Fusion 360 Grundkurs

Volumenkörper ändern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand von gezielten Eingriffen in der Timeline können Sie jeden beliebigen Modellierungsschritt nachvollziehen und an der gewünschten Stelle Änderungen durchführen.
04:16

Transkript

Änderungen am bestehenden Bauteil können Sie mit Fusion360 sehr rasch und einfach vornehmen. Dabei hilft uns grundsätzlich die strukturierte Timeline. Gehen wir davon aus, dass wir in unserer ersten Skizze Bemaßungen ändern möchten. Wir möchten also die Grundkontur dieses Volumenkörpers ändern. Dafür müssen wir in der Timeline den entsprechenden Eintrag finden. Hier haben wir die erste Skizze. Und mit einem Doppelklick auf dieses Skizzensymbol gelangen wir direkt in die Skizze und können nun Änderungen an Bemaßungen vornehmen. Ich möchte beispielsweise diese Bemaßung ändern. Dafür gehe ich mit einem Doppelklick auf das Maß und ändere den Wert von 80 auf 82 Millimeter. Wenn wir nun die Schaltfläche "Skizze beenden" klicken, wird das 3D-Modell automatisch nachgezogen. Genauso einfach funktioniert eine Änderung natürlich auch bei Bearbeitungen wie einer Extrusion. Versuchen wir nun, diese Extrusionshöhe für das Element zu ändern. Wir suchen uns den richtigen Eintrag in der Timeline. Sie sehen hier übrigens, sobald ich unten die Maus nur auf ein Symbol stelle, wird im Zeichnungsbereich das entsprechende Modell, beziehungsweise das entsprechende Volumen markiert. Auch hier können wir mit einem Doppelklick die Bearbeitung aktivieren und ich möchte nun den Wert von 30 auf 25 Millimeter ändern. Bestätigen Sie mit Enter die Eingabe und die Höhenänderung wirkt sich natürlich auf das gespiegelte Element aus. Ein zweiter Weg um Bauteile zu ändern, ist die Option "Drücken und ziehen". Dieses Werkzeug können Sie nachträglich bei bestehenden Bauteilen oder Volumenkörpern verwenden, ohne das Sie dafür die Timeline benötigen. Auf der Befehlsgruppe "Ändern" finden Sie hier den Befehl "Drücken und Ziehen" an erster Stelle. Wenn Sie nun beispielsweise diese Fläche auswählen, sehen Sie hier den Standart, oder Vorgabewert von 25 Millimeter in der Extrosion. Hier können Sie nun am Pfeil ziehen, und Sie können natürlich auch ein gerades Maß von beispielsweise 35 Millimeterm eingeben. Wenn Sie nun auf "OK" klicken, finden Sie in der Timeline keinen zusätzlichen Eintrag. Das heißt, dieser Befehl "Drücken und Ziehen" ändert direkt die Parametrik in der entsprechenden Extrosion. Schauen wir uns das an, indem wir nochmal mit einem Doppelklick in die Extrosion gehen. Sie sehen, hier ist der neue Wert hinterlegt, der durch das Werkzeug "Drücken und Ziehen" eingegeben wurde. Anders wäre es jetzt natürlich, wenn ich mit der Option "Drücken und Ziehen" die gespiegelte Extrosion verändere. Die gespiegelte Extrosion greift ja nur auf Parameter der Ausgangsextrosion zu. Was passiert nun, wenn ich hier das Werkzeug "Drücken und Ziehen" verwende? Ich wähle wieder diese Fläche. Und Sie sehen, der Ausgangswert ist null Millimeter. Ich ziehe diese Extrosion nun um 10 Millimeter nach oben. Und ich bestätige die Eingabe mit "OK". Nun sehen Sie, dass durch diese Änderung hier in der Timeline ein Eintrag gesetzt wurde. Es ist auch ganz klar, dass hier eine neue Parametrik hinterlegt werden muss, da ja vom gespiegelten Teil keine Änderung zum Ausgangsteil geht. Löschen wir an dieser Stelle die letzte Option "Drücken und Ziehen" weg. Dafür können wir in der Timeline mit einem Rechtsklick einfach auf die Bearbeitung gehen, Und die Option "Löschen" auswählen. Somit ist die gespiegelte Variante der Extrosion wieder genau gleich, wie die Ausgangsbasis. Sie merken also, dass die unterschiedlichen Möglichkeiten zum späteren Ändern von Modellen sehr einfach sind, und somit gibt es keine Probleme, wenn ein Bauteil, oder ein Volumenkörper mal nicht von Anfang an passt.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!