Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows Server 2012 Grundkurs

Virtuelle Server sichern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sichern Sie Hyper-V mit der Windows-Server-Sicherung. Dabei gilt es Wichtiges zu beachten. Folgen Sie dem Trainer in seinem Beispiel!
03:37

Transkript

Administratoren, die virtuelle Server in Hyper-V verwalten, müssen bei der Datensicherung auch etwas umdenken. Im Gegensatz zu Sicherungen von normalen Servern, bei denen Sie normalerweise auf jedem Server, den Sie sichern, einfach einen Agent der Sicherungssoftware installieren, und diesen dann zentral verwalten, um die Daten zu sichern, müssen Sie bei dem Einsatz von virtuellen Servern auf eine kompatible Datensicherung setzen, die Hyper-V unterstützt und auch die Virtualisierung unterstützt. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Virtualisierung so schneller gesichert werden kann, zum anderen haben Sie den Vorteil, dass nicht alle Daten der virtuellen Server gesichert werden müssen. Wenn Sie zum Beispiel auf einem Hyper-V-Server mit Windows Server 2012, 7 oder 8 virtuelle Server mit Windows Server 2012 installiert haben, ist es nicht immer notwendig, dass die Sicherungslösung jede einzelne Betriebssystemdatei sichert, sondern die Dateien lassen sich auch einmal zentral sichern. Das verkleinert zum einen das Sicherungsvolumen, und das beschleunigt natürlich auch die Sicherung. Außerdem können Sie über diesen Weg virtuelle Server auch schneller auf anderen Hyper-V-Hosts wiederherstellen. Wenn Sie keine besondere Datensicherungssoftware einsetzen, haben Sie die Möglichkeit in Windows Server 2012 auch die interne Windowssicherung zu verwenden. Wenn Sie diese installiert und eingerichtet haben, das funktioniert in Windows Server 2012 über den Server-Manager, - ich wechsle jetzt mal auf den Remotedesktop zum meinen anderen Server - dann rufen Sie diese über die Verwaltungskonsole "wbadmin.msc" auf. Über diesen Weg startet die Verwaltungskonsole der grafischen Oberfläche für die Windowssicherung, diese unterscheidet sich nicht allzu sehr von Windows Server 2008 R2. Wenn Sie eine Sicherung einrichten, ich richte jetzt einfach mal eine Einmalsicherung ein, das ist am einfachsten, haben Sie die Möglichkeit bei der Einrichtung festzulegen, was Sie sichern wollen. Wenn auf einem Server, ich klicke jetzt hier mal auf "Elemente hinzufügen", Hyper-V installiert wird, wird das als zusätzliche Menüpunkt in der Sicherung aufgenommen, und Sie haben hier die Möglichkeit die einzelnen virtuellen Server zu sichern, und auf diesem Weg über die Sicherung auch wieder herzustellen. Das ist zwar für kleine Unternehmen ein durchaus beachtenswerte Lösung, für großere Unternehmen, die mehrere Hyper-V-Hosts haben, ist dieser Weg aber kompliziert, dass sie so auf jedem Hyper-V-Host eine getrennte Datensicherung einrichten und diese Sicherung auch irgendwo speichern müssen. Wenn Sie Daten wiederherstellen wollen, ist so die Wiederherstellung deutlich komplizierter, als wenn Sie eine zentrale Sicherungslösung haben, um die einzelnen Server zu sichern. Aber immerhin können Sie mit Bordmitteln relativ einfach, die einzelnen virtuellen Maschinen oder komplett alle virtuellen Server sichern. Wichtig ist, wenn Sie einen Hyper-V-Server sichern, dass Sie auch ein Bare-Metal-Recovery auswählen. In diesem Fall werden auch die Systemdateien des lokalen Servers gesichert, - das gilt auch für Systemstatus - und Sie haben so die Möglichkeit, wenn der ganze Hyper-V-Host nicht mehr funktioniert, diese Sicherung auch auf andere Hardware zu verwenden. Dazu müssen Sie natürlich darauf achten, dass Sie die Sicherungsdateien, die Sie erstellen, die Windows Serversicherung kann nämlich keine Bandlaufwerke ansprechen, auch entweder im Netzwerk speichern, oder nach der Sicherung mit Programm wie Robocopy oder anderen Tools einsammeln lassen und irgendwo im Netzwerk speichern. Wenn Sie erst einmal virtuelle Server mit der Windows-Server-Sicherung gesichert haben, haben Sie die Möglichkeit über den Assistenten zu Wiederherstellung eben genau diese gesicherten virtuellen Server wieder auszuwählen, und auf dem Hyper-V-Host wieder herzustellen. Das stellt eine Möglichkeit dar, um virtuelle Server im Windows Server 2012 zu sichern. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie mit der Windows Server-Sicherung im Windows Server 2012 speziell Hyper-V sichern können, um die Daten danach wiederherstellen zu können.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!