Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Fusion 360 Grundkurs

Vom Volumenkörper zum Bauteil

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie später komplette Baugruppen aus Ihren Modellen erstellen können, müssen Sie zuerst aus Volumenkörpern Bauteile bzw. Komponenten erstellen.
02:58

Transkript

Nachdem unser Bauteil nun fast fertig modelliert wurde, sollten wir uns jetzt darum kümmern, dass dieser Volumenkörper nun auch strukturtechnisch eine wirkliche Komponente wird. Wir haben uns bis jetzt noch überhaupt nicht darum gekümmert, in welcher Baugruppen- oder Teilestruktur wir arbeiten. Wir haben einfach drauf los modelliert, was grundsätzlich ja auch nicht falsch ist. In Fusion360 unterscheiden wir eine Struktur von Körpern, Komponenten und Baugruppen. Wenn wir so wie jetzt einfach drauf los modellieren, definiert Fusion360 diesen Volumenkörper grunsätzlich als Körper. Wir wollen aber nicht bei diesem Einzeteil bleiben, sondern wir wollen später auch weitere Komponenten und Bauteile hinzufügen, damit eine Baugruppe entsteht. Deshalb müssen wir aus diesem Körper nun ein Bauteil, oder eben eine Komponente erstellen. Schauen wir uns unseren Browser mal genauer an. Ich minimiere hier den Ordner "Urpsrung", und auch den Ordner "Skizzen". Und wir finden hier den Ordner "Körper". Diesen Ordner erweitere ich. Und hier sehen wir nun den Körper eins. Dieser Körper eins ist genau dieses Volumenteil, welches bis jetzt modelliert haben. Wir haben nun die Möglichkeit, über einen Rechtsklick auf diesen Körper eins eine Komponente zu erstellen. Ich wähle diese Option aus. Und nun wurde dieser Körper in eine Komponente umgewandelt. Erweitern wir hier wieder diesen Ordner, und wir sehen, dass wir nun einen eigenen Ursprungsordner für diese Komponente erhalten haben. Genauso finden wir natürlich wieder untergeordnet den Körper, aus dem die Komponente entstanden ist. Nun möchte ich diese Komponente eins natürlich noch umbenennen. Das geht ganz einfach durch einen Klick in dieses Feld, und wir nennen diese Komponente eins jetzt "Grundplatte". Mit einem Linksklick irgendwo in den Zeichnungsbereich können wir die Eingabe bestätigen, und nun haben wir auch den richtigen Namen für dieses erste Bauteil, also diese Komponente hinterlegt. Wenn wir ganz genau im Browser schauen, sehen wir, dass sich hier oben nun das Symbol geändert hat. Wir haben hier jetzt auch das Baugruppen-Symbol hinterlegt. Und in dieser Baugruppe, die noch nicht gespeichert wurde, ist nun die Komponente, also das Bauteil Grundplatte, enthalten. Es wurde also automatisch durch das Konvertieren unseres Volumenkörpers in eine Komponente, eine Baugruppen-Struktur für diese Konstruktion erstellt.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!