VMware vSphere 6 Grundkurs

Virtuelle Maschine mit Web Client erzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der VMware-vSphere-Web-Client unterstützt verschiedene Varianten, um eine virtuelle Maschine zu erzeugen. Dazu zählen das Anlegen einer neuen, das Klonen einer bestehenden sowie das Bereitstellen einer virtuellen Maschine aus einer Vorlage.
05:54

Transkript

Nun kommen wir endlich dorthin, wo wir eigentlich hin wollen, nämlich das Erzeugen und Betreiben von virtuellen Maschinen in einer hochverfügbaren virtuellen Infrastruktur. Wie wird eigentlich eine virtuelle Maschine erzeugt, Möglichkeit 1: anlegen einer neuen virtuellen Maschine, Möglichkeit 2: bereitstellen einer neuen virtuellen Maschine aus einer Vorlage, auch genannt Template, drittens, klonen einer virtuellen Maschine und der Vollständigkeit halber erwähnt, viertens, virtualisieren einer vorhandenen physischen Maschine mit Hilfe des VMware Converters, noch ein Hinweis, das Erzeugen von Templates sowie das Klonen von virtuellen Systemen ist nur über den vCenter Server verfügbar, die Neuanlage einer virtuellen Maschine dagegen kann auch direkt auf dem ESXi Server z.B. über den vSphere Client erfolgen. Als erstes lege ich eine neue virtuelle Maschine an, darin installiere ich einen Microsoft Windows Server 2012 R2, dieser neue virtuelle Server wird im nächsten Schritt als Template konfiguriert, er dient somit als Vorlage für weitere Installationen, im vSphere Web Client navigieren wird zu Hosts and Clusters, unter dem Test Cluste, klicken auf die Registerkarte related Objects und wählen die Ansicht virtual Machines aus, Sie sehen, unserem Test Cluster befinden sich bereits zwei virtuelle Systeme, wir fügen ein weiteres hinzu, mit klicken auf dieses Icon Create New Virtual Machine into a Host or Cluster wird die neue Maschine erzeugt. Hier vergeben wir der Maschine noch einen Namen, betätigen Next und legen hiermit fest, auf welchen ESXi Host die virtuelle Maschine registriert wird, da wir im Test Cluster DRS eingeschaltet haben, können wir das auch der Cluster Verwaltung überlassen. Nächsten Schritt wählen wir einen geeigneten Datastore aus, in unserem Fall entscheide ich mich für ISCSI LUN 1, nun müssen wir noch folgendes festlegen und zwar mit welcher Hardware ist die virtuelle Maschine kompatibel, diese Einstellung hier ist nur über den vSphere Web Client verfügbar, über den vSphere Client haben Sie nicht die Möglichkeit dieses auszuwählen, wählen Sie ESXi 6.0 oder höher, wird die virtuelle Maschine mit der Hardware Version 11 erstellt, mit 5.5 und Höhe mit der Version 10, mit 5.1 mit der Version 9 wnd so weiter und so weiter. Sie sehen, Sie können eine virtuelle Maschine sogar für ESXi 3.5 anlegen, in diesem Fall entscheiden wir uns für ESXi 6.0 oder höher. Ich lege noch fest , um welche virtuelle Maschine es sich handelt und klicke weiter, hier kann ich weitere Einstellungen vornehmen, voreingestellt sind eine virtuelle CPU und ein Arbeitsspeicher mit einer Größe von 4 Gigabyte, sowie eine einzelne Festplatte mit einer Größe von 40 GB, dies andere ich, ich gebe dem System 2 virtuelle CPUs, unter News SCSI Controller ist LSI Logic SAS vorgegeben, das gefällt mir nicht, ich ändere das in VMware Paravirtual, unter new network, sehen Sie, als Adapter Typ ist der Intel E1000E Adapter ausgewählt, auch das gefällt mir nicht, ich wähle vom VMXNET 3 aus, der Netzwerkkartentreiber von VMware selbst, diese vorgenommenen Einstellungen sorgen unter anderem dafür, dass die Maschine sich performanter im System verhält. Es kann passieren, dass bei der Auswahl des VMware paravirtual Controllers die Festplatte während der Installation nicht erkannt wird, falls Ihnen das passiert, lassen Sie die Einstellungen des Kontrollers unverändert und ändern den Kontroller erst nachdem das Betriebssystem vollständig installiert worden ist. Alle weiteren Einstellungen bleiben unverändert, mit klicken auf Next erscheint eine Zusammenfassung darüber was wir eingestellt haben und mit klicken auf Finisch wird die virtuelle Maschine angelegt, somit habe ich erfolgreich eine virtuelle Maschine angelegt, dieses virtuelle System ist aber noch leer, im nächsten Schritt erfolgt die Installation des Betriebssystems.

VMware vSphere 6 Grundkurs

Lernen Sie VMware vSphere 6 kennen und erfahren Sie, wie Sie damit eine virtuelle Infrastruktur aufbauen, konfigurieren und verwalten.

3 Std. 54 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!