Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop für Designer: Farbe

Volltonfarbe einem CMYK-Druck hinzufügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer erläutert in diesem Video die Vorgehensweise, um zu einem bestehenden Vier-Farben-Druck eine zusätzliche Volltonfarbe hinzuzufügen.

Transkript

Wie man so einem bestehenden Vierfarbendruck eine fünfte Farbe hinzufügt, schauen wir uns jetzt an. Zuerst müssen wir die Datei überhaupt einmal umwandeln für den Druck. Denn aktuell habe ich ja eine RGB Datei. Zum Umwandeln gehe ich jetzt auf: Bearbeiten, In Profil umwandeln. Und hier kann ich mir quasi das Profil auswählen, in das ich umwandeln möchte. In diesem Fall möchte ich jetzt in das CMYK-Arbeitsprofil umwandeln, also in meinen Arbeitsfarbraum. Das ist hier: Coated FOGRA39. Ich kann mir beim Umwandeln auch anschauen, wie ich jetzt quasi umwandle, ob es "Perzeptiv" sein soll, oder "Relativ farbmetrisch" oder vielleicht "Absolut farbmetrisch". Aber in diesem Fall bleibe ich bei: Relativ farbmetrisch und bestätige das mit OK. Bevor ich es bestätige, kontrolliere ich noch, was ich da unten eingestellt habe. Ich möchte nicht auf die Hintergrundebene reduzieren. Denn falls ich jetzt diese Datei reduzieren würde, dann würde der Text, der jetzt ein CMYK-Text ist und so einfach zum Auswählen wäre, würde der zusammengerechnet werden. Dann ist es wirklich schwer, dass ich den Text dann wiederum auswähle und mit einer PANTONE-Farbe überdrucke. Also nehme ich hier dieses Häkchen weg und bestätige jetzt die Umwandlung. Da sieht man: Aktuell bin ich in CMYK und ich habe noch alle meine Ebenen. Also das war einmal ein wichtiger Schritt. Jetzt möchte ich den rosaroten Bereich mit einer PANTONE-Farbe haben. Dazu habe ich hier schon einen Alphakanal. Diesen Alphakanal lade ich mir als Auswahl mit einem COMMAND-Klick und jetzt möchte ich diese Auswahl als neuen Volltonfarbkanal anlegen. Dazu gehe ich wieder in die Kanäle, im oberen rechten Bereich auf: Neuer Volltonfarbkanal und kann jetzt den Namen des Farbkanals wählen. Ich gehe aber zuerst auf die Farbe und möchte hier eine pinke Farbe haben. 205, das passt. Von Solid Coated, bestätige das mit OK, sage hier: Pantone 205, damit auch der Name wirklich eindeutig ist. Und ich möchte die Stärke des Auftrages hier auf Null runtersetzen. Bestätige das jetzt mit OK. Jetzt sieht man, dass ich hier meine Pantone-Farbe habe. Allerdings ist das wirklich nur das Auto, noch nicht der Schriftzug. Wenn ich jetzt den Schriftzug auch dabei haben möchte, kann ich mir den mit gedrückter COMMAND- oder STEUERUNG-Taste laden, wiederum als Auswahl. Nun kann ich die CMYK-Variante, also diesen Schriftzug hier ausblenden und ich kann jetzt auf dieser Pantone-Ebene die Auswahl mit Weiß füllen. Das könnte ich entweder mit einem Shortcut machen. Alternativ kann ich auch einfach den Pinsel nehmen und auf meiner Volltonfarbebene malen. Also gehe ich jetzt auf die Hintergrundebene, aktiviere jetzt diesen Bereich und male jetzt mit schwarzer Farbe, trage also Pantone-Farbe auf. Wenn ich das mit einem Shortcut machen möchte, dann kann ich sagen: ALT Backspace, dann wird die Auswahl mit der Vordergrundfarbe gefüllt. Nämlich hier auf meinem Pantone Farbkanal. Ich hebe die Auswahl auf. Jetzt kann ich mir überlegen, ob ich zusätzlich die CMYK-Variante darunter haben möchte, oder ob ich hier wirklich nur rein mit der Pantone-Farbe drucken möchte. Ich lasse jetzt einmal diese CMYK-Variante eingeschaltet und speichere diese Datei einfach mit COMMAND S. Wichtig ist, dass sie hier als psd Datei gespeichert wird. Und wie schaut das Ganze jetzt im Druck aus? Ich minimiere hier mal Photoshop und habe im Hintergrund schon InDesign geöffnet. Da platziere ich jetzt diese Datei per Drag-and-drop, nämlich hierher und habe jetzt diese Datei ganz normal im InDesign geöffnet. Ich sehe da aber jetzt noch nicht wirklich, ob ich hier eine Schmuckfarbe habe oder nicht. Deshalb möchte ich das kontrollieren, und zwar über: Fenster, hier auf: Ausgabe, und ich kann in die "Separationsvorschau" wechseln. Wenn ich jetzt in der Separationsvorschau bin, mache ich das ein wenig größer, dann kann ich hier auf "Aus" gehen und auf "Separationen". Man sieht: Irgendwie habe ich nur vier ganz normale CMYK-Varianten. Warum ist das so? Ich nehme jetzt das Bild, mache einen ALT Doppleklick darauf, dann öffnet es nämlich wieder in Photoshop, und speichere die Datei noch einmal unter "Speichern unter" ab. Und zwar kann ich hier auf: Datei, Speichern unter gehen. Ich überschreibe jetzt diese fünfte Farbe. psd und sehe schon, was ich für ein Problem gehabt habe. Ich habe nämlich vergessen, oder hier nicht standardmäßig ausgewählt gehabt, dass Volltonfarben mitgespeichert werden sollen. Es werden zwar Alphakanäle gespeichert, aber meine Volltonfarben sind hier nicht mitgespeichert gewesen. Also möchte ich das jetzt überspeichern, ersetze jetzt dieses Design, bestätige das mit OK, wechsle wieder zurück in InDesign. Hier sieht man jetzt, weil ich es mit den Volltonfarben gespeichert habe, habe ich jetzt hier auch meine Pantone 205 Volltonfarbe in meiner InDesign Datei. Also ich habe meine vier Farben: Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz und darüber habe ich jetzt auch meine Pantone-Farbe. Also alles, was ich für diesen Druck brauche, habe ich jetzt in meiner InDesign Datei. Wenn man da jetzt weiterschaut, sieht man, dass ich auch hier im rechten Bereich in meinen Farbfeldern eine Pantone-Farbe, also dieses Pantone-Farbe Farbfeld da habe, und wenn ich jetzt beispielsweise hier im InDesign noch einen Balken erstellen möchte, z.B. so, kann ich sagen, dass dieser Balken auch mit dieser Pantone-Farbe gefüllt werden soll. Diese Möglichkeit besteht jetzt auch sofort. Das heißt: Diese Farbe ist von Photoshop übernommen worden. Ich drucke die jetzt hier auf den Balken, aber auch genauso hier auf diesen Cadillac und im oberen Bereich auf die Schrift. Die Zusammenarbeit hier in der Creative Cloud zwischen Photoshop und InDesign funktioniert mit Volltonfarben natürlich tadellos.

Photoshop für Designer: Farbe

Lernen Sie alle Begriffe und die Verwendung von Farbe in Photoshop kennen.

5 Std. 30 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training wurde mit Photoshop CC aufgezeichnet. Seine Inhalte sind aber auch mit älteren Versionen nachvollziehbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!