Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Affinity Designer: Neue Funktionen

Volltonfarben und globale Farbfelder

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Volltonfarben sind wichtig für Print-Designer und können ab Version 1.4 eingesetzt werden. Dazu kommen weitere wichtige Farbfeld-Optionen.
04:47

Transkript

Im Bereich "Farben" sind ebenfalls wichtige Optionen hinzugekommen. Sie können nun globale Farbfelder erstellen. Globale Farbfelder sind wichtig, um Farben im Dokument einheitlich verwalten zu können. Sie können diese Farbfelder entweder neu erstellen, indem Sie hier ins Menü gehen, "Globale Farbe hinzufügen". Sie können hier die Farbe definieren oder mit den Reglern definieren und einen Namen geben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, wenn die Farbe bereits benutzt ist, mit der rechten Maustaste das Kontextmenü auswählen und dann haben Sie hier die Möglichkeit "Hinzufügen zu Farbfeldern" "Aus Füllung als global" oder aus der "Linie", je nachdem. Im Farbfelder-Panel erkennen Sie an dem kleinen Eselsohr, dass es ein globales Farbfeld ist. Der Vorteil von globalen Farbfeldern besteht darin, dass wenn die Objekte deaktiviert sind und Sie dieses Farbfeld bearbeiten, auch hier wieder Kontextmenü aufrufen, "Füllung bearbeiten" und wenn jetzt hier eine Änderung erfolgt, dann geht das Objekt mit, obwohl es nicht aktiviert ist, denn das Farbfeld behält die Verbindung zum Objekt. Diese Änderung ist wichtig, sowohl für Screen-Design als auch für Print-Design. Für Print-Designer interessant ist, dass sie nun auch Volltonfarben anlegen können. Volltonfarben sind Farben, die einen eigenen Farbauszug erzeugen. Dazu kommt, dass Sie darin auch Pantone-Bibliotheken verwenden können. Die rufen Sie hier im Menü auf, hier sind die Pantone-Bibliotheken, Sie können sich hier eine auswählen und die können Sie jetzt durchsuchen, indem Sie die Nummer hier unten eingeben oder Sie können auch einfach keine Nummer eingeben und durch die Bibliothek hindurchscrollen und sich mit einem Klick eine Farbe aussuchen. Wenn Sie jetzt in die Dokumentbibliothek gehen, dann wurde die Farbe hier hinzugefügt. Mit dem kleinen Punkt wird gekennzeichnet, dass es eine Volltonfarbe ist. Sowohl globale Farbfelder als auch Pantone-Farben werden der Dokumentpalette hinzugefügt. Sie können den Farbfeldern noch eine weitere Eigenschaft zuweisen und das ist am wichtigsten für die Farbe Schwarz. Dazu werde ich noch eine globale Farbe hinzufügen und hier als Schwarz definieren. Sie sehen hier schon, dass Sie das Farbfeld auch selbst als "Schmuckfarbe" definieren können, ohne dass Sie eine spezielle Bibliothek wie Pantone verwenden und Sie können hier anlegen, dass dieses Farbfeld "überdrucken" soll. Und auch das sehen Sie hier an der Kennzeichnung, dieses kleine Eselsohr rechts oben zeigt an, dass dieses Farbfeld überdruckt. Um jetzt die Objekte einzufärben, wählen Sie sie aus und weisen Ihre neuen Farbfelder zu. Und noch ein weiteres wichtiges Farbfeld können Sie fürs Print-Design erzeugen und das ist die Passermarkenfarbe. Die Passermarkenfarbe erzeugt für jede vorhandene Farbe im Dokument, das heißt, für jede vorhandene Druckfarbe, also CMY und K sowie für alle angelegten Volltonfarben einen eigenen Auszug. Verwenden Sie die Passermarkenfarbe also wirklich nur für Passermarken, sie ist nicht geeignet, um Tiefschwarz zu erzeugen. Von globalen Farbfeldern oder von Volltonfarben können Sie auch Farbtöne erstellen. Das sind aufgehellte Varianten dieses Farbtons. Dazu weisen Sie dieses globale Farbfeld zu oder wählen das globale Farbfeld aus und können jetzt im Farbe-Panel diesen Farbton bestimmen. Mit einem ausgewählten Objekt wird dieses Objekt aufgehellt. Das Gleiche funktioniert auch hier mit diesem Pantone-Ton. Und auch hier kann man es aufhellen. Wenn Sie jetzt dieses Objekt über ein anderes bewegen, dann sehen Sie schon, diese Aufhellung erfolgt nicht aufgrund von Transparenz, sondern es ist wirklich einfach eine aufgehellte Farbvariante. Sie sehen also, dass Sie im Bereich Farbe sehr viele nützliche und wichtige weitere Optionen bekommen haben in Affinity Designer 1.4.

Affinity Designer: Neue Funktionen

Lernen Sie anhand praktischer Beispiele die neuen Features von Affinity Designer kennen, verstehen und anwenden.

1 Std. 11 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.04.2016
Aktualisiert am:18.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!