Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Virtuellen Switch über Web Client konfigurieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der vSphere Web Client stellt eine weitere Option dar, um den virtuellen Switch optimal für eine Migration von virtuellen Maschinen zwischen unterschiedlichen Hosts zu konfigurieren.
02:28

Transkript

Der andere ESXi-Server wird über den vSphere Web Client konfiguriert. Ich habe mich bereits mit dem vCenter verbunden und die Konfigurationsseite des virtuellen Switches aufgerufen. Sie erkennen hier, es fehlt der weitere Uplinkadapter und es fehlt noch die Portgruppe für vMotion. Wir klicken auf dieses Symbol Add host networking und wählen im sich öffnenden Einrichtungsassistenten die Option VMkernel Network Adapter. Als Ziel wählen wir den existierenden virtuellen Switch. Nun geben wir der Portgruppe für diesen virtuellen Switch für vMotion noch einen sinnvollen Namen. Eine VLAN ID wird auch hier nicht gesetzt. Die IP Settings bleiben auf IPv4, TCP/IP stack bleibt auf dem Standardwert. Und wir aktivieren für diese neu anzu- legende Portgruppe den vMotion traffic. Hier wird die zur Verfügung stehende IP-Adresse für die Kernel Portgruppe vMotion eingetragen. In unserem Fall natürlich eine andere IP-Adresse, als zuvor in dem ersten ESXi-Server. Mit dem Klicken auf Next erscheint eine Zusammenfassung über die Konfiguration, die wir gesetzt haben. Und durch klicken auf Finish wird die Portgruppe angelegt. Sie erkennen diese Portgruppe anhand der Bezeichnung vMotion. Auch hier können Sie durch Anklicken des Informationsmenüs die relevanten Informationen dieser Portgruppe erfahren. Fügen wir jetzt den weiteren physikalischen Uplink hinzu, in dem wir auf dieses Icon klicken – Manage the physical network adapters connecded to the selected switch. Sie sehen, ein aktiver Uplink steht zur Verfügung. Durch Drücken auf das grüne Plus wählen wir den gewünschten Uplinkadapter aus. Auch hier entscheiden wir uns für vmnic6. Wir wählen unter Failover order group Standby adapters, wie vorher auch. Bestätigen unsere Auswahl mit OK und klicken auf OK. Wir können hier erkennen, dass der Uplink angelegt wird. Sie sehen, der Uplink Adapter wurde angelegt.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Lernen Sie, eine VMware vSphere-Infrastruktur aufzubauen und die zahlreichen Komponenten (z.B. ESXi-Server, vCenter, Storage) zu installieren, zu konfigurieren und zu betreiben.

4 Std. 5 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!