Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows Server 2012 Grundkurs

Virtuelle Festplatten zu virtuellen Servern hinzufügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Als Erstes erfahren Sie, wie man zusätzliche virtuelle Festplatten mit Hyper-V integrieren kann.
04:58

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen wie Sie virtuellen Servern mit Hyper-V 3.0 zusätzliche virtuelle Festplatten hinzufügen und diese Festplatten verwalten. Ich wechsele im ersten Schritt auf den Remotedesktop eines meiner Hyper-V Server, öffne den Hyper-V Manager und sehe hier die gestarteten Server. Ich möchte jetzt diesem Testserver weitere virtuelle Festplatten hinzufügen. Dazu verwende ich das Kontextmenü, rufe die Einstellungen auf und sehe hier im laufenden Betrieb, dass ich generell nur bei virtuellen IDE-Controllern zusätzliche Festplatten hinzufügen kann. Das heißt, wenn ein virtueller Server gestartet ist, können Sie keine Festplatten hinzufügen, außer bei virtuellen SCSI-Controllern. Generell gibt es kein Geschwindigkeitsunterschied zwischen virtuellen SCSI-Controller und IDE-Controllern, aber die Unterscheidung wird dennoch für die Verwaltung von Servern getroffen. Ich klicke jetzt hier auf SCSI-Controller, sage ich möchte eine Festplatte hinzufügen, anschließend ist die Festplatte hinzugefügt und ich kann jetzt auswählen welche Festplatte ich hinzufügen will. Ich möchte eine neue virtuelle Festplatte hinzufügen. Es startet der entsprechende Assistent dazu, als Datenträgerformat verwende ich das neue VHDX-Format von Windows Server 2012, dieses unterstützt Datenträger mit einer Größe von 64 Terabyte und hat den Vorteil wesentlich stabiler zu sein. Auf der zweiten Seite kann ich festlegen, ob die Festplatte eine bestimmte Größe haben soll, ob sie dynamisch erweiterbar sein soll, das heißt, entsprechend mit den gespeicherten Daten steigt auch die Anzahl der Datenmenge an und die Größe der virtuellen Festplatte oder ob ich eine differenzierte Festplatte erstellen will. Differenzierte Festplatten bauen auf anderen virtuellen Festplatten auf und speichern nur erweiterte Daten. Ich möchte jetzt einfach mal eine dynamisch erweiterbare Festplatte hinzufügen, als Pfad möchte ich auf dem Server meinen Testserver verwenden. Ich verwende hier das Kürzel 2, weil es die zweite virtuelle Festplatte auf dem Server ist, ich verwende jetzt einfach mal eine Größe von 127 GB und sage Fertig stellen. Das war es schon, wenn ich jetzt hier auf Anwenden klicke, wird die virtuelle Festplatte dem virtuellen Server hinzugefügt. Auf dem gleichen Weg kann ich weitere Festplatten hinzufügen, ich verwende nochmal eine virtuelle Festplatte, wieder das VHDX-Format, wieder Dynamisch erweiterbar, verwende als Pfad wieder diesen Pfad hier, in dem der virtuelle Server gespeichert ist, wieder die Größe von 127 GB und sage wieder Fertig stellen. Ich klicke wieder auf Anwenden und füge auf diesen Weg nochmal zwei weitere Festplatten hinzu, damit ich auf den virtuellen Server entsprechend mit Speicherpools und anderen Systemen arbeiten kann, die ich zum Beispiel für die Verwendung der Hochverfügbarkeit oder zum speichern von Daten verwende. Sie sehen, das Hinzufügen von virtuellen Festplatten zu einem Server, stellt kein großes Problem dar. Ich kann verschiedene virtuelle Festplatten mit verschiedenen Größen hinzufügen und die Festplatten stehen anschließend auf dem Server zur Verfügung. Auf diesen Weg kann ich eine nahezu unbegrenzte Anzahl an virtuellen Festplatten einem Server hinzufügen, was den Vorteil hat, dass sich die Datenmengen von virtuellen Servern schneller erweitern kann, als von physischen Servern. Natürlich muss der entsprechende Host auch über die Datenmenge verfügen um die virtuellen Festplatten verwalten zu können. Das heißt, auf diesen Weg kann auch nichts verloren gehen, sondern der Assistent zeigt genau, wenn irgendwelche Probleme auftreten. Sie sehen die Festplatten wurden jetzt den virtuellen Server hinzugefügt. Ich bestätige jetzt die Endung. Wenn ich jetzt diesen virtuellen Server aufrufe, ich schließe jetzt die Remotedesktopverbindung zu meinem Hyper-V Host und öffne die Verbindung zu diesem virtuellen Server, kann ich in der Festplattenverwaltung, die ich am schnellsten in der Startseite öffne, ich gebe hier diskmgmt.msc ein, diesen Befehl und kann so die Datenträgerverwaltung am schnellsten starten. Sie sehen es gibt hier die Standardfestplatte des Servers und hier im unteren Bereich die von mir hinzugefügten Festplatten zu dem Server. Diese werden mit einer Größe von 127 GB jeweils angegeben, belegen aber auf dem Hyper-V Host deutlich weniger, da auf diesem Server noch keine Festplatten gespeichert sind. Sie haben in diesem Video gesehen wie Sie im Hyper-V Manager von Windows Server 2012 einen virtuellen Server zusätzliche Festplatten hinzufügen und auf diese Festplatten in der Datenträgerverwaltung des virtuellen Servers zugreifen. Interessant sind solche zusätzlichen virtuellen Festplatten vor allem dann, wenn Sie Testumgebungen installieren wollen, dass Sie so verschiedene virtuelle Festplatten simulieren können.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!