Anforderungen durchaus auch gerecht werden kann.

Content Management Systeme Grundkurs

Erfahren Sie, was Content Management Systeme (CMS) sind, welche Vertreter es auf dem Markt gibt und was Sie bei der Auswahl beachten müssen.

3 Std. 6 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!