Netzwerkgrundlagen

VLSM

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Verwendung einer Subnetzmaske mit variabler Länge unterteilt ein Netzwerk in mehrere Subnetze mit einer unterschiedlichen Anzahl von IP-Adressen.

Transkript

Wenn wir Subnetze bilden, dann liegen die Aufgaben ganz gern so: Unterteilen Sie Ihr Netzwerk in vier Subnetze und so weiter und so fort. Das ist erstens etwas praxisfremd und zweitens auch ziemlich verschwenderisch. Wie es besser geht, wollen wir uns in diesem Video ansehen. Über was ich mit Ihnen sprechen will nennt sich VLSM. Das ist die Variable Length Subnet Mask. und adressiert genau das Problem, das ich eben angesprochen habe. Wenn ich immer nur gleich große Netzwerkbereiche aufteile, dann kann es natürlich sein, dass der eine Standort oder das eine Netz, das würde eigentlich nur ganz wenige IP-Adressen benötigen. Eben durch das, dass ich in gleich große Abschnitte aufteile habe ich sehr viele IP-Adressen, die gar nicht verwendet werden. Der Administrator sagt dann immer ganz gern, ich plane halt vorausschauend und habe ein bisschen Reserven, aber effizient ist anders. Und wir wollen uns das mal anschauen. Ich hätte können jetzt hier eine PowerPoint-Folie auflegen, aber es gibt hier eine wunderschöne Seite, an der man VLSM üben kann und ich rufe die jetzt gerade mal auf. Und da haben wir's auch schon. Und hier wird also mit Städten gearbeitet. Hier sollen wir also ein Netzwerk, das uns gegeben wurde, das sollen wir aufteilen mit Hilfe von VLSM und wie man hier schon sieht, also Koblenz benötigt hier jetzt 60 IPs oder 60 Hosts, dann haben wir Hamm mit 27 Hosts, Rostock mit 9 und Stuttgart mit 6 Hosts. Ja und dann wollen wir mal kucken, ob wir die Aufgabe jetzt gelöst kriegen. Dazu mache ich erst mal das Fenster hier ein bisschen klein und hole mir ein Notepad, hole mir meinen Schmierzettel. So und ich möchte das hier so ein bisschen übereinander überlappen, dass das passt. Ja, Fenster gestapelt anzeigen. Wunderbar. Und jetzt hole ich mir hier die Info runter. O.K. Ich habe als ein Netzwerk "192.60.99.0/24". Also eine entsprechende Maske "255.255.255.0". Was benötigen wir jetzt? Wir benötigen 60 Hosts für Koblenz, dazu male ich mir die Maske erst mal binär auf. Das wäre also 1,2,3,4,5,6,7,8, 1,2,3,4,5,6,7,8, 1,2,3,4,5,6,7,8, .1,2,3,4,5,6,7,8. So, das ist meine Maske und an der arbeiten wir uns jetzt ab. Gut. Koblenz (Tippen) benötigt 60 Hosts und ich muss mir jetzt erst mal ausrechnen, wie viel Bits benötige ich denn überhaupt, um 60 Hosts abzubilden. also 2 hoch wie viel ergibt mindestens 60 Hosts? Bei so kleineren Zahlen funktioniert das Ganze, ansonsten müsste man eben mit dem Logarithmus Dualis arbeiten. Den suchen wir ja eigentlich, schauen wir, ob wir ihn kurz finden. Das wäre also der "calc". So, machen wir hier gerade mal die wissenschaftliche Ansicht ein. Und wir haben also 60 Hosts und suchen jetzt den Logarithmus Dualis. Wird hier nicht angeboten, können wir den Logarithmus Naturalis ziehen, geteilt durch zwei, Logarithmus Naturalis und dann aufrunden. Dann haben wir hier 5,9 also sind es 6 Bit. Machen wir die Umkehrpobe, 2 hoch 6 ergibt 64. Wunderbar. Ich benötige also für Koblenz 6 Bit. Und diese Bit sind dann eben entsprechend der Hostanteil. (Tippen) Und dann malen wir uns das jetzt mal auf, füge ich hier gerade nochmal die Maske ein und wenn ich hier 6 Bit Hostanteil habe, dann bleiben mir 2 Bit Netzwerkanteil, die ich hier eintrage. Also im Endeffekt hat Koblenz ein /26 Netz. (Tippen) Gut. Dann würde Hamm kommen. Wie viel Bits brauchen wir für Hamm? Hamm benötigt 27 Hosts und 2 hoch wie viel ergibt mindestens 27? Also, wir wissen es, das sind 5 Bit Hostanteil (Tippen) und das Gleiche gilt dann eben auch für Hamm. Wir wechseln hier die 5 Bit aus. Wir haben jetzt 5 Bit Hostanteil und 3 Bit Netzwerkanteil. Im Endeffekt haben wir hier also ein /27 Netz. Und so geht es dann entsprechend weiter. Machen wir noch (Tippen) ganz kurz zu Ende. Rostock braucht 9 Clients. Wie viele Bit Hostanteil brauche ich für 9 Clients? Das wären also 4 Bit. Ein bisschen Reserve ist immer (Tippen) Ja und diese 4 Bit, die trage ich jetzt hier vorne als Netzwerkanteil ein und schlussendlich, das wäre dann natürlich hier ein /28 Netzwerk. Und dann haben wir noch Stuttgart. Stuttgart benötigt 6 Clients, also müssen wir hier 3 Bit Hostanteil verwenden (Tippen) und damit hätten wir folgende Subnetzmaske (Tippen) Das wäre also hier eine /29. (Tippen) Ja, den "/" vergesse ich immer. Und so funktioniert eben VLSM. Ich habe also einen großen Bereich, den teile ich in ganz viele kleinere Bereiche auf und dann wollen wir uns mal die Lösung anschauen, ob das hinhaut. Die Subnetzmasken, die rechne ich hier jetzt nicht mehr um. Ja, es wäre hier also beispielsweise eine 192 hinten drin. 128 + 64. Ach komm, ich schreib's einmal hin, dann haben wir's hinter uns. "255.255.255.192" -- Das wäre jetzt eine Subnetzmaske für Koblenz. Schauen wir uns die Lösung an, ob wir richtig gearbeitet haben. Ein bisschen runter. O.K. Benötigt 60, CIDR ist 26. Die erste IP, letzte IP, Broadcast ist hier aufgeführt. Soweit sind wir richtig. 27, 28, 29 -- Das haut alles hin. und so funktioniert VLSM. Also ob jetzt Koblenz, ob Hamm, Rostock oder Stuttgart, jede Stadt bekommt den IP-Bereich den sie verdient.

Netzwerkgrundlagen

Lassen Sie sich die grundlegenden Netzwerktechniken erklären und erfahren Sie anhand vieler Beispiele, wie Netzwerke in der Praxis aufgebaut werden und wie sie funktionieren.

6 Std. 38 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!