Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Veeam Backup & Replication 8 Grundkurs

Virtuelle Server replizieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch das Replizieren von virtuellen Servern über Veeam Backup & Replication 8 können Sie für eine Hochverfügbarkeit der Server im Unternehmen sorgen.
09:12

Transkript

Veeam Backup and raplication bietet die Möglichkeit die virtuellen Servern Ihrem Netzwerk nicht nur zu sichern, sondern auch auf andere halbe Virus replizieren zu können. Basis dieser Replikation sind Datensicherung, die sie für virtuelle Server angelegt haben. Das hat den einfachen Vorteil, dass Sie die Möglichkeit haben virtuelle Server außerhalb der Möglichkeiten von VMware oder Hyper wie auf einen anderen Host zu replizieren, als Sicherung Replicationsquelle die Datensicherung zu verwenden und auf diesem Weg sehr schnell Daten wiederherstellen zu können. Ich zeige Ihnen in diesem Video wie Sie einen solchen replikations Jop einrichten. Sie wechseln dazu auf die Registerkarte home wählen den Replication Job aus, wählen danach aus Autopsie von VMware oder Hyper wie eine Replikation durchführen wollen. Für den Assistenten spielt das generell aber keine Rolle. Danach geben sie dem Job einen Namen, ich geben jetzt hier mal als Job Namen SQL Replica ein, sie können im Rahmen dieser Einrichtung dann festlegen, ob die Replikation zu der Disaster Recovery Site über eine Kleidung ein Bandbreite erfolgen soll, ob sie verschiedene virtuelle Netzwerke nutzen das mache ich in meinem Netzwerk und ob verschiedene IP Subnetz im Einsatz sind. Danach wählen Sie aus welche virtuellen Maschinen Sie rapiezielen wollen. Ich will jetzt hier von meinem Server S1 den SQL Server 2014 aus, dieser wird sich hier mit seine Größe angezeigt. Ich habe hier noch die Möglichkeit weitere Maschinen hinzuzufügen oder Ausnahmen für die Replikation festzulegen, danach lege ich fest wohin ich gerne meine Maschine replizieren will, dazu verwende ich einen anderen halber wie Host, da halber wie host kann natürlich auch an einem anderen Standort gespeichert werden. Im nächsten Schritt wird es noch festgelegt in welches Verzeichnis die Daten repliziert werden. Standardmäßig verwendet im Backup and replication das Verzeichnis replicas. Danach kann ich festlegen, wie ist das Quellnetzwerk der virtuellen Maschine und das zielnetzwerk. Dazu klicke ich auf at und wähle zunächst das Quellnetzwerk aus das ist mein Server ist S1 mit dem virtuellen Switch Controller der Familie Realtek. Auf meinem Zielserver habe ich ein anderes virtuelles Netzwerk, nämlich Broadcom Netlink. Alle virtuellen Server die jetzt auf dieser Basis repliziert werden und dieses Quellnetzwerk nutzen benutzen auf dem Zielserver automatisch dieses Zielnetzwerk, was heißt eventuel Maschine haben im Notfall vollständigen Netzwerkzugriff, danach lege ich fest auf welcher Basis ich die Daten replizieren will. Ich verwendet hier jetzt als Basis die aktuelle Datensicherung jeweils die in dem Repository abgelegt sind Hier kann ich auch noch den Suffix den Namen festlegen, damit ich auf dem Zielserver sehe um welche Maschine es sich handelt dem und ich kann festlegen wieviel Wiederherstellungspunkte auf dem Server verfügbar sein sollen, für spätere Wiederherstellungsvorgänge. Über Advanced habe ich natürlich noch die Möglichkeit die Komprimierung einzustellen, dann die Optimierung für die Replikation. Ich kann die Benachrichtigungen aktivieren, es in den P- Jobs benachrichtigen. Ich kann hier Einstellungen für Hi Pappi vornehmen, ich kann scripte vor und nach dem Job starten. Das alles ist optional und muss nicht eingestellt werden, aber eben hier auch möglich. Danach legen Sie fest wie soll die Datensicherung gesteuert werden wie bei Backup Jobs können Sie festlegen dass die Konfiguration über einen of house Backup Proxy funktionieren soll, also du über einen veeam Backup Server, oder über einen externen Server, allerdings nicht den Grill Hyper-V Server, denn dieser wird durch diesen Datentransfer ansonsten noch zusätzlich belastet. Dann haben Sie noch die Möglichkeit festzulegen ob die Replikation direkt zwischen Quell-und Zielserver stattfinden soll, oder, ob sie einen WAN accelerator verwenden, den sie zuvor aber in der backup-infrastruktur anlegen müssen. Mit WAN accelerators legen sie sozusagen einen Konnektor zwischen verschiedenen Standorten Fest. Danach legen Sie fest, ob sie auch die Daten innerhalb des virtuellen Serve r berücksichtigen wollen, das ist zum Beispiel dann wichtig, wenn innerhalb der Maschine Active Directory Exchange und SQL Server gespeichert ist. Ich möchte das an dieser Stelle nicht machen, denn die Datenbanken werden nicht gleichzeitig online geschaltet, sondern nur wenn ein Server ausfällt. Danach kann ich noch festlegen wann ich diese Replikation starten möchte, ich kann das ganze manuell durchführen, ich kann das ganze automatisiert durchführen, ich kann festlegen, dass das Ganze im Rahmen eines bestimmten Zeitpunkt stattfindet, oder ich kann wie bei allen Jobs in Backup and replication festlegen, dass dieser Job nach einem bestimmten anderen Job automatisch startet. Danach wird der Job jetzt hier angelegt und steht in meinen Job zu Verfügung. Ich habe jetzt hier die verschiedenen Jobs innerhalb meiner Veeam Backup & replication Umgebung, hier sind die Sicherungsjobs zufinden, hier habe ich File copy Shops und hier gibt es die Replikation Jobs. Über das Kontextmenü kann ich diesen Job sofort starten lassen und die virtuellen Maschinen werden jetzt auf Basis der von mir festgelegten Daten auf dem Zielserver repliziert. Sie sehen den aktuellen Status des Jobs, auch hier in der Verwaltung der Job, hier wurde die replication zu 2% durchgeführt. Ich verbinde mich jetzt mal mit dem Remotedesktop des zielservers. Das ist das selber S3 und deswegen gibt es einen neuen virutellen Server mit der Bezeichnung SQL 2014 replica, der die Daten vom Quellserver auf meinem anderen halber wie host erhält. Der Vorteil bei dieser Replikation liegt klar auf der Hand, denn ich habe ja, ich wächsele jetzt mal wieder zurück auf den Remotedesktop meines WIM Servers, denn ich habe jetzt die Möglichkeit bei der Wiederherstellung von virtuellen Maschinen, nicht nur die Datensicherung zu verwenden, sondern eben jetzt auch hier die Replikationsdaten und die habe ich jetzt ebenfalls wieder zahlreiche Möglichkeiten ich kann einen Failover durchführen, das heißt der Repplikationsserver übernimmt die Aufgaben des produktiven Server der unter Umständen nicht mehr funktioniert. Ich kann ein geplantes Failover durchführen, das heißt Daten die auf dem Quellserver noch nicht repliziert wurden, werden repliziert und danach wird der Repplikationsserver aktiv geschaltet und ich kann jetzt hier weitere Einstellungen vornehmen, ich kann ein Feld wegmachen zurück zum Produktionserver und ich kann Anwendungsdaten aus diesem Replikatserver wiederherstellen. Hier habe ich jetzt die gleichen Möglichkeiten auch Daten aus Exchange, Active Directory, SQL oder SharePoint wiederherstellen zu können. Die Replikation ist quasi eine weitere Möglichkeit Daten von VMware Servern und Server Anwendungen hochverfügbar zur Verfügung zu stellen. Da es sich hierbei ja nicht nur um Backup Daten handelt, so wie hier, sondern, da es sich hier um vollständige VMs handelt, die ich auch aktiv schalten kann und mit denen Benutzer noch schneller arbeiten können wie mit der Instent VM Recovery Funktion von Veeam Backup & replication. Wenn die Replikation abgeschlossen wurde, sehen Sie das hier an dieser Stelle, sie sehen dann auch in den Protokollen von Limbecker & replication die erfolgreiche Replikation und wenn sie sich danach mit dem entsprechenden Server verbinden, das Ganze funktioniert auch mit VMware, können Sie hier mit der virtuellen Maschine genauso arbeiten wie auf dem Zielserver, allerdings sollten Sie die Maschine hier nicht einfach aktivieren, , sondern immer über die Veeam Backup & replication Console gehen, denn hier haben Sie die Möglichkeit die Replikation über einen Wiederherstellungsvorgang zu verwenden, zum Beispiel hier in den Verein Failover durchführen oder indem sie ein geplantes Failover starten. Über eine solche Replikation haben Sie auch die Möglichkeit direkt auf Daten in den virtuellen Servern zuzugreifen, zum Beispiel wenn Sie hier application items auswählen, können Sie jetzt hier über die Auswahl von Microsoft SQL Server sich die VM anzeigen lassen. Ich lass mir die Replikation Jobs mal anzeigen und es sind hier gibt es den SQL Replikation Job mit dem SQL 2014 Server. Die aktuellste Replikation ist um 15:40 Uhr durchgeführt worden. Ich könnte hier jetzt noch einen Wiederherstellungsgrund festlegen das möchte ich aber nicht machen und mit Finish öffnet sich jetzt der Wien Explorer für Microsoft SQL Server und lies die Datenbank auf dem replikatserver ein, so, dass ich auf die Daten so wie der Wiederherstellung zugreifen kann, genauso wie bei ganz normalen Datensicherungsdateien von veeam Backup and replication. Es macht daher durchaus Sinn, wenn sie im Netzwerk auch in kleineren Umgebungen sich einen zweiten halber wie host zur Verfügung stellen auf dem Sie wichtige Server replizieren lassen da sie auf diesem Weg nicht nur die VM aktiv schalten können sondern da sie auf diesem Weg auch die Möglichkeit haben Daten wiederherzustellen zum Beispiel mit Veeam Explorer für Microsoft SQL Server SharePoint, Active Directory oder exchange.

Veeam Backup & Replication 8 Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie virtuelle Maschinen sichern und wiederherstellen. Mit Veeam Backup & Replication führen Sie das Backup sowohl in Hyper-V- als auch VMware-Umgebungen durch.

2 Std. 19 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Basis des Video-Trainings sind Windows Server 2012 R2, Exchange Server 2013 SP1, SQL Server 2014 und VMware ESXi 5.5. Die meisten Vorgehensweisen funktionieren mit den Vorgängerversionen dieser Produkte analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!