Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

VMotion und Storage VMotion durchführen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Durchführung von VMotion sowie Storage VMotion ermöglicht die unterbrechungsfreie Migration von virtuellen Maschinen von einer lokalen Festplatte auf das Storage Area Network.
03:26

Transkript

Da wir endlich Voraussetzungen für VMotion und Storage VMotion geschaffen haben, können unsere VMs unterbrechungsfrei von ihrer lokalen Festplatte auf SAN Storage migriert werden. Und da dieser SAN Storage von allen beteiligten ESXi-Servern gesehen werden kann, ist doch ab sofort VMotion, d.h. der unterbrechungsfreie Wechseln der virtuellen Systeme auf einen anderen Host möglich. Schauen wir uns das Szenario mal an. Unser vCenter Server befindet sich hier immer noch auf lokalem Storage. Im Web Client sieht es folgendermaßen aus. Jetzt gilt es, diese Maschine zu migrieren. Mit Rechtsklick öffnet sich ein Kontext- menü, und es wird Migrate ausgewählt. Hier gibt es drei Möglichkeiten. Wechseln der Virtuellen Maschine auf einen anderen Host. Oder Wechseln der Virtuellen Maschine vom Speicher her auf einen anderen Datastore. Oder beides gleichzeitig. Denn im vSphere Web Client gibt es die Möglichkeit, beides gleichzeitig durchzuführen. Und zwar, wenn die VM auch eingeschaltet ist. Im normalen vSphere Client ist dieses Feature nicht gegeben. Schauen wir uns den Migrationsassistenten im vSphere Client an. Sie sehen, Change both host and datastore ist ausgegraut. Würden wir die VM sowohl auf einen anderen Host, als auch auf einen anderen Datastore zur gleichen Zeit migrieren wollen, müssten wir beim vSphere Client diese Maschine vorher ausschalten. Wir entscheiden uns für den Wechsel des Datastores. Wir wählen einen SAN-Storage mit ausreichender Kapazität und klicken auf Next. Mit Finish starten wir die Prozedur. Dieser Vorgang wird einige Minuten in Anspruch nehmen. Verfolgen wir den Vorgang mit Hilfe eines Pings. Die Maschine wurde umgezogen. Nun ist es möglich, auch den Host zu wechseln. Dabei starte ich parallel nochmal ein Kommandpromt, und setze einen Dauerping auf die IP-Adresse des vCenter Servers. Wir klicken auf Migrate. Ich sage diesmal Change Host. Und wähle hier den anderen Host aus. Drücke auf Next, weiter auf Next und bestätige mit Klicken auf Finish die Anfrage. VMotion wird durchgeführt, und wir beobachten das Ganze wärend des Pingvorgangs. Achten Sie bitte rechts auf die Adresse des ESXi-Servers. Sie sehen, die IP-Adresse des Hosts hat sich geändert. Es ist zu keinerlei Verlusten gekommen, die VM war zu jeder Zeit erreichbar.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Lernen Sie, eine VMware vSphere-Infrastruktur aufzubauen und die zahlreichen Komponenten (z.B. ESXi-Server, vCenter, Storage) zu installieren, zu konfigurieren und zu betreiben.

4 Std. 5 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!