MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Virtuelle Maschinen importieren, exportieren und kopieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie in diesem Film, wie Sie virtuelle Maschinen (VMs) importieren, exportieren und kopieren können.
02:37

Transkript

Virtuelle Maschinen importieren, exportieren und kopieren genau das ist das Thema in diesem Video. Nicht immer kann eine Live- oder eine Schnellmigration ausgeführt werden. Beispielsweise vielleicht die Hardware ist zu unterschiedlich, also bedeutet, dass CLUSSRV02 vielleicht eine Intel-Architektur hat, CLUSSRV01 vielleicht eine AMD-Architektur. Ja, ganz klar ist sicherlich nicht eine ideale Situation, wenn sie einen Cluster betreiben. Aber ich möchte Ihnen einfach zeigen, dass es auch eine andere Möglichkeit gibt, um eine virtuelle Maschine zu verschieben. Vm3 ist auf CLUSSRV02, mit Rechtsklick auf dieses System wähle ich Exportieren. Ich wähle einen Speicherort aus, im besten Fall ist es das Cluster Shared Volume, hier Volume Nummer 2. Ich wähle Ordner auswählen und dann Exportieren. Der Export wurde bereits erfolgreich ausgeführt, wurde hier beim Status schnell angezeigt. Das heißt also, unsere virtuelle Maschine ist nun auf dem Cluster Shared Volume Nummer 2 bereits abgelegt. Das sehen wir hier sehr schön. Nun können wir zu CLUSSRV01 gehen und dann mit einem Rechtsklick Virtuellen Computer importieren. Wir wählen hier Weiter, navigieren zur virtuellen Maschine, wir müssen da das Cluster Shared Volume aufrufen, ClusterStorage - Volume Nummer 2, markieren die virtuelle Maschine, Ordner auswählen und es geht Weiter. Nun wird diese virtuelle Maschine erkannt und ich wähle Weiter. Ich kann nun den Importtyp auswählen Virtuellen Computer direkt registrieren (die vorhandene eindeutige ID verwenden) oder den Virtuellen Computer wiederherstellen (die vorhandene eindeutige ID ebenfalls wieder verwenden) oder Virtuellen Computer kopieren (neue eindeutige ID erstellen). Sie haben hier die Möglichkeit, also auszuwählen, wie Sie diese Maschine importieren wollen. Ganz wichtig - wenn Sie hier kopieren auswählen, dann wird für diese virtuelle Maschine eine neue eindeutige ID erstellt. Darum das Ziel in diesem Video war, virtuelle Maschinen importieren, exportieren und eben auch die dritte Option - das wäre das Kopieren.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!